1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

INTELSAT/THOR empfang ??

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von grundstein, 26. Februar 2002.

  1. grundstein

    grundstein Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2001
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Hallo Leute,da mich der Intelsat/Thor-Satellit interessiert und ich auch mit meiner digitalen Sat-Antenne (80er) und dem Digitalen Receiver etwa 290 Programme angezeigt bekomme(Kennungen). Viele TVs sind aber dennoch nur verschlüssel auf dem Satelliten. ( Telenor,m Kiosk usw..) Frage: Gibt es eine möglichkeit,die Programme mit entsprechender Hardware zu entschlüsseln? Ich würde mir entsprechende Decoder ( D2 MAC etc) kaufen. Was wird also dafür benötigt ? Ausserdem interessiert mich ob man den benachbarten Satelliten " Amos " mit einem sogenannten doppel LNB empfangen kann ? Über umfangreiche Informationen möchte ich schon jetzt bei euch bedanken. Mfg..
     
  2. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>
    Frage: Gibt es eine möglichkeit,die Programme mit entsprechender Hardware zu entschlüsseln? Ich würde mir entsprechende Decoder ( D2 MAC etc) kaufen. Was wird also dafür benötigt ?
    <hr></blockquote>

    Ähnliches hatten wir vor kurzem schon
    http://www.digitv-board.de/ubb/ultimatebb.php?ubb=get_topic&f=1&t=000991

    Vergesse D2-Mac, die Übertragungsnorm ist im Aussterben begriffen.

    Für Amos geht ein Monoblock-LNB nicht, die bewerkstelligen einen Abstand von 6°. Damit könnte eine Schiellösung 5°Ost und 1°West funktionieren, allerdings habe ich da von Problemen gelesen.
    Für 0,8°West und 4°West nimmt man am besten eine verstellbare Multifeedschiene und schmale LNB`s wegen dem geringen Abstand von 3,2°.

    [ 26. Februar 2002: Beitrag editiert von: Roli ]</p>
     

Diese Seite empfehlen