1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Im Funkschatten von Astra-Eigener Uplink?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von medmar, 18. Juni 2006.

  1. medmar

    medmar Junior Member

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Norway
    Anzeige
    Weiss nicht ob ich im richtigen Forum gelandet bin....und ob meine Frage technisch kompletter Blödsinn ist..
    Wir planen in ein Haus umzuziehen, dass ganz knapp im Funkschatten von Astra hinter einem Berg liegt.(Fehlen so ca. 200m in südlicher Richtung um am Berg vorbeizuschielen zu können).
    Denke mir folgendes: Parabolspiegel mit Receiver in einem Nachbarhaus anbringen wo Empfang möglich ist. Von da irgendwie Umtransformierung des Signals und Weitersendung mit Radiolink oder ähnlichem in die eigene Stube.
    Ist das möglich und wenn ja wie und mit welchen Geräten?
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Im Funkschatten von Astra-Eigener Uplink?

    Naja das darfst nicht machen, wenn du 200m irgendwas über HF versenden willst, ist das meldepflichtig. Außerdem kommst als Privatmann an so eine Umstztechnik fast gar nicht ran. Also wieder der Fall: Theoretisch möglich, praktisch nicht.

    200m kann man mit Glück gerade noch mit einem absolut hochwertigem Erdkabel überbrücken. Die Frage ist nur, ob sich das lohnt.

    Auch wenn in Norwegen der Einfallswinkel von Astra sehr gering ist, wärs vielleicht doch mal ein Versuch wert am eigenen Haus zu probieren?
     
  3. medmar

    medmar Junior Member

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Norway
    AW: Im Funkschatten von Astra-Eigener Uplink?

    Habe schon getestet. Elevationswinkel in Tromsø ist 11,94 grd. Fehlen so ca. 0,5 grad oder 20 meter Höhe. Hier haben viele kleine Radiolinks für ihren Internettzugang. Da sagt keiner was. Aber wahrscheinlich ist wohl so ein richtsender etwas anderes. Erdkabel ist nicht möglich(Strasse dazwischen etc.)
     
  4. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
  5. veryhard1

    veryhard1 Senior Member

    Registriert seit:
    30. August 2005
    Beiträge:
    489
    Technisches Equipment:
    4x D-Box1 Sat
    3x Bluecam
    1x Amon 4.1
    1x D-Box 2 Sat Sagem
    1x D-Box 2 Sat Philips

    das ganze an:

    85cm Triax 13,0°(Quad)+19,2°(Quad)
    125cm Fuba 19,2(Single)+23,5(Twin)+28,2+28,5(Fokus)(Twin)

    Das ganze in 53,5°;7,5°
    AW: Im Funkschatten von Astra-Eigener Uplink?

    wenn das nur 20 meter sind probier es so weit wie weg vom berg zu gehen und dann auf nen hohen mast.

    hab ich auch schon realisiert, aber nur mit 3 meter unterschied
     
  6. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Im Funkschatten von Astra-Eigener Uplink?

    Naja, man könnte eine WLAN-Richtfunkverbindung aufbauen, ein PC mit Sat-Karte aufstellen und dann ein LAN-Server laufen lassen (z.B. ProgDVB). Damit hast dann Fernsehen übern PC. Aber das ist doch gebastel. Dann lieber ein 20m hohen Turm bauen :)
     
  7. medmar

    medmar Junior Member

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Norway
    AW: Im Funkschatten von Astra-Eigener Uplink?

    Also ich könnte mir ja gut vorstellen einen 20m Mast zu bauen , kann mir aber lebhaft vorstellen dass die Nachbarn dass nicht so toll finden. Ausserdem wird die Windlast wohl enorm und der Mast wahrscheinlich so schön schaukeln wie die Walfängerboote im Hafen;)
    Wie ist das mit WLAN. Ist das technisch einigermassen ok?. Nehm an dass man so ein Signal auch irgendwie auf den TV bekommen könnte??
     
  8. z/OS

    z/OS Platin Member

    Registriert seit:
    17. September 2002
    Beiträge:
    2.131
    Ort:
    Rheinbach
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2
    AW: Im Funkschatten von Astra-Eigener Uplink?

    Hi,
    ich erinnere mich an einen Thread hier, wo jemand ein ähnliche Problem hatte. Der hat dann eine zweite grosse schüssel so ausgerichtet, das die die Sat-Signale auf die Empfangsschüssel umgeleitet hat.
    Hat angeblich funtioniert bis man Ihm das Ding amtlich verboten hat.
    Gruß
    Thomas
     
  9. medmar

    medmar Junior Member

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Norway
    AW: Im Funkschatten von Astra-Eigener Uplink?

    Interessant. Dann könnte man das unmodulierte Signal weiterschicken. Müsste ja besser sein. Finde nicht diesen Thread mit der Suchfunktion. Erinnerst du dich an "keywords"?
     
  10. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Im Funkschatten von Astra-Eigener Uplink?

    Mit einem großen Spiegel geht auch.
    Einen richtigen Spiegel aus Glas.
     

Diese Seite empfehlen