1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Jetzt ist es offiziell Premiere Analog wird am 28.02.2002 abgeschaltet. Quelle: Premi

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von ibico, 23. Januar 2003.

  1. ibico

    ibico Gold Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2002
    Beiträge:
    1.712
    Ort:
    Germany
    Anzeige
    28.02.2003 um 0:00 Uhr ist Sendeschluss.

    Mit freundlichen Grüßen

    ibico

    <small>[ 23. Januar 2003, 11:07: Beitrag editiert von: ibico ]</small>
     
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.826
    Ort:
    Ostzone
    Besser is, damit gucken auch die letzten "Pubs"er in die Röhre.

    Grüße
     
  3. Lefist

    Lefist Talk-König

    Registriert seit:
    20. Februar 2002
    Beiträge:
    6.989
    Ort:
    an der Quelle
    Respekt, Ibico, 4 neue Threads in einer Stunde, das schafft nicht jeder! winken

    Deine Meldung mit der Abschaltung von Premiere Analog wurde aber schon öfter gemeldet, und für die 3 verschiedenen Preismodelle würde es nicht vieleicht mit einem einzigen Thread reichen? entt&aum

    Ich vermute allerdings Du bekommst irgend ´ne Prämie bei der Eröffnung neuer Threads breites_ breites_ breites_
     
  4. revilo

    revilo Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2001
    Beiträge:
    274
    Ort:
    85435 Erding
    Technisches Equipment:
    HUMAX HDCI2000
    Digicorder S2
    Homecast HS5101 CIUSB
    Samsung SH853M
    Hier ist die ganze Meldung:

    Premiere beendet Analog-Verbreitung am 28. Februar 2003 / Ab 1. März
    sendet Premiere ausschließlich digital / sonnenklar.tv übernimmt den
    analogen ASTRA-Transponder von Premiere

    München (ots) - Als erstes deutsches Fernsehunternehmen wird
    Premiere ab 1. März 2003 ausschließlich digital senden. PREMIERE
    ANALOG wird am 28. Februar um Mitternacht abgeschaltet. "Digitales
    Fernsehen ist in ganz Europa auf dem Vormarsch", sagte
    Geschäftsführer Dr. Georg Kofler. "Digitale TV-Receiver werden bald
    so selbstverständlich sein wie heute die CD-Player, digitales
    Fernsehen befindet sich auf dem Weg zum Massenmarkt. Durch den freien
    Wettbewerb von Herstellern und Handel werden die Preise für digitale
    TV-Receiver weiter sinken. Digitales Fernsehen wird für jeden
    erschwinglich." Premiere setze bei der Digitalisierung des Fernsehens
    auch in Zukunft entscheidende Impulse. "Premiere ist heute der
    wichtigste Grund, warum sich Verbraucher ent-scheiden, ihren
    Fernsehempfang von analog auf digital umzustellen. Acht von zehn
    Fernsehhaushalten mit Digital-Receivern sind Premiere-Haushalte."

    2,9 Millionen Digital-Abonnenten bis Jahresende

    Derzeit zählt PREMIERE ANALOG noch knapp 40.000 Abonnenten. Die zu
    erwartenden Umsatzausfälle nach Abschaltung des Programms sind im
    Geschäftsplan bereits berücksichtigt und werden durch Einsparungen
    beim Sendebetrieb und der Satelliten-Verbreitung kompensiert. Am
    Ziel, zum Jahresende die Marke von 2,9 Millionen Abonnenten zu
    erreichen, hält Premiere unverändert fest.

    Den analogen Satelliten-Transponder auf ASTRA 1A, über den
    PREMIERE ANALOG derzeit noch verbreitet wird, übernimmt der
    Reiseshopping-Sender sonnenklar.tv zum 1. März.

    Schöner und individueller Fernsehen mit Digital-TV

    Bis Ende Februar wird PREMIERE ANALOG in einem Countdown auf die
    Abschaltung des Programmes hinweisen. Den verbliebenen
    Analog-Abonnenten unterbreitet das Unternehmen ein Umstiegsangebot,
    um sie von den Vorzügen des digitalen Fernsehens - Vielfalt, Komfort,
    beste Bild- und Tonqualität zu überzeugen. Durch Datenkompression
    können bei der digitalen Ausstrahlung bis zu zehn Mal so viele
    Fernsehprogramme wie auf einem analogen TV-Kanal übertragen werden.
    Das ermöglicht eine nie dagewesene Auswahl an Programminhalten für
    die Zuschauer. Außerdem wird Fernsehen komfortabler und
    individueller: So gibt die zeitversetzte Ausstrahlung von Filmen auf
    PREMIERE 1 und PREMIERE 2 Premiere-Abonnenten die Chance, den
    Spielfilm vollständig zu sehen, auch wenn sie einmal später nach
    Hause kommen. Noch mehr Komfort bietet PREMIERE DIREKT. Per Telefon,
    SMS oder Internet bestellen Premiere-Kunden rund um die Uhr Filme zur
    Wunschzeit und gestalten damit ihr individuelles Fernsehprogramm.
    Revolutioniert hat das digitale Fernsehen auch die
    Sportberichterstattung. Mit der Fernbedienung in der Hand bestimmen
    Premiere-Zuschauer die Kamera-Perspektive bei den
    Formel-1-Übertragungen. Oder sie schalten während der
    Premiere-Bundesliga-Konferenz live von einem Stadion ins andere.

