1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Innenminister Friedrich fordert Ende der Anonymität im Internet

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. August 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.346
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat anlässlich der Anschläge in Norwegen ein Ende der Anonymität im Internet gefordert.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: Innenminister Friedrich fordert Ende der Anonymität im Internet

    Ich glaube der spinnt.
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.150
    Zustimmungen:
    1.391
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Innenminister Friedrich fordert Ende der Anonymität im Internet

    Wer glaubt, das er im Internet Anonym ist, der hat die ganzen letzten Jahre geschlafen.
    Wohl auch der Innenminister.
     
  4. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.487
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Innenminister Friedrich fordert Ende der Anonymität im Internet

    Hat doch kein Politiker einen Plan vom Internet.
    Aber mal wieder typisch für diese Deppen und Deutschland. Irgendwo auf der Welt passiert irgendwas und bei uns muss gleich irgendeine unnötige Aktion starten.
     
  5. HeuteUndMorgen

    HeuteUndMorgen Silber Member

    Registriert seit:
    16. Oktober 2010
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Innenminister Friedrich fordert Ende der Anonymität im Internet

    Wieso? Über deine IP kann man sowieso herausfinden wer du bist? Und ob die ganzen Proxyserver wirklich so unabhängig sind und nicht von irgendwelchen Geheimdiensten sind, das wissen wir doch alle nicht.

    Das Problem ist aber auch, das jeder seinen geistigen Dünnschiess im Internet ablassen kann. Egal aus welcher Richtung: Links- und Rechtsradikale, Neo-Kommunisten, Islamisten, Multi-Kulti-Faschisten, Klimafaschisten, CO2-Hetzer, Ökos, 9/11-Verschwörer ... Dank Wordpress.org braucht man nicht mal mehr programmieren können. Niemand prüft, ob das alles wahr ist was so im Internet verbreitet wird. Auch hier im Forum sind ja einige misstrauisch was die Mainstream-Medien angeht. Was schön und gut ist. Aber die glauben gleichzeitg alles was irgendwo im Web steht.
     
  6. Worringer

    Worringer Platin Member

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    2.493
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Innenminister Friedrich fordert Ende der Anonymität im Internet

    Und wieder einmal hat ein CxU-Politiker offiziell nicht erkannt, daß online wie offline dieselben gesetzlichen Regelungen gelten. In der Offlinewelt kann man übrigens auch anonym seine Aussagen tätigen und unterwegs sein. Weshalb sollte das also in der Onlinewelt anders sein?
    Nebenbei, würden in der Onlinewelt die Gesetze der Offlinewelt nicht gelten, wäre es nicht möglich, Betrüger, die bspw. in einer beliebten Handelsplattform ihr Unwesen treiben, zu belangen.

    Naja, ist halt das übliche Sommerpausengeschwaffel eines konservativen Politikers. Schlimm ist nur, daß sowas von einem hochrangigen Politiker kommt, der es eigentlich besser weiß.

    Das Ganze wird eigentlich nur noch von Alexander Dobrindt (CSU) übertroffen, der ein Verbotsverfahren gegen die Linkspartei fordert.

    Die CSU war also in den letzten Tagen sehr umtriebig.
     
  7. Dyllan Hunt

    Dyllan Hunt Platin Member

    Registriert seit:
    8. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.112
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Innenminister Friedrich fordert Ende der Anonymität im Internet

    Eine gesunde Medienkompetenz erreicht man aber nicht durch Verbote von Pseudonymen im Internet.

    TOR in Kombination mit diversen Webproxies, darauf achten das möglichst Länderübergreifend geroutet wird und das Problem ist minimiert.
    Für den besonders paranoiden Menschen von heute empfehle ich zusätzlich ein, zwei eigene Server unter falschem Namen z.B. in Togo die man über VNC als anonymen Ausgangspunkt nutzt.

    Tja Herr HeuteUndMorgen, das ein Klarnamenzwang nicht vor geistigem Dünnschiss schützt sieht man, ausser in manchen Forenposts, auch sehr gut an den Äußerungen diverser Politiker. ;)
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.150
    Zustimmungen:
    1.391
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Innenminister Friedrich fordert Ende der Anonymität im Internet

    Das wird aber auch mal langsam Zeit.:winken:

    "Die Linkspartei" gibts nämlich schon lange nicht mehr.:D
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.841
    Zustimmungen:
    3.484
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Innenminister Friedrich fordert Ende der Anonymität im Internet

    Die CDU/CSU sollte man dann auch verbieten und die SPD und FDP auch.:rolleyes:
    Und wie die abgeht sieht man ja in letzter Zeit. Da kommt die CSU nicht mehr mit.:p
     
  10. Uzh

    Uzh Senior Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2005
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Innenminister Friedrich fordert Ende der Anonymität im Internet

    ...und wie genau hätte ein Klarnamenzwang/erzwungene Identititätspreisgabe im "Internet"* die Anschläge von Oslo verhindert?

    Der Attentäter ist weitgehend unter seinem Namen aufgetreten, von dem wirren Manifest weiß ich nicht, ob es anonym veröffentlicht wurde. Aber wer aus dem Geschreibsel jetzt konkrete Gefährdungen abgeleitet und entsprechende Gegenmaßnahmen eingeleitet hätte, herzlichen Glückwunsch!

    Zudem sind in der Offlinewelt genau solche Anonymitäten gang und gäbe. Niemand zwingt mich, auf meine Post meinen Absender zu schreiben (oder wenn, dann den richtigen...) und ich kann beim Telefon meine Anruferkennung verschleiern. Beides ist zwar genauso mit gewissem technischen Aufwand zu rekonstruieren, aber ich behaupte mal, dass ein Großteil der Verbrechen telefonisch verabredet werden. Da nützt eine Deanonymisierung im Internet gar nichts. Und wenn ich mich im Café mit meinem Kontaktmann treffe, dann bekomme ich genau welche Schwierigkeiten?

    *Was genau ist jetzt "das Internet", Herr Friedrich? Für Sie sicher gleichbedeutend mit dem WWW, oder? Das ist lediglich eine graphische Oberfläche, die ihren Inhalt im Internet verteilt. Gopher, schon mal gehört? FTP ist nicht Ihr Koalitionspartner, Herr Friedrich. Torrents sind keine Wolkenformationen. Und Sie erklären mir sicher, wie ich die Identitätsklarstellung meiner Server hinbekomme, oder? In meinen Personalausweis tragen Sie mir die IP ein, nicht wahr?

    Gruß
    Georg
     

Diese Seite empfehlen