1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Johnson macht ernst: BBC soll auf Rundfunkgebühr verzichten

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 18. Februar 2020.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    100.696
    Zustimmungen:
    864
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Boris Johnson hat es auf die BBC abgesehen. Neueste Pläne sehen die Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor. Stattdessen soll sich die Sendeanstalt mit einem Abo-Modell a la Netflix finanzieren.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. SHSNSven

    SHSNSven Gold Member

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    508
    Punkte für Erfolge:
    123
    Frau Merkel, bitte nachmachen.
     
  3. Wambologe

    Wambologe Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    3.903
    Zustimmungen:
    2.666
    Punkte für Erfolge:
    213
    Das kann sie schon allein deshalb nicht nachmachen, weil Rundfunk per Grundgesetz Ländersache ist.
     
    Winterkönig, Volterra und Gorcon gefällt das.
  4. Medienmogul

    Medienmogul Großkapitalist Premium

    Registriert seit:
    30. September 2012
    Beiträge:
    2.861
    Zustimmungen:
    781
    Punkte für Erfolge:
    123
    Mit etwas Verspätung meldet nun auch "Digital Fernsehen" diese Geschichte. Quelle ist ein Bericht der Murdoch-eigenen "Sunday Times" vom Sonntag, nachzulesen auf The Latest News from the UK and Around the World | Sky News

    Der knallharte Lügner Boris Johnson hat ein hohes politisches Interesse, die BBC kaputt zu machen. Frau Kuenssberg redet ihm nicht nach dem Mund, sondern stellt unangenehme Fragen. Das gefällt seinem Größen-Selbst nicht. :mad:

    Der Deutsche sollte sich keinen Illusionen hingeben: Auch ARD und ZDF werden "abgeschossen", wenn das politische Klima dazu reif ist.

    Die Wiederwahl von Donald Trump zeigt deutlich, dass es um die Demokratie in der westlichen Welt nicht gut bestellt ist.

    Trump und Johnson dürfen lügen und betrügen und werden trotzdem gewählt. :eek:

    Andererseits haben England und die USA Wahlsysteme, wo Millionen von Stimmen einfach unter den Tisch fallen, weil es nur Erst-, aber keine Zweitstimmen gibt.

    Dafür kann bei uns ein Mann einer 5%-Partei Ministerpräsident werden. Wenn auch nur für einen Tag. :winken:
     
    Lion_60 und samlux gefällt das.
  5. Radiowaves

    Radiowaves Gold Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    798
    Punkte für Erfolge:
    123
    Frau Merkel hat "Diktatur" nicht auf ihrer Agenda stehen. Deshalb wird sie es nicht "nachmachen". Das werden etwas später die neuen Diktatoren in Deutschland machen, wenn es dazu kommen sollte.

    Ohne öffentlich-rechtlichen Rundfunk gibt es keinensolidarisch finanzierten Journalismus mehr. Das weiß Johnson genau und genau deshalb will er das durchziehen. Hintergründe dazu hier ab 20:05 - ist aber öffentlich-rechtlich: Komplett und mit Musik: Die kulturWelt vom 18.02.2020 | BR.de
     
    samlux gefällt das.
  6. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    48.364
    Zustimmungen:
    22.205
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    Sky Q Receiver (Sat)
    Apple TV 4K 32 GB
    Apple TV 4 32 GB
    Vodafone VDSL 50
    Abos: Sky, Amazon Prime, Netflix, DAZN
    Tja, wie immer bei den Radikalen. Wer nicht "auf Linie" ist, muss mundtod gemacht werden.

    Unter Hitler nannte man das "Gleichschaltung".

    China, Russland, Trump, jetzt Johnson, die AfD versucht sich auch dran...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2020
    Winterkönig, b-zare, Eike und 4 anderen gefällt das.
  7. Radiowaves

    Radiowaves Gold Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.159
    Zustimmungen:
    798
    Punkte für Erfolge:
    123
    Davon ist auszugehen. Aber danach kommt ein neues Rundfunksystem, das genau die Merkmale haben wird, die die Gegner des derzeitigen Rundfunksystems demselbigen zuschreiben. Und keiner wird dann dagegen protestieren.
     
    Winterkönig gefällt das.
  8. Televisio

    Televisio Talk-König

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    6.563
    Zustimmungen:
    3.457
    Punkte für Erfolge:
    213
    Aktuell steht ja in Deutschland die Erhöhung auf 18,36 EURO pro Monat im Raum. Sachsen hat ja bereits angekündigt, das mitzumachen.
    Mich wundert immer, dass es in jedem Länderparlament durchgeht. Sonst sind sich die Parlamente von Bildung über Ferien, Umweltschutz usw. nicht so schnell einig. Keine Frage, der ÖR RUndfunk ist gut und trägt zur Meinungsbildung bei. Nur könnte man das auch für deutlich weniger Geld realisieren. Ich frage mich, warum die mit den Milliarden, die die bisher schon bekommen, nicht auskommen. Die verballern auch so viel Geld unrational, weil sies können und warum sind die Parlamente da immer dafür. Warum sagt nicht auch mal ein Regierungschef, nein, das muss reichen.
    Die Frage, wie der Bürger das aufwenden soll, stellt sich denen offenbar nicht. Wenn ich vor einer Autoreparatur stehe und gezwungen bin, den Rundfunkbeitrag zu leisten, darf ich mich letztlich nicht fürs Auto entscheiden, weil es erzwungen wird. Wenn ich das Geld übrig hätte, dann wäre es ja kein Problem. Aber 200 Euro im Jahr sind für manche eben auch eine Summe. Aber offebar darf man ja das selbst als Bürger nicht entscheiden, man darf nur bezahlen. Dass man bspw. einen Sockelbeitrag einführt und wer mehr sehen will, sich ein Abo kauft, fände ich eine bessere Lösung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Februar 2020
    stromleitungstv gefällt das.
  9. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    14.827
    Zustimmungen:
    2.793
    Punkte für Erfolge:
    213
    Im Endeffekt das selbe wie vorher nur viel teurer für alle.
    Denn die brauchen ja dann ein CI Modul, die Sender müssten Lizengebühren zahlen für die Verschlüsselung.

    Und was ist mit Familien, wo die Kinder Kika schauen, und die Eltern Biathlon ?
    Brauchen die dann 2 Abos ? + 2 Module.

    Das halte ich für keine Sinnvolle Lösung.
     
  10. Televisio

    Televisio Talk-König

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    6.563
    Zustimmungen:
    3.457
    Punkte für Erfolge:
    213
    vielleicht streamen die ja dann alles. Dann brauchts die Module gar nicht.