1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist Fernsehen unmodern?

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von Zodac, 6. Mai 2005.

  1. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.267
    Ort:
    BW
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    folgenden interessanten Artikel hab' ich eben bei SPIEGEL Online entdeckt.

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzkultur/0,1518,354374,00.html


    Besonders hervorzuheben finde ich ist dieser Absatz:

    Das geht vor allem an alle Kritiker der O-Ton Ausstrahlung von Desperate Housewives und Lost bei PREMIERE. Denn genau das oben genannte ist Realität.
    Und was ist praktischer als sich sein Fernsehprogramm so selbst zustammenzustellen und sich seine Lieblingsserien genau DANN anzuschauen, wann man sie sehen will?!


    Aber auch über das Thema des Artikels insgesamt möchte ich hier diskutieren. Wird das Fernsehen irgendwann überholt werden?
    Werden ARD, ZDF, SAT.1, RTL und ProSieben irgendwann von OnDemand Diensten abgelöst werden?

    So könnte z.B. beim Anschalten des Fernsehers das eigene nutzergerechte Startportal - à la amazon.de erscheinen - auf dem einem (nach bisherigem Nutzerverhalten) relevante Inhalte (Nachrichten, Magazine, Serien, Shows...) OnDemand angeboten werden.

    Wie seht ihr das?

    Greets
    Zodac
     
  2. wilmington

    wilmington Gold Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    1.831
    Ort:
    USA, Switzerland, Germany, Spain
    AW: Ist Fernsehen unmodern?

    Wen wundert es denn, daß Ulrike S. aus dem Artikel all die Punkte genießt, die ihr das TV gar nicht bietet bei US Material durch file sharing? Wohl niemanden. Will man die Sachen zeitnah zur US Ausstrahlung sehen? ja. Will man das gleiche Angebot, wie es in der Welt ausgestrahlt wird? ja. Bekommt man die Möglichkeit per TV Angebot? nein. Gibt es Leute, die dafür bezahlen würden? ja. Welche Möglichkeit außer das Internet gibt es dann? keine. Mit anderen Worten, warum wird vorgeschrieben, daß man in D nur Sachen auf Deutsch sehen darf im TV und dann mit ziemlicher Verzögerung? Und wenn man sich all das Zeug auf DVD kaufen soll, damit man das Original bekommt, dann wartet man noch länger bei Serien und das wird um Längen teurer als im TV selbst -- kann also nicht Sinn und Zweck sein.
     
  3. Bertel

    Bertel Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2003
    Beiträge:
    746
    Ort:
    Wiesbaden-Erbenheim
    AW: Ist Fernsehen unmodern?

    Ich sehe es auch viel lieber im Original, möglichst im Rahmen eines US-Senders ... :D

    Aber von der Saugerei halt ich gar nichts.

    Die Sauger

    - haben das Internet kaputtgemacht

    - sind verantwortlich für broadcast flags, DRM, TCPA und all diesen Scheíss

    - verschwenden Bandbreite

    Es gibt genug Originalmaterial über sat, man muß halt wissen, wo.

    Ich will kein interaktives, nutzergerechtes OnDemand-Gedöns, ich will einfach fernsehen. Am Fernseher. Bei großer Auswahl ist genug dabei, da will ich nicht da auch noch Zeit mit Zusammenstellen von irgendwelchen Portalen verplempern.
     
  4. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Ist Fernsehen unmodern?

    Na ein Glück aber auch, das es Ulrike S. ihres Zeichens " Die 34-jährige Kommunikationsberaterin", denn Heinrich R. ehemaliger Metallarbeiter und Hartz IV Empfänger aus Bochum wäre ein zukünftiger Krimineller illegaler Raubkopien ziehender Verbrecher.

    ________________________________
    Die Privaten wird es über kurz oder lang, eher kurz nicht mehr in DE geben, die werden sich zugunsten der Kabelanbieter zusammen tun und nur noch dort senden, die ÖR werden dank einer großen freiwillig zahlender Klientel weiterhin über dutzende Sender das neueste aus der bunten Welt der Träume ausstrahlen.
     
  5. Reallythedude

    Reallythedude Junior Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Berlin
    AW: Ist Fernsehen unmodern?

