1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ist ASTRA wirklich unfähig???

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Gunnar, 2. Februar 2001.

  1. Gunnar

    Gunnar Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    563
    Ort:
    28816 Stuhr
    Anzeige
    Sofort nach der Aufschaltung von VIVA II ist mir aufgefallen, das hier genau das gleiche Tonproblem, wie schon auf VIVA I besteht. Da die VIVA-Programme vor ihrer digitalen Abstrahlung zunächst analog empfangen werden (was man deutlich an den "Fischchen" in roten Bildflächen erkennen kann), wird wohl auch der Empfangsreceiver von VIVA II auf dem rechten Kanal auf eine falsche Deemphase eingestellt sein!!! Das Resultat: vergleicht man den rechten mit dem linken Audiokanal, so fällt sofort auf das dieser viel heller klingt. Außerdem ist in ruhigen Passagen ein Rauschen zu vernehmen. Kein Wunder, man hat warscheinlich eine 50us Phase gewählt, anstatt auch das sendeseitg verwandte Panda-Sys. zu nehmen. Wie kann sowas bloß angehen? Gleich 2 Programme mit dem selben, fatalen Fehler! Und das auch noch bei Musiksendern! Sind Sendetechniker unfähig? Haben die´s nicht gemerkt? ´Haben die keine Ohren! Warum beantwortet man meine zahlreichen Hinweis-Mails an VIVA und ASTRA nicht? Ist denen das alles scheißegal? Manchmal verstehe ich die "DIGITAL?"welt einfach nicht mehr... :-(
     

Diese Seite empfehlen