1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. Juli 2012.

  1. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    121.481
    Zustimmungen:
    8.457
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Anzeige
    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    Im Theater ist die Pause aber eher für die Theater Manschaft gedacht weil da umgebaut wird, aber auch zum Essen fürs Puplikum (Weil das wärend deer Vorstellung nicht erlaubt ist.)
     
  2. Frank Winkel

    Frank Winkel Guest

    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    Der technische Fortschritt hat auch vor dem Kino und Videotheken nicht Halt gemacht.
     
  3. Wulfman

    Wulfman Silber Member

    Registriert seit:
    13. Juli 2003
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    danach hab ich aufgehört ernsthaft weiter zu lesen.

    Klar - Internetpiraterie macht einen so zu schaffen das man die Preise immer weiter hoch dreht - damit noch weniger des GELDES wegen nicht hingehen - und jeder der bei überhöhten Preisen nicht hin geht ist halt ein Raubkopierer!

    Ich habe in den letzten Jahren viele Filme nicht im Kino gesehen, weil es einfach zu TEUER war! Und nein - alternativ hab ich mir die Filme nicht im Netz geladen - was dieses Pack sich einbildet - die Filme sind ja so gut das man die SEHEN MUSS ... bestimmt NICHT. Manche hab ich später im TV oder auf BD gesehen ... Selbst BDs sind heute ja günstiger als nen Kinoabend zu zweit ... 30€ gehen da für den Abend schon mal flöten ... Danke - ich net.
     
  4. brixmaster

    brixmaster Foren-Gott

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    10.460
    Zustimmungen:
    6.043
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Philips 50PUS6162/12 (349€-der Preis war der Überzeugungspunkt) , Sam.BD-H6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB, Dabman I200CD
    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    Und dann gibt es noch Taschenkontrollen, weil die sonst ihr Überteuertes Popcorn nicht loswerden, denn Mitnahme eigener Getränke usw. oft nicht erlaubt.

    Selber schuld....:)
     
  5. red_tiger82

    red_tiger82 Platin Member

    Registriert seit:
    7. September 2010
    Beiträge:
    2.393
    Zustimmungen:
    66
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    • Zu Teuer.
    • Wenn ich einen Film zuhause schaue, kann ich auf "Pause" drücken, wenn ich zur Toilette muss. Im Kino verpasse ich diesen Teil ...
    Ich schaue die Filme vom TV. Die reichen mir. Schaue nicht so allzu viele Filme, eher Serien.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2012
  6. Radiohörer

    Radiohörer Guest

    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    Ich schaue aktuelle Filme lieber im Kino. Das ist legal und ich habe in gegensatz zu illegalen Internetporalen eine deutlich bessere Bildqualität.
     
  7. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    Wenn wohl wahrscheinlich die meisten. Wer tut sich schon einen Cam-Rip mit Mikrofon-Ton an? Das grenzt an Folter. Das sind wahrscheinlich sogar ausgerechnet die Fanatiker, die den Film sogar schon eh im Kino gesehen haben, vielleicht sogar öfter, und den denn unbedingt immer wieder sehen wollen und sich nachher auch noch die DVD kaufen. Ausgerechnet diejenigen also, die denen das meiste Geld einbringen.
     
  8. Nappi16

    Nappi16 Talk-König

    Registriert seit:
    4. Januar 2004
    Beiträge:
    6.036
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    N/A
    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    Sehr interessant an sich, erstmal den Filme eigentlich ja gar nicht sehen wollen, aber weil er im Internet illegal angeboten wird, doch mal nen Blick riskieren oder wie ? (allgemein ausgedrückt mal) DANN wenn man den Film einfach nur kostenlos sehen will, warum dann nicht Warten bis er frei und legal verfügbar ist ?!

    Die Schuld nur bei den Internetstreams zu suchen, da bin ich bei dir ist Falsch. Bei den Preisen, da sag ich mal muss jeder selber wissen was ihm es Wert ist einen Film so früh wie möglich zu sehen, keiner wird gezwungen ins Kino zu gehen, aber mich persönlich (bin in der Branche der Kinos tätig) nervt es wie oben erwähnt, dass die leute übers Internet dann doch kostenlos die Filme so früh wie möglich sehen wollen.... da passt was nicht in den ach so tollen "ausreden" derjenigen die dann sagen, dass die Streams gar keine Schuld haben, dass immer weniger ins Kino gehen.


    Aus meiner sicht, nehmen die Internet Streams sicherlich einen Teil der Zuschauer weg, die sich den Film ohne vielleicht angeschaut hätten. Dieser Teil macht sich auch sicherlich bemerkbar, gerade bei großen Blockbustern. In den Ruin treiben tut es uns (also die Gruppe in der ich Tätig bin) sicher nicht. Was aber auch andere gründe hat. Den von dir genannten Preis z.B für 10€ "Der Diktator" gibts bei uns schonmal nicht....

    10€ würdest du bei uns für nen 3D Film am Wochenende im Parkett bezahlen. 1€ mehr in der Loge. Das ist aber wieder nen anders Ding, jeder Betreiber muss selbst wissen was der seinem Publikum abverlangen kann/möchte und was nicht.

    Zu bedenken sollte man auch geben, dass gerade die Digitalisierung der Kinos ordentlich Kohle gekostet hat durch neue Projektoren technik etc.

    In wie fern die dann gut eingesetzt wird.... das sei auch mal dahin gestellt....
     
  9. ElimGarak

    ElimGarak Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    Die Streams haben vor allem dann eine negative Wirkung wenn
    der Film schlecht ist! Sehr schön wurde das bei Hulk von Ang
    Lee in 2003 dokumentiert! Nachdem sich durch Kopien im
    Netz herausgestellt hatte das der Film Mist ist ging kaum
    noch einer rein.

    Bei anderen Filmen (Star Wars die Rache der Sith, Avatar,
    The Dark Knight etc.) hatten die Streams jedoch eher einen
    positiven Effekt.

    Ein weiteres Problem ist das Hollywood immer noch bei
    vielen Filmen auf eine verzögerte Veröffentlichung
    besteht. Das ein Film der am 1.4 in den USA und
    erst am 20.06 in Europa startet Zuschauer verliert
    weil sich die ungeduldigen halt per Internet den
    Film anschauen ist eigentlich logisch!

    Wieso es im 21 Jahrhundert nicht möglich sein
    soll zeitgleich oder zumindest fast zeitgleich
    einen Film zu starten verstehe wer will.:eek:

    Das Problem das Hollywood meiner Meinung
    nach hat ist folgendes: Man ist in der Produktion
    im digitalen Zeitalter angekommen, im Vertrieb
    hält man aber verzweifelt an alten Strukturen
    aus analogen Zeiten fest!

    P.S: Und ganz ausser Acht lässt die Industrie wie anderswo
    auch das viele Menschen auf ihre Ausgaben achten
    müssen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juli 2012
  10. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.115
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    Wenn der Film nicht ganz aktuell sein muss gibts ja Videotheken.
    Und diese Film kann man (noch) mit Kollegen schauen.
     

Diese Seite empfehlen