    Weltweit führend beim Jugendschutz

    Bislang bekannt ist den meisten Zuschauern, dass digitales
    Fernsehen bei der Bild- und Tonqualität dem analogen Fernsehen
    überlegen ist. Zusätzlich bietet Premiere dank digitaler Technologie
    den besten Jugendschutz im Fernsehen weltweit. Mit der senderseitigen
    Vorsperre von Filmen hat Premiere Maßstäbe gesetzt. Sendungen mit
    Altersbeschränkungen können bis spät in die Nacht hinein nur durch
    die Eingabe eines geheimen Jugendschutz-PIN-Codes entschlüsselt
    werden. "Die Vorsperre verhindert, dass Minderjährige mit Inhalten
    konfrontiert werden, die für sie ungeeignet sind. Ohne die richtige
    Zahlenkombination bleibt der Bildschirm schwarz. Es gibt weltweit
    keine effektivere Maßnahme zum Jugendschutz im Fernsehen", so Kofler.

    Schlag gegen Schwarzseher

    Einen schwarzen Bildschirm beschert die Abschaltung von PREMIERE
    ANALOG auch denjenigen, die Premiere sehen, ohne an Premiere zu
    bezahlen. Das Verschlüsselungssystem des analogen Premiere-Programms
    ist heute relativ einfach zu umgehen. Bis zu 200.000 TV-Piraten sehen
    derzeit nach Schätzungen von Sicherheitsexperten PREMIERE ANALOG über
    eine illegale Software in Verbindung mit einer PC-TV-Karte. Im
    digitalen Bereich wird Premiere seine Anti-Piraterie-Maßnahmen 2003
    verstärken. Kofler: "Wir werden all jenen, die Premiere beklauen, in
    diesem Jahr kräftig auf die Finger hauen. Wir werden intensiv mit der
    Politik und Ermittlungsbehörden kooperieren, um die Digital-Piraterie
    zu bekämpfen."
     
  5. amsiker

    amsiker Junior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Berlin
    Det gloobste doch selber nich,oder?
     
  6. janwin

    janwin Junior Member

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Braunschweig
    Wenn diese Meldung von Premiere selbst kommt, dann kann ich nur gratulieren. breites_
    Ich wußte nicht, daß von Analog- Kunden verlangt wird die Schüssel auf Satelliten im inclined Orbit (Astra 1A, 5.0E, incl 1,6°) auszurichten! breites_ breites_ breites_

    Jan.
     
  7. Elmo

    Elmo Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Hattingen
    Prima, das wurde auch Zeit! Das hätte schon viel eher geschehen müssen.
    Damit dürften die Preise für gebrauchte Sat-TV-Karten in den Keller fallen. Das wird ein richtiges Überangebot bei Ebay geben. Die sollten schon mal eine extra Sparte dafür einführen. winken breites_

    Mit dem Transponder kann man viel Besseres anfangen! (z.B. Neue Sportkanäle. winken )
     
  8. amsiker

    amsiker Junior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2003
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Berlin
    So die Ahnung hast du aber nicht,oder?Es gibt auch andere Sender,die man noch gucken kann mit der Karte.
     
  9. Elmo

    Elmo Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Hattingen
    Das ist mir schon klar, nur wette ich trotzdem, daß die Meisten die (analogen) Karten nicht für normale Programme nutzen. Das "knacken" des analogen Premieres ist doch ein wirkliches Kindesspiel bei der heutigen Rechnerleistung. Karte rein, Schüssel anschließen und Programm "runterladen" und schon kann man Premiere genießen. Ich hätte diesen Schulhof-Schwarzsehern schon länger den Monitor schwarz geschaltet.
    Ich finde es ganz schön blauäugig zu glauben, daß jeder 13-Jährige, der sich im Media M ´ne Sat-Karte kauft, diese zum Fernsehen von Sat1 braucht, wenn er zusätzlich einen 70er Fernseher mit Sat-Receiver im Zimmer stehen hat.
    Nur mal so als Denkanstoß. winken
     
  10. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    Man braucht ja auch demnächst mehr Platz im Heft für MGM und Sci-fi. Ein überfälliger Schritt, da Kosten/Nutzen nun wirklich weder für den Kunden noch für den Sender in angemessenem Verhältnis stehen.
     

Diese Seite empfehlen