1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Jugendschutz

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von widiotter, 13. August 2005.

  1. widiotter

    widiotter Junior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    58
    Anzeige
    Ich habe bei meinem Topf PVR-5500 eine "Kindersicherungs"-Funktion gefunden. Da kann ich ein Alter einschalten, zum Beispiel 4 Jahre, oder 8 ... und nun? Im Manual steht, dass "beim entsprechenden Event" die Passwort-Eingabe-Aufforderung käme ... welcher "Event"? Strahlt jeder Sender eine Art Info zum Alter aus, sagen wir, Pro Sieben nachmittags "Alter=4", dann kann jeder gucken, abends ab 22 Uhr dann "Alter=12" und dann würde der Receiver, falls auf "Alter 8" eingestellt, zur Eingabe des Passwortes auffordern?
    Sehe ich das richtig so?
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Jugendschutz

    Jup, jeder Sender _kann_ zu jeder Sendung eine Altersfreigabe Senden.

    In der Realität tut es aber wohl nur Premiere durchgehend. Bei den ÖRs wurde es laut Forum auch schon mal gesichtet (führte aber bei einigen Premiere zertifizierten Receivern zu Problemen). Aber regelmäßig strahlen sie es wohl nicht aus.
    Die Privaten und die ausländischen Sender kannst du da ganz vergessen.

    Also um eine Funktionierende Kindersicherung aufzubauen reicht es leider nicht aus den Receiver auf das passende Alter zu stellen.

    cu
    usul
     
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Jugendschutz

    Scheinbar gibt es aber auch unterschiedliche Systeme, wie die Werte für die Altersangabe zu interpretieren sind.
    Bei den französischen Canal Satellite Sendern habe ich an meinem Receiver als Alter immer etwas von 3-6 Jahren stehen, selbst beim Hardcoreporno, der eigentlich ab 18 ist.
    Nehme mal an, daß es auch eine stufeninterpretataion geben kann.
    So 3= ab 6, 4= ab 12, 5= ab 16 und 6= ab 18.
    Wenn der Receiver das also falsch umsetzt kommen dann auch sehr merkwürdie Altersfreigaben dabei raus.

    Gruß Indymal
     
  4. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.479
    Ort:
    München
    AW: Jugendschutz

    Das ist echt komisch, da es im Standard genau spezifiziert ist:

    whitman
     
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Jugendschutz

    Ich hab mir das nochmal genau angesehen. Im Gegensatz zu deutschen Sendern, wo meist garkeine FSK Angabe erfolgt, ist bei den französischen Sendern generell mindestens FSK 3 angegeben. Außer bei TV5.

    Meine Theorie wäre:
    FSK3= Uneingeschränkt
    FSK4= AB 10
    FSK5= AB 12
    FSK6= Ab 16
    FSK7= Ab 18

    Das würde sich dann jedenfalls mit den Altersfreigaben decken, die eingeblendet werden. Im Gegensatz zu Deutschland wird in Frankreich die Altersfreigabe permanent so ähnlich wie das Sendelogo mit eingeblendet. Bei 10 und 12 allerdings nur tagsüber. Deswegen kann ich das jetzt gerade nur vermuten.
    Deswegen nehme ich mal an, daß Canal Sat einen Wert zwischen 0x00 und 0x04 sendet und passende Receiver von CanalSat das dann als Ohne Altersbeschränkung, ab 10, ab 12, ab 16 oder ab 18 interpretieren. Der deutsche Technisat Receiver den ich nutze, weiß das nicht und addiert lediglich den Wert mit 3 und kommt dann auf 3-7.

    Gruß Indymal
     
  6. rzangerl

    rzangerl Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    333
    Ort:
    .
    AW: Jugendschutz

    Hallo,

    die ganze Diskussion um den "Jugendschutz", insbesondere hier in Deutschland, halte ich für total überzogen. Weiterhin halte ich gewisse Moralvorstellungen hier in Deutschland, insbesondere die in südlichen Bundesländern, schon immer für überzogen bzw. sogar verlogen.

    Anscheindend sind viele Eltern "überfordert" und wollen deshalb eine "Automatisierung" was die lieben Kleinen und auch schon Größeren sehen dürfen. Da muss dann der Staat mit Verordnungen das alles regeln.

