1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Jetzt möchte ich auch mein Kind auf DVB-T umstellen! ;-)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von PapaJoe, 5. August 2004.

  1. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    Anzeige
    Moin Moin!

    Ich suche dazu (s.o.) einen DVB-T-Receiver mit Modulator, wo dann "hinten"
    nicht nur der eine (DVB-T-)-Kanal, sondern auch alle von der angeschlossenen
    Stabantenne aufgefangenen analogen Signale ankommen! Bei der von mir
    getesteten DEC2000T werden die analogen Signale jedenfalls nicht durchgeschleift.

    So, wozu das? Hier eine kleine Erläuterung:

    Bestimmt wird mein Kabelanschluss bald (?) abgeklemmt.

    Bis jetzt schaut meine Tochter mit ihrer analogen Hauppauge PCI nicht nur
    Kabelfernsehen, sie hört auch Radio damit. Und das will sie auch weiterhin tun,
    weil sie ziemlich viel mitschneidet (Do. Nacht z.B. irgendeine komplette
    Sendung (4h) auf Fritz!).

    Über DVB-T gibts aber kein Radio, also fällt eine DVB-T-Karte aus.

    So. Nun hab ich eine Stabantenne aufgestellt, DVB-T-Receiver dran und diesen
    dann an die analoge Karte angeklemmt. Super TV-Empfang! Aber leider
    GAR NIX mehr mit Radio!

    Dazu muss man nun jedesmal den DVB-T-Receiver aus der Leitung entfernen,
    damit die Karte direkt von der Antenne wieder ein ordentliches UKW-Signal
    bekommt.

    Mir ist noch keine "schöne" Lösung für das Problem eingefallen. Kennt jemand
    einen DVB-T-Receiver, der auch das analoge Signal komplett "durchlässt"?
     
  2. glotzenerror

    glotzenerror Neuling

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    7
    AW: Jetzt möchte ich auch mein Kind auf DVB-T umstellen! ;-)

    gibts da nicht die möglichkeit mit nem verteileradapter?(heißt das so?)
    ich hatte mal so´n adapter wo du ein 75 ohm eingang hattest(halt von der antenne) und 2 ausgänge(also zwei 75 ohm kabel gehen weg).da könnte mensch ja eins in dvb-t + eins ins ukw radio tuen.würd ich auf jedenfall mal testen.
    bye
     
  3. Wildcard

    Wildcard Junior Member

    Registriert seit:
    1. Juli 2004
    Beiträge:
    58
    AW: Jetzt möchte ich auch mein Kind auf DVB-T umstellen! ;-)

    scheinbar hat der dvb-t receiver einen hf-modulator ausgang. den braucht er auch, damit die analoge tv-karte ein verwertbares eingangssignal bekommt. aber dieser hf-modulator ausgang liefert a) natürlich kein signal im ukw band und b) selbst wenn da was käme würde der receiver da kein nutzsignal aufmodulieren, da er das, was auf dem ukw-band auf der stabantenne reinkommt, nicht dekodieren kann.
    also was du bräuchtest, um nicht ständig umstöpseln zu müssen, wäre ein dvb-t receiver, der, wenn er ausgeschaltet ist, alles, was er von seiner antenne reinbekommt, auf seinen hf-modulator-ausgang durchschleift. ob es soetwas gibt bzw. überhaupt technisch machbar ist entzieht sich meiner kenntnis.
    oder du verwendest eine antennenzusammenführung, mit der ein ukw-signal (wo auch immer es herkommt, zweite antenne oder die dvb stabantenne mit verteilung) in den weg vom receiver (hf-modulator-ausgang) zum pc eingesteuert wird.
     
  4. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Jetzt möchte ich auch mein Kind auf DVB-T umstellen! ;-)

    @glotzenerror:

    Da ist kein extra UKW-Radio! :eek:

    Das Radio ist mit auf der TV-Karte drauf,
    die ja am DVB-T-Receiver angeschlossen ist.
     