    Recht hast Du!

    Filesharing lebt davon, dass viele mitmachen.
    Also, neue Serien git es hier:

    http://www.btefnet.net/

    ... und so funktioniert es:

    http://www.torrent.to/torrent/anleitung.php

    ;)
     
  6. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Ist Fernsehen unmodern?

    wenn ich kein premiere mehr hab, ich glaub danach werd ich kein sat.1 und co mehr schauen. rtl, rtl 2, srtl und vox hab ich eh schon nicht mehr in der kanalliste, allein schon aus (wenn mir auch unerfindlichen) technischen gründen. aber schauen würde ich sie eh nicht. und sat.1, pro7, kabel 1 usw. würde ich dann wohl auch rausnehmen. die privaten kann man sich echt nicht mehr ansehn, das ist grausam. darauf kann ich gut und gerne verzichten. diese ganzen einblendungen und die werbung...bah, schrecklich.
     
  7. wilmington

    wilmington Gold Member

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    1.831
    Ort:
    USA, Switzerland, Germany, Spain
    AW: Ist Fernsehen unmodern?

    Klarstellung: ich habe NICHT gesagt, daß ich für file sharing bin oder das sogar noch promote, aber ich kann absolut verstehen, wieso es flouriert. Selbt einer der aktuellen Stars der 4.Staffel von 24 meinte in einem Interview, daß file sharing zwar finanziell den Produzenten etc. weh tut, es aber andererseits der Serie auch wieder vom Bekanntheitsgrad (und was da alles dranhängt) deutlich hilft.

    Also Sender: bietet die Sachen legal zum abonnieren an, zeitgleich und zu einem billigen Preis. Nicht vergessen, es soll im Rahmen von normalen TV/Kabel Gebühren sein. Nicht jeder will die Sachen archivieren.
     
  8. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.267
    Ort:
    BW
    AW: Ist Fernsehen unmodern?

    ...naja - viele machen es nicht wegen des Archivierens sondern wegen der Unabhängigkeit von Sendezeit und Sendetag.

    Jede Woche kommt die neue Folge 24 oder die neue Folge Smallville und selbst wenn man keine Zeit hat zum gucken, lädt man sie und an nem gemütlichen Wochenende wo man nix besseres vor hat, hat man dann ein spannendes 'Fernsehprogramm' mit gleich mehreren Folgen der Lieblingsserien. Sowas ist schon reizvoll...

    Und wer einmal angefangen hat so unabhängig von Tag und Uhrzeit zu werden, der will glaub' kaum mehr rückwärts gehen.
    Deshalb geht meines Erachtens wenn dann kein Weg an einem On-Demand Service vorbei. Andernfalls würde das nicht gleichermaßen genutzt werden.

    Und dann müssten die Preise stimmen. Man zahlt keine 3 oder 4 EUR für eine aktuelle Folge. Ich könnte mir z.B. vorstellen, dass eine einzelne Folge ca. 1,50 EUR kostet und im Abo dann aber eine ganze Staffel mit 22 Episoden vielleicht 25 EUR.
    Sowas wär' realistisch...
    Aber bitte nicht als Streaminglösung, denn dafür ist zumindest DSL 1000 immer noch zu lahm bzw. die Komprimierungstechnik immer noch zu schlecht.

    Greets
    Zodac
     
  9. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.267
    Ort:
    BW
    AW: Ist Fernsehen unmodern?

    oh und die Aussage der Stars von 24 finde ich hoch-interessant. Und da ist meines Erachtens auch absolut was dran. Nicht jeder in Deutschland will TV Serien auf englisch sehen - aber dadurch, dass es viele tun, weisen sie ihr Umfeld darauf hin, wenn die Serie bei RTL II startet.

    Nicht umsonst läuft "24" bei RTL II doch ziemlich gut.

    Greets
    Zodac
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.304
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Ist Fernsehen unmodern?

    Ich persönlich halte nichts vom Filesharing bei Filmen. Wenn sich die "Jungs" wenigstens einigen könnten in welchem Format sie komprimieren, aber nein jeder Film in einem anderen Format. Einer schlechter wie der andere. Das nachträgliche Umwandeln in mpeg2 kostet dann den Rest der Bildqualität.
    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen