1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

In Ägypten brennen wieder die Straßen

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von selassie, 13. Oktober 2012.

  1. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    52.055
    Zustimmungen:
    7.471
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Anzeige
    AW: In Ägypten brennen wieder die Straßen

    Bestimmt minderwertige Biumen verbaut.
    Kommt davon wen man sein Öl auf Teufel komm raus exportiert.
     
  2. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: In Ägypten brennen wieder die Straßen

    Naja, Ängst würde ich das jetzt nicht nennen. Problem dabei ist aber tatsächlich, dass die Welt von morgen nicht mehr so ganz gemütlich wie die Welt heute sein wird. Es ist doch nur eine Frage der Zeit, bis Israel gegen den Iran tätig wird und dann ist in ganz Nordafrika der Teufel los. Nicht einige halbherzig protestierende Diktatoren sondern Menschenmassen, die alles kurz und klein schlagen und den gesamten nahen Osten zum brennen bringen.

    Das hat auf jeden Fall gewaltige Auswirkungen auf die Weltwirtschaft. Wenn die Leute jetzt schon wegen der Euroschuldenkrise Angst um ihr Erspartes haben dann ist das Kleinkram gegen das, was dann passieren wird. Dann knallt die Weltwirtschaft in einem riesen Knall und davon werden wir, im bisher heimeligen Europa oder auch in den USA, auf keinen Fall verschont bleiben. Da sind ganz schnell mal ein paar Millionen mehr Arbeitslose drin und gesellschaftlicher Unfrieden das die Schwarte kracht. Das ist meine Befürchtung, nicht meine Angst.
     
  3. cable-guy

    cable-guy Platin Member

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    2.725
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: In Ägypten brennen wieder die Straßen

    Es geht dort aber auch darum, dass das Rad wieder ein Stück zurück gedreht werden soll.
    Machtkampf am Nil: Ziel ist der Gottesstaat > Kleine Zeitung

    Zitat:
    "Was die 32-Jährige besonders auf die Palme bringt, ist der geplante Artikel 36 der neuen Verfassung, der die Rechte und Pflichten der Frauen regelt,
    sofern diese nicht "den Vorschriften der Scharia" widersprechen. "Wie die Männer über unsere Rechte reden, widert mich an", empört sich Ola El-Sherbini, die ein buntes Kopftuch trägt.

    Denn Salafisten und Muslimbrüder, die 60 der 100 Mandate in der Verfassungsgebenden Versammlung kontrollieren, machen kein Hehl aus ihren Absichten. Sie wollen die Vielehe zulassen, 18 Jahre als Mindestheiratsalter für Mädchen abschaffen sowie die systematische Benachteiligung von Frauen beim Erbe reaktivieren. Ein Dorn im Auge ist ihnen auch das seit 2005 geltende Sorgerecht für Kinder, das geschiedenen Müttern mehr Mitsprache gibt.

    Und es gibt keinerlei Anzeichen dafür, dass die Islamisten nachgeben werden. Im nun veröffentlichten Entwurf ist die Scharia-Klausel bei den Frauenrechten weiterhin enthalten. Wird der Text in zwei Monaten vom Volk per Referendum akzeptiert, sind diese Eckpunkte unverrückbar zementiert, weil nur mit einer Zweidrittel-Mehrheit im neuen Parlament zu ändern."
     
  4. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: In Ägypten brennen wieder die Straßen

    Tja, das ganze ist unvermeidlich. Das einzige, was man ändern kann, ist der auslösende Faktor oder es zeitlich aufschieben. Du glaubst doch nicht wirklich, dass der Wohlstand der westlichen Industrienationen weiterhin so zu halten ist, oder? Auf Kosten der restlichen Welt. Die G7 können zusammen nicht mehr den Wohlstand erreichen, den sie vor 2008 hatten. Weil vereinfach ausgedrückt die "Summe" des Wohlstands über "100%" lag und der Überhang "zertifiziert" und "exportiert" wurde. Bzw. in Form von Staatschulden unter den Teppich gekehrt wurde.

    Das ganze kann nicht mehr aufgehalten werden, der Egoismus um die letzten Resourcen, der gerade begonnen hat, ist größer und für viele wichtiger, als Demokratie und Menschenrechte. Bitte jemanden, 1 Monat auf sein Auto oder iPhone zu verzichten, dafür bekommt jemand ihm unbekanntes ein Leben lang sauberes Trinkwasser. Die Leute, die das machen würden, kannst Du an 2 Fingern abzählen. Und genau wegen dieser Werteverschiebung knallt's. Der ganze Wohlstand durch Luxusprodukte ist nur möglich, weil in China Kinder als Sklaven gehalten werden. Das will der Konsument aber nicht wissen. Und falls er's erfährt, dann fordert er die sofortige Einstellung der Kinderarbeit, fordert noch mehr, dass der Preis nicht steigt (jemand anderes soll dann zahlen, "die da oben") und fordert am allermeisten, nichts mehr darüber zu hören. Es soll halt alles so bleiben, wie es ist. Wird's aber nicht.

    Weißt Du, was der frz. Adel vor 1789 gemacht hat? Gefeiert. Lang und ausgiebig. Um bloß nichts von der Welt mitzubekommen. Und was macht der Mensch in der heutigen Zeit? Er konsumiert. Einkaufen und Fernsehen. Im übertragenen Sinne - und füllt damit zu 100% seine freie Zeit.
     
  5. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: In Ägypten brennen wieder die Straßen

    Ja, auch darum geht es. Insbesondere aber um die Blauäugigkeit der Politiker aus Europa und den USA, die doch tatsächlich geglaubt haben, dass da ab sofort eitel Sonnenschein herrscht und alles gut wird. Da wurden wieder einmal 'blühende Landschaften' versprochen und die Leute da glauben das auch noch.

    Wenn es um ein Jahrzehnt oder mehr aufgeschoben werden würde, wäre ja genügend Zeit da, um sich darauf vorzubereiten. Jetzt stehen diese Hansel aus der internationalen Politik von jetzt auf heute vor einem geostrategischen Scherbenhaufen. Die Energieversorgung ist nicht geregelt. der Iran hat bald Atomwaffen und die Al Oaida Chemiewaffen aus Syrien.

    Doch. Das glaube ich. Dazu darf man aber nicht den Rest der Welt in ein Pulverfass verwandeln. Alles muss zur richtigen Zeit kommen und nichts darf erzwungen werden.

    Wo siehst du denn dort Demokratie und Menschenrechte? Die Leute dürfen jetzt die ehemaligen Diktatoren beschimpfen aber dafür bald keine Musik mehr hören. Klasse.

    Wir sind nicht der frz. Adel der Welt. Wir konnten/können in Sachen Syrien uns aussuchen, ob wir die Region weiter destabilisieren oder ob wir in unserem Sinne klug handeln.
     
  6. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: In Ägypten brennen wieder die Straßen

    Auf was willst Du Dich denn vorbereiten? Und klar sind wir (G7) der frz. Adel. "In unserem Sinne klug handeln" - ist das klug jetzt für unseren Wohlstand? Unser Öl?
     
  7. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: In Ägypten brennen wieder die Straßen

    Das Öl, mit dem Welt nun mal im Moment funktioniert, ja. Es ist so, wir sind auf bezahlbares Öl angewiesen. Wenn der nahe Osten unruhig wird stehen hier Hunderttausende auf der Straße. So einfach ist die Welt.

    Also nicht unser Öl aber unser Preis, den wir für das Öl und alle anderen Energieträger, die vom Ölpreis abhängig sind, zu zahlen bereit sind und vor allem zahlen können, ohne das unsere Wirtschaftsordnung zusammenbricht.
     
  8. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.073
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: In Ägypten brennen wieder die Straßen

    Und wohin hat das geführt? Richtig, ca. 100 Millionen Tote! Aus dieser Sicht wäre es also durchaus logisch (im Sinne von selassie) gewesen die Deutschen zu "versklaven".
    Aber wie uns die Geschichte zeigt, ist es halt doch nicht so einfach wie du denkst.


    Wenn du das belegen könntest.

    Nur blöd das man erst Jahre später weiß ob es so war.

    Wenn das per Volksentscheid so entschieden wird sehe ich da kein Problem.

    Dein Vorschlag Assad per Gewalt bis in alle Ewigkeit an der Macht zu halten, ist per se schon nicht stabil.
     
  9. Dirk68

    Dirk68 Guest

    AW: In Ägypten brennen wieder die Straßen

    Finde ich schon sehr bemerkenswert, dass irgendwelche Sesselpupser den Arabern Diktatoren auf's Auge drücken wollen, bloß weil weil man sich beim Schauen der Tagesschau persönlich unwohl fühlt:

    Politische Unruhen...tz tz, das darf nicht sein. Also rasch neue Saddams installieren! Was interessieren mich deren Lebensbedingungen, Hauptsache ich muss mir diese Fernsehbilder nicht mehr anschauen... :rolleyes: :eek:
     
  10. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    85
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: In Ägypten brennen wieder die Straßen

    Das Beste an der Demokratie ist ja nicht die Mitbestimmung des Volkes, sondern die zeitliche Begrenzung der Macht. Wenn dem Volk die Musik so wichtig ist, wird es bei der nächsten Wahl eben anders entscheiden.