1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Interesse der Briten an Onlinefernsehen stagniert

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 3. Januar 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.646
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Das Internet-Fernsehen hat in Großbritannien seinen vorläufigen Zenit erreicht. 2011 nutzten 15 Prozent der User - und damit nur wenig mehr als im Jahr davor - Bewegtbildangebote auf PC, Laptop und Tablet-PC. Auch die TV-Nutzung über Mobilfunkgeräte stieg nur in geringem Maße an.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    16.428
    Zustimmungen:
    1.373
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Interesse der Briten an Onlinefernsehen stagniert

    Wieso sollte man auch auf einem PC, Laptop oder Tablet fernsehen, wenn es iplayer etc auch bequem ueber's Fernsehgeraet gibt?
     
  3. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.228
    Zustimmungen:
    1.998
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Interesse der Briten an Onlinefernsehen stagniert

    Onlinefernsehen ist m.M.n. besser auf dem Fernseher aufgehoben, als auf kleinen Displays. Wobei das natürlich, je nach Quellengüte, auch müßig sein kann.
    Deswegen eigentlich nicht verwunderlich.
    Und mal ein Youtubevideo am PC/Laptop angeschaut, hat ja noch nix mit richtig fernsehen zu tun.
     
  4. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    16.428
    Zustimmungen:
    1.373
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Interesse der Briten an Onlinefernsehen stagniert

    Stimmt...aber sowas wie BBCiplayer gibt's ja mittlerweile sogar in HD
     
  5. Car

    Car Board Ikone

    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Beiträge:
    3.259
    Zustimmungen:
    105
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Interesse der Briten an Onlinefernsehen stagniert

    Und wenn ich mir da die offizielle App auf der Boxee anschaue, gibt es wirklich keinen Grund, sich das am Rechner anzutun. Wenn die Fernseh-Apps genauso komfortabel sind, geht's wohl kaum bequemer.
     
  6. zuhause

    zuhause Silber Member

    Registriert seit:
    6. September 2010
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Interesse der Briten an Onlinefernsehen stagniert

    Also am PC, Tablet oder Laptop tue ich mir Filme nicht mal mehr in der Eisenbahn an. Da ziehe ich den TV zuhause, bequem auf der Couch oder dem Sessel vor.
    Aber meinen erst 4 Jahre alten TV ersetze ich jetzt nicht durch einen neuen, mit Browser. Und genausowenig habe ich Lust auf eine weitere Settopbox und noch eine andere Bedienerführung.
    Irgendwo hört es mal auf.
    Mich nerven bereits die undurchdachten Benutzerführungen der PVRs. Entweder fehlen viele Funktionen oder sie sind in unübersichtlichen Menuebäumen versteckt und was die ganzen Shareware und Freewarescenen angeht, keine einheitliche Menueführungen, sondern jeder macht es so, wie es ihm gerade selbst am besten gefällt.
     
  7. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    16.428
    Zustimmungen:
    1.373
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Interesse der Briten an Onlinefernsehen stagniert

    Yup. Die Oberflaeche ist die gleiche wie bei der PC Version...die download option gibt's halt nicht
     
  8. rs-lennep

    rs-lennep Gold Member

    Registriert seit:
    29. April 2011
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Interesse der Briten an Onlinefernsehen stagniert

    Diese Zahlen dürften wohl nur diejenigen "überraschen", die die Realität nicht erkennen wollen (oder können). Im Gegensatz zu Deutschland gibt es in Britannien ein sehr gut ausgebautes (und genutztes) DVB-T-Netz mit zur Zeit sechs landesweit empfangbaren Multiplexen; ein siebenter, der DVB-T2/MPEG4 nutzen soll, ist in Vorbereitung. Fünf nutzen den auch in D genutzten DVB-T-Standard, ein weiterer DVB-T2/MPEG4 über den die HD-Programme von BBC, Channel 4 und ITV ausgestrahlt werden (Quellen: Ofcom und World Radio TV Handbook 2011). Via Kabel ist das Angebot ähnlich umfangreich wie in D. Darüber hinaus - und dass kann jeder bestätigen, der die "britischen" ASTRA's nutzt - gibt es ein sehr großes Angebot an kostenlosen und kostenpflichtigen Sendern via Satellit. Wozu also soll man dann das kostenpflichtige Onlinefernsehen nutzen?

    Wen die Bildqualität nicht sonderlich interessiert, schaut sicherlich auch "gerne" - mit der Nase fast die Frontscheibe berührend:D - über einen 15"-, 17"- oder 22"-PC-Monitor oder mit einer Riesenlupe über die übergroßen "fast full-HD"-Bildschirme von Mobilgeräten:D Fernsehen. Da mache ich's mir lieber schön bequem auf dem Sofa - vor allem an einem so ungemütlichen stürmischen und verregneten Winterabend.
     
  9. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.245
    Zustimmungen:
    54
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger;
    DigiCorder K2 (f. DVB-C- Hörfunk)

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ : Oly/IRT/Ingolstadt;
    DVB-T2 Gaisberg (AT) Mux A+B;
    Sat: außer Betrieb

    Ausgemustert:
    Digit ISIO C;
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1;
    Sky+-Box;
    Terratec Cinergy HTC HD XS;
    AW: Interesse der Briten an Onlinefernsehen stagniert

    15% ist doch Stagnation auf hohem Niveau. Internet als Haupt-Verbreitungsweg macht doch keinen Sinn, aber eben als Ergänzung - da ist sicherlich auf dem PC eine Sättigung erreicht, aber die Verschiebung erfolgt in andere Richtungen. Da dürfte sich die Situation zwischen UK und D kaum grundsätzlich unterscheiden - statt DVB-T spielen hier DVB-S und DVB-C eine größere Rolle.

    Und irgendwie haben die in der Studie die Online am TV nutzbaren Internetinhalte via "SmartTV", also Hersteller-App-Portale (NetTV), IPlayer, HbbTV usw. nutzbaren Angebote unter den Tisch fallen lassen. Oder wurden die bloß in der Auswertung nicht explizit aufgeschlüsselt? Weil dort dürfte es einen merklichen Zuwachs gegeben haben. OnlineTV am PC ist einfach out. Mit 'ner auf CeHTML basierenden Anwendung und Streaming als MP4 schafft mans anbieterseitig heut schon recht leicht, die derzeit noch babylonische Hybrid-Geräte-Vielfalt zu bedienen. Hinderlich sind da nur diverse Blockaden der Contentmaffia, die dann die Geräte einzeln "zertifizieren" (bzw. im Funktionsumfang wieder kastrieren) möchte...

    Daumenkinoversionen für's Smartphone unterwegs oder Tablets haben davon unabhängig aber IMHO weiterhin Existenzberechtigung für bestimmte aktuelle Inhalte (aber nicht für Fillme/Videoportale).
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2012

Diese Seite empfehlen