  5. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Jetzt möchte ich auch mein Kind auf DVB-T umstellen! ;-)

    Soll er ja auch nicht. Er soll das DVB-T-Signal auf irgendeinen UHF-Kanal aufmodulieren,
    den Rest aber, nämlich VHF UND UKW (analog) einfach nur durchlassen!
    Warum kann es das nicht, das dumme Ding? :(

    Es hat mir ja auch schon in den Fingern gejuckt, den Ein- und Ausgang vom
    Receiver mal mit einem Kondensator zu überbrücken. Bloß ist mir völlig unklar,
    ob's erstens hilft oder zweitens gar was kaputtgehen kann...
     
  6. gbencze

    gbencze Junior Member

    Registriert seit:
    2. November 2002
    Beiträge:
    148
    Ort:
    Berlin
    AW: Jetzt möchte ich auch mein Kind auf DVB-T umstellen! ;-)

    Hallo,

    mir fällt folgende Lösung spontan ein: warum hört die Tochter nicht Radio über Internet? Die Qualität ist wie UKW, es fallen allerdings Onlinekosten an..Bei Flatrate wäre das die Lösung! Sonst: zweite PCI- DVB-T-Karte einbauen, und wahlweise Kabel- Radio hören und DVB-T- sehen.

    gbencze
     
  7. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Jetzt möchte ich auch mein Kind auf DVB-T umstellen! ;-)

    Eine "Bastellösung" wäre eine Antennenweiche oder ein Antennenverstäker für Hausantennen (Verstärker dann ganz runterregeln, möglicherweise Dämpfungsglied erforderlich) mit getrennten Eingängen für UHF/VHF und UKW. Bekommt man bei Ebay teilweise billig

    Die Leitung von der Antenne mittels T-Stück aufsplitten, in den entsprechenden Eingang, die Weiche oder der Verstärker führt dann alles zusammen und man kann wieder Radio hören.

    Einen Hausanschlussverstärker habe ich noch rumfahren, bei Interesse PM
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2004
  8. Mr_Niemand

    Mr_Niemand Junior Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2004
    Beiträge:
    81
    AW: Jetzt möchte ich auch mein Kind auf DVB-T umstellen! ;-)

    Was ich nicht verstehe: Wenn Du die Hauppauge DEC-2000T schon mal angetestet hast, warum schließt du sie dann nicht per USB an den PC an. Dann brauchst Du an Deine analoge TV-Karte nur eine radiotaugliche Antenne anschließen und hast sowohl Fernsehen als auch Radio am PC. Ist wahrscheinlich die unkomplizierteste Möglichkeit. Außerdem ist es sicherlich besser, das digitale Fernsehsignal gleich digital an den PC weiterzugeben als es in ein Analogsignal umzuwandeln und dann wieder mit einem Analogtuner zu empfangen. Das verschlechtert doch die Bildqualität ganz erheblich.

    Es gibt auch noch einen reinen USB-Empfänger für den PC, welcher günstiger ist als die DEC (Name vergessen; einfach mal hier ins DVB-T-Forum schauen).
     
  9. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Jetzt möchte ich auch mein Kind auf DVB-T umstellen! ;-)

    1. Die DEC ist meine! ;) Fürs Kind soll noch eine andere her, eben eine,
    die vielleicht das UKW-Signal durchlässt.

    2. Das mit USB ist eine gute Idee, bloß müsste ich natürlich trotzdem das
    Antennensignal für Box und Radio aufsplitten (dabei gibts ja immer "Verluste")
    oder eben zwei Antennen hinstellen. Hmmm...
     
  10. Asket_

    Asket_ Silber Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2004
    Beiträge:
    509
    Ort:
    Berlin
    AW: Jetzt möchte ich auch mein Kind auf DVB-T umstellen! ;-)

    Für die Zusammenführung des Signals der DVB-T Box und des herkömmlichen UKW und TV empfangs benötigst Du nur einen einfachen Verteiler und ggf. ein Adapterstück, wenn die Anschlüsse (männchen/weibchen) nicht passen. Diese Verteiler funktionieren auch ,,rückwärts, d.h. man kann damit auch Signale zusammenführen.

    |DVB-T Box| ---> -| |
    '''''''''''''''''''''''''''''''''''''''''' | |--> PC
    -- UKW+TV ----> -| |
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. August 2004

Diese Seite empfehlen