1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist DVB-T schlechter als Kabel analog?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von dvbt, 18. September 2004.

  1. SatSatt

    SatSatt Junior Member

    Registriert seit:
    13. September 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    AW: Ist DVB-T schlechter als Kabel analog?

    Habe meiner Mutter DVB-T installiert, damit sie von diesen Kostenvergewaltigern des Kabelfernsehens loskommt (innerhalb nicht mal 2 Jahren satte >41% !!!). Wunderbarer Empfang! 24 Kanäle astrein (Berlin Grunewald, günstige Empfangslage, einfache Zimmerantenne).

    Selbst habe ich DVB-S mit Digital- und Analog-Empfängern - aber ein Ersatzanschluß DVB-T werde ich mir auch hinbauen. Falls der Satelit denn doch mal gar nicht will (Winter).

    DVB-T ist m.E. vergleichbare Qualität (Receiver vielleicht auch nicht unwichtig: Palcom!) für "Normal-Fernseh-Leute" und einfacher zu installieren.

    P.S.:
    Und die Qualität ist mindestens genauso gut wie Kabel, m.E. besser!
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2004
  2. DK4DY

    DK4DY Junior Member

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Ist DVB-T schlechter als Kabel analog?

    Die Frage von "dvbt" lautete doch: Wer kann Entwarnung geben?

    Dann gebe ich mal als autorisierter Fernsehsender- Betreiber Entwarnung.

    Begründung:
    Zur Übertragung eines Studiokamera- Signals braucht man analog mindestens 7 MHz Bandbreite. Bessere Bilder hat der Kabelberteiber auch nicht zur Verfügung. Digitalisiert man die Daten und "zippt" sie wie auf dem PC, dann braucht man weniger als 2 MHz Bandbreite und hat trotzdem am Empfänger dasselbe Bild. Das ist die Aussage von "DVB". Ob dahinter -T oder -S oder -C steht, ist dabei ziemlich egal. Alle vier Übertragungswege können das Kamerabild in bester Qualität übertragen...
    ...bis Störungen des Übertragungswegs auftreten. Bei der analogen Übertragung sieht man jede einzelne Störung als "Fisch", bei der digitalen Übertragung werden Störstellen zunächst durch ältere Bildpunkte aus dem Bildspeicher ersetzt. Beim Fernsehempfang im fahrenden Auto mit extremen Feldstärkeschwankungen kann man das sehr schön beobachten. Das geht allerdings nur mit DVB-T. Erst bei sehr erheblichen Signalstörungen treten Rechtecke auf und das liegt dann nicht an DVB-T, sondern an der Antenne. Und wenn man digital überhaupt nichts mehr sieht, hat man analog wenigstens noch ein sehr verschneites Bild. Von der Bildqualität besehen ist DVB-T allemal eine gute Wahl.
    Man muß allerdings auch erwähnen, daß es bestimmte Programmangebote wie Premiere, Pay-TV und XXX vorerst nicht terrestrisch geben wird.
     
  3. SatSatt

    SatSatt Junior Member

    Registriert seit:
    13. September 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Ist DVB-T schlechter als Kabel analog?

    Das leuchtet mir ein. Danke für Erläuterung. Ich war jedenfalls beim ersten Bild von DVB-T auf dem Fernseher begeistert!:winken:

    Pay-TV und Premiere sind auch gar nicht wichtig, eher fehlen ein paar Dritte (BR !!!) bzw. Bildungsfernsehen (BR-alpha!!!!!!!!).
     
  4. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    6.209
    Zustimmungen:
    117
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    Ich,
    gebe jetzt auch mal Entwarnung :p

    (Daran hatte Ich noch garnicht gedacht...)


    DVB-T ist einfach günstig gut !


    :winken:

    frankkl
     
  5. htw89

    htw89 Guest

    AW: Ist DVB-T schlechter als Kabel analog?

    Für Normalos mag DVB-T reichen(deswegen denke ich auch das DVB-T Zukunft haben wird),aber nicht für mich(ua.weil kein MTV und VIVA über DVB-T).
     
  6. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Hallo DK4DY,

    bevor Du hier Entwarnung gibst, würdest Du mal bitte meine Rechenaufgabe mit den MBit pro Sekunde lösen? [​IMG]

    @frankkl, goto2 und die anderen DVB-Apostel: Könnt Ihr alle nicht rechnen? [​IMG]

    Was ist denn daran so schwierig?

