1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Johansson Stacker und Destacker

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von luuckystar, 31. Januar 2008.

  1. luuckystar

    luuckystar Neuling

    Registriert seit:
    31. Januar 2008
    Beiträge:
    9
    Anzeige
    hallo
    ich habe mal eine frage zu dem "Johansson Stacker und Destacker".
    Unszwar habe ich zwei twin LNB, einer Astra einer Hotbird, die vier kabel gehen jeweils zu zwei "DiSEqC 2/1 Switch's". Von da aus geht ein kabel ins Wohnzimmer und eins ins Arbeitszimmer. Jetzt wollte ich im Arbeitszimmer 2 Receiver aufstellen und habe von der Lösung mit dem Stacker & Destacker gelesen.
    Kann mir da jemand weiterhelfen ob das bei mir funktionieren würde, und würde vielleicht was kaputt gehen (LNB o. Receiver) wenn ich es mal ausprobieren würde.

    Danke
     
  2. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Johansson Stacker und Destacker

    Es gibt hierbei zwei Probleme: zum einen benötigt auch der Stacker Anschlüsse in entsprechender Anzahl, d.h. da Du nur einen Twin-Lnb hast, dessen Anschlüsse bereits belegt sind, würdest Du einen neuen LNB benötigen. Der Stacker ersetzt nur eine zusätzliche Leitung, nicht aber einen Anschluss. Weiterhin müsste geklärt werden, ob sich die Diseqc-Befehle über den Stacker übertragen lassen. Ich konnte dazu nichts in Erfahrung bringen, wende Dich mit dieser Frage mal an einen Händler. Möglicherweise funktioniert der Stacker nur mit einem LNB.

    Kaputt gehen kann da sicher nichts, wenn Du es mal ausprobierst, einen neuen LNB brauchst Du aber auf alle Fälle.
     
  3. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.099
    Ort:
    Raum Stuttgart
    AW: Johansson Stacker und Destacker

    DiSEqC wird vom Johansson durchgeschaltet, er funktioniert auch an einem Multischalter. Wie Schlosser schon festgestellt hat, musst du an der Parabolantenne erweitern. Entweder auf zwei Quattro-LNB mit einem Multischalter (Mit eigener Stromversorgung), oder zwei Quad-LNB mit einem weiteren DiSEqC-Positionsschalter. Bei Quad-LNB solltest du unbedingt auf niedrige Stromaufnahme von typ. 150 mA (ALPS) achten.

    Eine 3. Sternleitung wäre deutlich überschaubarer als das Kuddelmuddel der Einzelbausteine. Alternativ bieten sich evtl. noch zwei Krückenlösungen an.

    1.) Entweder-/Oder-Betrieb: Einen der beiden bestehenden Anschlüsse mit DC-tauglichen Zweifachverteiler aufsplitten. Der ungenutzte Receiver muss hierbei einschliesslich der LNB-Spannung abgeschaltet sein.
    2.) Master-Slave-Betrieb: Zweiten Receiver im Arbeitszimmer auf den Loop-Ausgang des ersten Receivers aufschalten. Dem Slave steht dann nur die vom Master angewählte Satellitenebene zur Verfügung. Wenn der Master auf die horizontale Highbandebene eingestellt ist, sind die meisten deutschen Programme auch am Slave empfangbar.
     

Diese Seite empfehlen