1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist die Erdung so richtig?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von greenfourteen, 16. Dezember 2013.

  1. greenfourteen

    greenfourteen Neuling

    Registriert seit:
    11. November 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    vor geraumer Zeit habe ich meinem Dad eine Sat Schüssel aufs Dach gestellt.

    Da bei einem Bekannten von mir jetzt der Blitz eingeschlagen hat, wollte ich mich nochmal versichern, ob ich das mit der Erdung auch richtig gemacht habe.

    Hier ist ein Bild:

    [​IMG]

    Es ist eine Multifeedanlage, die an einem alten Antennenmast befesigt wurde. Der Mast wurde vor 30 Jahren vom Elektriker aufgebaut und geerdet (Es geht ein ~1cm dickes Kabel Richtung Dachrinne.)

    Die Kabel von der Multifeedschiene gehen in die Diseqc Schalter, von dort nach oben in den Mast nach innen ins Haus.

    Innen habe ich dann die Kabel mit so einem ähnlichen Block mit dem Mast verbunden:
    VIALUNA SCA 112 - F-Erdungsblock 2-fach Sat-Technik... Installationsmaterial... Erdung / Blitzschutz

    Meine Frage ist nun, ist das OK so, oder muss ich da über Weihnachten nochmal ran?

    Danke schon mal im Voraus,
    Peter
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.371
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ist die Erdung so richtig?

    Seit 1984 sind für blitzstrombelastete Erdleiter Querschnitte von 16 mm² Cu, 25 mm² Alu oder 50 mm² Stahl vorgeschrieben. Ob die Masterdung normkonform blitzstromtragfähig ist oder nur über die früher zulässigen schlankeren Querschnitten von 10 mm² Cu und 16 mm² Alu verfügt, geht aus deinen Angaben nicht hervor.

    Eine Dachrinne muss mit einem querenden Erdleiter korrosionsverträglich und blitzstromtragfähig verbunden werden. Die Dachrinne selbst ist kein Erder. Bei Montage der Sat.-Antenne war somit die Normkonformität der Alterdung und deren Tauglichkeit durch eine dazu befähigte Fachkraft zu prüfen.

    Dieser PA der Kabel kann selbstverständlich keine mangelhafte oder gar fehlende Masterdung ersetzen.

    Betreffs dem ich: Erdung und PA gehören zur Elektroanlage an welcher bei Neuinstallation nach § 13 NAV nur bei einem Verteilnetzbetreiber konzessionierte Elektrofachkräfte arbeitsberechtigt sind.

    Der Begriff Trennungsabstand taucht bislang nur in der Blitzschutznorm und noch nicht in der für Antennensicherheit primär zuständigen DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1) auf. Nach dem Stand der Technik sind aber auch bei der Verlegung blitzstrombelasteter Erdleiter für Antennen gefährliche Näherungen zu Personen und anderen Kabeln zu vermeiden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Dezember 2013
  3. greenfourteen

    greenfourteen Neuling

    Registriert seit:
    11. November 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Ist die Erdung so richtig?

    Vielen Dank schon mal für die Antwort.

    Genaue dicke und Art des Materials werde ich Prüfen, der Farbe nach gehe ich aber von Kupfer aus.

    Das Kabel ist nicht mit der Dachrinne verbunden, ich erinnere mich nur noch dass es direkt nach unten geht in die Richtung der Rinne geht. Von dort aus geht es dann der Wand entlang in den Boden. (Nur senkrecht, kein waagerechter Teil)

    Gegebenen Falls, dass die Erdung des Mastes so wie sie ist in Ordnung ist, auch nach heutigem Standard - reicht es dann aus, so wie ich das Kabel an den Mast geerdet habe? Oder muss die Erdung auch ein elektriker vornehmen? Oder war die Erdung nicht nötig, weil der Mast schon geerdet war?

    Gruß,
    Peter
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.371
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ist die Erdung so richtig?

    1. Mangel: Bei einem Blitzschlag kann dies einen zündenden Lichtbogen auslösen.
    2. Mangel: Vermeintlich "saubere" Separaterdungen ohne Verbindung zur Haupterdungsschiene sind hochgradig gefährlich, unbedingt nachbessern lassen. Siehe ABB Merkblatt #10.
    Mehr als ein mastnaher PA ist bei einer normkonformen Direkterdung nicht gefordert.
    Steht doch schon da, dass Erdung und PA zur Elektroanlage gehören. Wenn die Arbeiten normkonform ausgeführt wurden wird in einem Schadensfall keine Versicherung nachforschen wer installiert hat.
     
  5. greenfourteen

    greenfourteen Neuling

    Registriert seit:
    11. November 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Ist die Erdung so richtig?

    Alles klar. Dann werde ich das noch einen Elektriker ansehen lassen, ob die Erdung noch konform ist.

    Danke für die Hinweise.
     
  6. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.371
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Ist die Erdung so richtig?

    Elis die bezüglich Blitzschutz, Erdung und PA wirklich kompetent sind und nicht nur das machen was sie schon immer (nicht?) gemacht haben, sind leider rar.

    Wer weder die für Blitzschutz, Erdung und PA maßgeblichen Normen DIN EN 62305 (VDE 0185-305) und DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1) im VDE-Auswahlabo vorweisen noch aus dem Stand benennen kann, hat seine Kernkompetenzen woanders.

    Einfache Qualifikations-Testfrage: Was ist unter einem schleifenfreien PA zu verstehen? Viel Glück!

    EDIT: Falls es von den Blitzschäden beim Nachbarn Bilder gibt bin ich ein dankbarer Interessent.
     
  7. greenfourteen

    greenfourteen Neuling

    Registriert seit:
    11. November 2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Ist die Erdung so richtig?

    Ohje... das kann ja lustig werden :) Da stelle ich mich schon mal auf lustige Telefonate ein...

    Bezüglich der Bilder werde ich fragen und mich dann gegebenenfalls melden!
     
  8. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Ist die Erdung so richtig?

    Zur allgemeinen Belustigung schaue ich mir oft die Sendung "Schnäppchenhäuser" auf RTL2 an.

    Da war das Thema Erdung neulich auch von großer Relevanz :eek:

    Mitten im Keller kloppte der frischgebackene Hausbesitzer einen 1,5m-Staberder in den Boden und legte einen 50mm²-Alurundleiter quer durchs Haus an den Wänden entlang. Auf eine HES verzichtete er großzügig und legte das Ding direkt zum Zählerkasten (ob es dort überhaupt schon PE und N oder gar noch einen PEN gab, war nicht ersichtlich)

    Einbinden der Heizungs- und Wasserrohre in den PA? Fehlanzeige. Wäre so einfach gewesen, wenn er neben dem (völlig unausreichenden Staberder) eine HES gesetzt hätte....Die Antenne (definitiv außerhalb des Schutzbereiches knapp unter Dachkante an der Wand) wurde auch nicht geerdet.

    Für was die Maßnahme schließlich gut war, weiß ich nicht, aber so viel geballte Inkompetenz zum Thema Erdung und PA habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

    Lustig war es allemal.

    Wolfgang
     

Diese Seite empfehlen