    Was ist die Netto Datenrate eines DVB-T Kanals?

    Ich hab' mal gehört, die liegt bei 12 MBit/sec. - Ist das richtig oder falsch? Widerspricht einer von den DVB-Aposteln dieser Aussage? Ja oder nein?

    [​IMG]

    In der Zeitschrift unseres Sponsors - eigentlich Pflichtlektüre für engagierte Forums-Kollegen - stand, dass die Netto-Datenrate eines herkömmlichen DVB-S Transponders 38 Mbit/sec. ist.

    Wenn ich - wie zum Beispiel Sky Television das macht - einen 33.8 MBit/sec Transponder 6-fach belege, komme ich auf eine Netto-Datenrate von 5.63 MBit/sec.

    Wenn die Zahl von 12 MBit/sec. für DVB-T richtig ist und ich da vier Sender drauf packe, habe ich 3 MBit/sec.

    Wo ist da der Rechenfehler?

    5.63 MBit/sec. ist doch deutlich besser als 3 MBit/sec.

    Oder ist jemand anderer Meinung?

    Könnt Ihr alle nicht rechnen?

    DK4DY schrieb:
    Würdest Du jetzt die unendliche Güte haben, Deine angeblichen 2 MHz mal in eine Netto-Datenrate umzurechnen? [​IMG]
    Quatsch mit Sosse. DVB-C hat mit Abstand die beste Daten-Ausbeute, da QAM dem QSPK überlegen ist. Das wird allerdings nicht genutzt, weil die Öffentlich-Rechtlichen den Kabelgesellschaften leider verboten haben, die Satellliten- QSPK Transponder im Kabel neu zu mixen. [​IMG]

    Es hat auch noch keiner was zu dem Argument gesagt, dass DVB-T über DVB-S gefüttert wird und deshalb per se gar nicht besser als DVB-S sein kann. [​IMG]
     
  7. frankkl

    frankkl Talk-König

    Registriert seit:
    13. Oktober 2003
    Beiträge:
    6.209
    Zustimmungen:
    117
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    .
    .
    .
    .
    @octavius

    Doch Ich kann rechnen,habe einen guten Realschulabschuss :D

    Aber darum geht es doch überhaupt nicht,
    sondern um die Bildqualität in der praxis und wenn Ich die Bildqualität von DVB-T direkt mit den analog Kabel vergleiche gibt es keine grossen unterschiede :)


    :winken:

    frankkl
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2004
  8. SatSatt

    SatSatt Junior Member

    Registriert seit:
    13. September 2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Ist DVB-T schlechter als Kabel analog?

    Man sollte hier schon unterscheiden, ob jemand einfach nur gute Fernsehbilder mit den wichtigsten Programmen (individuell sehr verschieden!) will, oder eben beste Qualität mit möglichst großer Vielfalt. Bei letzterem wird wohl nur DVB-S in Frage kommen. Auch wegen der Unabhängigkeit der Auswahl gegenüber Kabel :)wüt: und Preis :mad: :mad: :mad: ) oder einem "Medienrat" bei DVB-T ... :eek:

    Denke ich.

    :rolleyes: :cool:
     
  9. Siemm

    Siemm Senior Member

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Ist DVB-T schlechter als Kabel analog?

    also ich muß sagen das bei mir DVB-T besser ist als Kabel analog. Ob das nun mit 3,5 oder 7 Mbit/s bei mir reinrauscht ist mir ziemlich egal. Mag ja sein das wenn Ich DVB-S schaue noch ein klareres Bild habe(kann ich mir gerade nicht so vorstellen) aber der Aufwand den ich dafür betreiben muß rechtfertig für mich das nicht.
    Habe nämlich keine Lust mein Dach aufzubrechen und ne Schüssel zu installieren oder wie andere einfach an die Hauswand zu klatschen nur um Programme zu haben die ich/wir nicht brauchen. Läuft meist eh nur Schrott im Fernsehen.
     
  10. drmasc

    drmasc Gold Member

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    1.329
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Ist DVB-T schlechter als Kabel analog?

    Octavius, du gehst mir mit deinen super klugen Kommentaren auf die nerven.
    Immer diese schönen Beispiele, Sky Television, bloß wer empfängt diese Kanäle?