    Fernsehen als Babysitterersatz, die lieben Kleinen alleine vor den Kasten gesetzt und glotzen lassen, die staatliche Zensurbehörde passt schon auf. Für manche wäre das eine Idealvorstellung.

    Da die Mediengeräte nun hauptsächlich zu Hause stehen und dort auch benutzt werden, sollten doch die dort anwesenden Erwachsenen für den "Jugendschutz" verantwortlich sein. Diese Verantwortung sollte nicht auf den Staat oder andere Organisationen abgeschoben werden.

    Was sind das doch für Eltern, die nicht mehr in der Lage sind, ihrem Nachwuchs richtiges Fernsehen beizubringen und dabei anscheinend selbst keinerlei Kontrolle mehr über die Mediengeräte in ihrem Umfeld besitzen.

    Stehen die Eltern nur noch unter dem Diktat der Kinder?

    Um seine D-Box als alleiniges Empfangsgerät für Kirchs Pay-TV durchzusetzen, wurde mit Hilfe von wohlgesonnenen Politikern zumindest die Vorsperrung von bestimmten Sendungen in seinem damaligen DF1 bzw. Premiere durchgesetzt. Dieses sollte auch auf die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender ausgeweitet werden.

    Fürs Autofahren braucht man einen Führerschein, aber um Kinder in die Welt zu setzen und dabei auch Verantwortung zu zeigen.....???:rolleyes:

    Der Staat soll und wirds schon richten.

    Gruß
    Rainer
     
  7. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Jugendschutz

    Durch die heutige Flexibilisierung der Arbeitszeit und der Tatsache das meist beide Elternteile Geld verdienen müssen, um über die Runde zukommen, ist es nicht mehr so leicht, immer das Kind im Blickfeld zu haben.

    Ab einem bestimmten Alter kann man die Kinder ja auch mal ein paar Stnden aleine lassen, und genau das dürfte das Alter sein, wo sich die Kinder für genau das interessieren, für das sie sich nicht interessieren sollten.

    Das war bei uns, und auch bei mir nicht anderster, und da mein Hobby schon immer Technik war, fand ich immer einen Weg, wobei die Technik in meinem Alter natürlich bei weitem nicht so vielfältig war.

    Also ein Jugendschutz, wenn Kinder im Haushalt leben, macht schon Sinn.

    digiface
     
  8. Captain_Grauhaar

    Captain_Grauhaar Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    4.185
    Ort:
    Im Kabel-BW Land
    AW: Jugendschutz

    Nur damit der JS von Premiere hier nicht im falschen Licht erscheint, er wird nur dann benutzt, wenn Premiere eine Sendung zu einer Zeit ausstrahlt wo sie lt. Rundfunkstaatsvertrag noch gar nicht gesendet werden dürfte.
    Normalerweise dürfte ab 12 glaube ich erst um 20:00 und ab 16 ab 22:00 und ab 18 erst ab 23:00 Uhr laufen. Mit der JS Sperre kann Premiere das aber auch zu anderen Uhrzeiten senden. Ein Film ab 16 hat auf Premiere, wenn er im 16:00 Uhr gesendet wird, dann die JS Sperre und wenn er um 22:30 läuft, nicht mehr.
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Jugendschutz

    Was spricht dagegen wenn die Industrie bei den Geräten eine Technische Hilfe einbaut um die Eltern bei ihren bemühungen um Jugendschutz zu unterstützen?

    Ebend. Und ein Mittel das den Eltern hilft den Jugendschutz zu gewährleisten ist die Möglichkeit den Receiver mittels Pin zu sperren oder nur für bestimmte Altersfreigaben, Programme oder Zeiten freizugeben.

    Diese Jugendschutz Information die mitgesendet werden kann ist ja nur ein zusätzliches Angebot welches genutzt werden kann aber nicht genutzt werden muß.

    Und ich würde es begrüßen wenn zumindest alle deutschen Sender (am besten Europa weit) verpflichtet wären durchgehend Jugendschutz Infos auszustrahlen.
    Dann könnte nämlich niemand rumjammern wenn der action Film mal ungeschnitten Läuft oder halt Pornos im Free TV gezeigt werden (wie z.B. TV6 es früher tat). Denn dann wären die Eltern verantwortlich für das was die Kinder sehen und nicht die Sender.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. August 2005
  10. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Jugendschutz

    Jepp, so ist das!

    digiface
     

Diese Seite empfehlen