1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Inge Meysel ist tot

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von SVB2001, 10. Juli 2004.

  1. SVB2001

    SVB2001 Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2001
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    D-Box1, DVB2000beta06 AC3
    Anzeige
    Deutschlands populärste Volksschauspielerin, Inge Meysel, ist tot. Die als "Mutter der Nation" bekannt gewordene Schauspielerin starb am Samstagmorgen im Alter von 94 Jahren in ihrem Haus bei Hamburg, berichtete ihr Betreuer Peter Knuth.

    Seit den 60er Jahren stand das Fernsehen im Mittelpunkt ihrer Karriere. Vielen ist Inge Meysel, die meist resolute Frauen des Alltags darstellte, vor allem als Käthe Scholz aus der TV-Serie "Die Unverbesserlichen" unvergessen
    Bevor sie in ihren letzten Lebensjahren an Altersdemenz erkrankte und intensiver Betreuung bedurfte, war sie für ihre Scharfzüngigkeit ebenso gefürchtet wie für ihre herzliche Direktheit geliebt.
    Seit langem lebte Inge Meysel allein in ihrer Villa in Bullenhausen bei Hamburg am Elbdeich, wo sie jetzt auch an einem Herzstillstand starb. Erst vor wenigen Wochen war sie nach einem Oberschenkeltrümmerbruch und längerem Krankenhausaufenthalt dorthin zurückgekehrt.

    Gern eingemischt

    Das 1,56 Meter große Bündel aus Energie und Temperament hat sich bis fast zuletzt gern eingemischt. Noch im Jahr 2000 machte die quirlige Hutträgerin Schlagzeilen, als sie sich in ihrem Dorf gegen die wegen Hochwassergefahr geplante Errichtung eines Schutzwalls wehrte und damit einen bühnenreifen "Deichkrieg" auslöste. Was andere von ihr hielten, schien ihr nicht allzu wichtig zu sein. Das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse lehnte die Schauspielerin 1981 ab: "Einen Orden dafür, dass man anständig gelebt hat?"
    Meysel wurde am 30. Mai 1910 als Tochter einer Dänin und eines deutschen Tabakwarenhändlers in Berlin geboren. 1930 debütierte sie in Zwickau in der Erstaufführung von Penzoldts "Etienne und Louise". Nach dem Krieg spielte sie am Hamburger Thalia Theater und später auch am Schauspielhaus der Hansestadt. Ihr damaliger Ehemann war der Hamburger Schauspieler Helmut Rudolph.

    Populärste Volksschauspielerin

    Während der Ehe mit ihrem 1965 verstorbenen zweiten Mann, dem Regisseur John Olden, drängte sie in Charakterrollen, und wenig später eroberte sie das Fernsehen. Ihren Durchbruch schaffte sie 1959/60 in dem Stück "Das Fenster zum Flur" als Portiersfrau mit hohen Ambitionen für ihre Kinder. Diese Rolle brachte ihr später den Ruf als "Mutter der Nation" ein. In den letzten 40 Jahren hatte sie in mehr als 100 Fernsehproduktionen gespielt.
    Trotz aller Popularität, "die man aushalten muss", verstand Inge Meysel sich immer als "Handwerkerin in einem reproduzierenden Gewerbe". "Schauspieler müssen wissen, dass der Autor der eigentliche Künstler ist", sagte Deutschlands populärste Volksschauspielerin.

    Quelle

    Gruss
    SVB2001
     
  2. Satikus

    Satikus Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Januar 2001
    Beiträge:
    4.622
    Ort:
    Recklinghausen (EX-Köpenicker)
    Technisches Equipment:
    Fritzbox 7430 OS 6.50
    MR 400
    MR 200
    AW: Inge Meysel ist tot

    Jeder stirbt mal.:rolleyes:
     
  3. Mart2000

    Mart2000 Guest

    AW: Inge Meysel ist tot

    Muss man die kennen? :confused:
     
  4. Satikus

    Satikus Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Januar 2001
    Beiträge:
    4.622
    Ort:
    Recklinghausen (EX-Köpenicker)
    Technisches Equipment:
    Fritzbox 7430 OS 6.50
    MR 400
    MR 200
    AW: Inge Meysel ist tot

    Ne muss man nicht, war so eine sich wichtig nehmende Oma.:D
     
  5. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Inge Meysel ist tot

    Naja, sicher nicht die Zielgruppe hier... Dennoch war sie eine gute Schauspielerin!
     
  6. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Inge Meysel ist tot

    Na sagen wir mal so:

    Wenn man bedänkt, das die Dame, jetzt 94 Jahre war, und es vor 21 Jahren es noch kein Privatfernsehen gab, die ganze TV-Unterhaltng durch ARD und ZDF betrieben wurde, hätte man sie schon mal sehen können ;), denn da war sie ein Superstar, mich würde mal interessieren wieviele Sendungen sie mitgewirkt hat, davon können heutige Superstars nur träumen, und das bei 50 Sender und mehr.

    Wenn Du aber so um die 20 bist, dann ist Deine Frage schon verständlich.

    Mein Fall war sie jetzt nicht so unbediengt.

    digiface
     
  7. SAMS

    SAMS Board Ikone Mitarbeiter

    Registriert seit:
    16. Januar 2002
    Beiträge:
    3.744
    Ort:
    Deutschland, nördliches NRW
    Technisches Equipment:
    Receiver u. a.: Digenius PVR - Gigablue HD Quad Plus

    Außen-Hardware: Drehanlage (110 cm): Programme von 68,5°Ost bis 45°West - Spiegel: Triax TDS 110 - LNB: Inverto Black Ultra Quad-LNB - SG2500A

    IPTV: Telekom Entertain mit Basispaket

    DAB+ Empfang auf 5C (Bundesmuxx), 10A (NDR), 11D (WDR) und vereinzelt NL - DVB-T2 Empfang vorbereitet
    AW: Inge Meysel ist tot

    Ich sag mal so: Man sollte sie schon kennen, die sie immernoch zur aktuellen Zeitgeschichte zählt. Für mich ist das Allgemeinwissen - klar, das andere möglicherweise das anders sehen ;)
     
  8. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.710
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Inge Meysel ist tot

    Sie war eine streitbare Frau. Einige Fernsehfilme fand ich auch sehr gut. Schauspielerich hatte Sie was auf dem Kasten. Sicher wird nicht jeder jüngerer Mensch diese Filme ansprechend finden. Ich fand, vieles konnte man sich ansehen.
     
  9. h2d

    h2d Guest

    AW: Inge Meysel ist tot

    Muß man nicht, aber eine kulturelle Bildungslücke ist es schon.

    Ich bin zwar kein Fan von ihr gewesen, aber kulturelle Geschichte in Theater und Fernsehen hat sie schon geschrieben.
     
  10. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Inge Meysel ist tot

    Endlich hat die arme Seele ruhe .. furchtbares, sich sehr wichtignehmendes Frauenzimmer.
     

Diese Seite empfehlen