1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist der Hype um E-Reader und E-Books vorbei?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. Oktober 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.055
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Bei einer von der Bitkom in Auftrag gegebenen Studie kam heraus, dass sowohl die Nutzer- als auch die Umsatzzahlen bei E-Books stagnieren. Nur jeder Vierte liest E-Books und auch E-Reader scheinen in der Konkurrenz mit Smartphone und Co. das Nachsehen zu haben.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.412
    Zustimmungen:
    325
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Ist der Hype um E-Reader und E-Books vorbei?

    Ich würde bei einem Nutzungsgrad von 25% nicht von einem "Hype" reden…
     
  3. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.471
    Zustimmungen:
    259
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Ist der Hype um E-Reader und E-Books vorbei?

    Einfache Frage und genau so einfache Antwort:

    Diejenigen die einen wollten, haben nun einen und brauchen keinen 2weiten.

    Jene die noch überlegen, überlegen und die anderen eben nicht. :rolleyes:

    Und da die Teile offenbar etwas länger halten, wird der Lesermarkt wohl gesättigt sein. :p
     
  4. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.914
    Zustimmungen:
    3.124
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Ist der Hype um E-Reader und E-Books vorbei?

    Ich habe inzwischen sogar 2, einen zum Verleihen von Büchern. Aber du hast vollkommen recht, es gibt technische Geräte die funktionieren einfach, erfüllen ihren Zweck, und der technische Fortschritt hält sich da in Grenzen.
    Ich habe einen Reader ohne Hintergrundbeleuchtung, und einen mit Hintergrundbeleuchtung. Der hat ausserdem weltweit über alle Mobilfunknetze Datenzugang, so dass Zeitungen und Bücher immer und überall verfügbar sind... was brauche ich mehr?
    Die neuen Modelle bieten vielleicht eine homogenere Hintergrundbeleuchtung, eine höhere Auflösung, aber warum sollte ich mir deswegen einen neuen anschaffen? Ich habe meinen sogar mit einer QI Ladespule versehen, so dass ich den drahtlos jederzeit laden kann. Das Teil wird so hoffentlich noch viele Jahre funktionieren. :)
     
  5. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.471
    Zustimmungen:
    259
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Ist der Hype um E-Reader und E-Books vorbei?

    Dann bist wohl ein Leuchtturm im weiten Ozean. ;) Und selbst wenn viele auch einen 2weiten Reader haben, ist der Markt doppelt gesättigt. Wenn der Eine dunkelt bleibt, nimmt man den zweiten. Einen Dritten brauch man wohl wirklich nicht als Einzelperson, in Familien sieht das anders aus.
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.914
    Zustimmungen:
    3.124
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Ist der Hype um E-Reader und E-Books vorbei?

    Ich habe den zweiten auch nur wegen der Hintergrundbeleuchtung. Das war ein technischer Fortschritt den ich dann doch mitnehmen wollte. Ansonsten tut sich ja nicht viel.
    Der nächste Grund einen neuen zu kaufen wäre ein Modell in 10-12 Zoll Größe, denn was ich gerne hätte wäre ein Ebookreader auf dem ich PDF Dokumente sichten kann die im DIN A4 Format vorliegen. Dieser hier überzeugt mich irgendwie noch nicht: klick
    Das geht aber schon in die richtige Richtung, aber 1200x825 Pixel erscheint mir etwas knapp, ich muss da auch technische Zeichnungen und Stromlaufpläne drauf sichten können. Mit höherer Auflösung und vielleicht doch 12 statt 10 Zoll wäre das mein nächstes Modell...
     
  7. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.471
    Zustimmungen:
    259
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Ist der Hype um E-Reader und E-Books vorbei?

    Die können keine PDFs? In welchem Format werden dann die Dateien auf den Reader gezogen?

    Ok, oute mich als Nichtnutzer, aber merke nun dass es wohl doch auch da noch Entwicklungspotential zu geben scheint. Und ich hatte das schon entwicklungstechnisch fast abgeschrieben.

    Vielleicht gibts ja noch bald Bewegtbilder wie bei Harry Potter, dann könnte ich mich wohl auch erlauchen zum E-Book-Reader zu werden.
     
  8. AndyMt

    AndyMt Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Ist der Hype um E-Reader und E-Books vorbei?

    Ich denke, um die News zu lesen und evtl. kurze Texte, ist für viele das Smartphone/Tablett eben gut genug.
    Dann gibt es diejenigen die wirklich viel lesen und dies auch bewusst tun. Das dürfte etwa das genannte Viertel der Leute sein, der Rest liest auch sonst kaum Bücher.
    Somit ist der Markt für E-Reader mehr oder weniger gesättigt und die Umsatzzahlen bei den E-Books werden auch nur noch langsam wachsen.

    Ich gehöre zu den 25%, hab innerhalb von 5 Jahren nun meinen 2. E-Reader. Auch wegen der Hintergrundbeleuchtung.

    Wenn es irgendwann mal Tabletts gibt, die ein vergleichbares Display wie ein E-Reader haben (= passiv und in der Sonne gut ablesbar) und auch einen ganzen Tag lesen + Musik hören durchstehen - dann werde ich den E-Reader durch ein solches Tablett ersetzen.
    Vorher nicht.
     
  9. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    Ein Tablet kann eine eBook-Reader nicht ersetzen. Zumindest nicht im Urlaub am Pool,
    oder in der Sonne am Balkon, ist Schluss mit lustig.
    Was mich als Kunde aber stört, sind die Preise der Bücher und das DRM der Anbieter.
    Alle sind eine Insel und am schlimmsten ist natürlich AMAZON.
     
  10. Eifelquelle

    Eifelquelle Sky und Small-Talk Mod Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.890
    Zustimmungen:
    2.014
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Ist der Hype um E-Reader und E-Books vorbei?

    Doch, können sie. Ist aber mies zu lesen, da in der Regel schlicht zu kleine Schrift. PDF ist ja ein Format mit festem Layout, was dem Prinzip des E-Readers Schriftart und Schriftgröße frei wählen zu können wiederspricht.

    In der Regel EPUB oder MOBI/AWZ3 (letztere beiden sind kindle Formate).

    Der Vorteil von e-book Reader liegt ja gerade darin, dass die eben kein leuchtendes, Strom fressendes, Vollfarbdisplay haben! Das was du willst, nenn sich Tablet.
     

Diese Seite empfehlen