1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. Juli 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.854
    Zustimmungen:
    351
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Neue Kinofilme einfach im Internet herunterzuladen ist für viele attraktiver, als ins Kino zu gehen. Daher warten die Betreiber von Lichtspielhäusern mit immer neuen Events und modernster Technik auf, um Filmfans ins Kino zu locken.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.109
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    Eine Bluray (legal) mit Kollegen schauen geht auch.
    Wieso immer auf das pöse Internet schieben?
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.955
    Zustimmungen:
    3.538
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    Damit kann man auch nicht locken!
    Wer nicht ins Kino gehen will der geht nicht.
     
  4. stormrider83

    stormrider83 Gold Member

    Registriert seit:
    8. Juli 2009
    Beiträge:
    1.678
    Zustimmungen:
    29
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    Weil das ganz einfach ist für die Kinobetreiber und Hollywood. Anstatt die Schuld bei den Schundfilmen die in Kino geschmissen werden wird einfach ein Sündenbock genommen. Der gute, alte, böse Raubkopiermörder.

    Anstatt die Energie in gute Filme zu investieren schimpft man lieber.

    Und diese tolle neue Technik (3D) ist ein Hinderungsgrund für mich ins Kino zu gehen. Wollte gerne in Tim und Struppi gehen. Bei uns lief der NUR in 3D, also Pech gehabt.
     
  5. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    Was für ein totaler Schwachsinn. Das so miteinander zu vermengen. Ist euch Idioten noch nicht in den Sinn gekommen, dass die Leute seit Jahren Reallohnverluste hinnehmen müssen und fürs Kino einfach kein Geld mehr da ist? Aber nein, es wird wieder auf illegale Downloads geschoben.

    Es ist zum ******, hier immer wieder diese Speichelleckermeldungen zu lesen. Ich komm ja kaum noch hierher, jetzt weiß ich auch wieder genau weswegen. :eek:
     
  6. Futuremann

    Futuremann Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2010
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    79
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    Es wird immer alles aufs Internet geschoben, oder Die User sind daran schuld, wenn in Deutschland immer mehr Kinos schließen, statt welche zu bauen. besonders auch in Dörfern.
    Für Viele ist ein Kinobesuch unmöglich, da es Kinos nur noch in Städten gibt.
    Wer hat schon Lust ne Menge Fahrgeld auszugeben, nur um mal einen Film sehen zu können?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Juli 2012
  7. joegillis

    joegillis Platin Member

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    280
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    Genau. Rechnen wir mal zusammen:

    Kinobesuch am Samstagabend (3D) zu zweit:
    Eintrittspreis: 12,50 EUR pro Person
    Getränke und Popcorn: 8,50 EUR (Sparpaket, 1 großes Getränk + 1 Eimer Popcorn)

    = 33,50 EUR

    Vergleichen wir mal: Zweitbilligstes Sky-Abo: 33,80 EUR/Monat. Ohne Sky jetzt gutheissen zu wollen....
     
  8. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    Dafür dürfen sich die Leute, die sich das nicht mehr leisten können, hier verhöhnen lassen.

    Ich kanns mir zwar leisten, bin aber nicht vermessen, nicht zu sehen, dass es bei sehr vielen anderen eben so ist, dass dieses Vergnügen schlicht nicht mehr ins Budget passt.

    Ein bisschen Realitätssinn dürfte man doch eigentlich auch von den Lobbyverbänden und ihren willigen Helfern bei der schreibenden Zunft erwarten dürfen.
     
  9. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    3.287
    Zustimmungen:
    979
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/Panasonic TX-39ASW654
    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    Das ist schon eine schwere Entscheidung,

    • ins Kino gehen oder für das Geld ne Bluray kaufen
    • zu hause nen gestochen scharfes Bild gemütlich von der Couch aus geniessen oder mich in nen Kinosessel zwängen und eventuell nen 2 m Mann vor mir sitzen haben
    • zu hause sich bis zu 7.1 Digitalton um die Ohren pfeifen lassen oder im Kino nen mittelmäßigen Ton und allerhand "Nebengeräusche" hören müssen
    • zu hause allein einen Film zu sehen oder im Kino mit anderen zusammen lachen, bangen etc.
    [​IMG]
     
  10. Schwarzseher98

    Schwarzseher98 Neuling

    Registriert seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Illegale Downloads: Wie Kinos um die Besucher kämpfen

    Ich gehe auch nicht mehr ins Kino, was aber zu 99% an der Qualität des Angebots liegt.

    Was heute so läuft, schau ich mir auch nicht mehr auf Bluray oder auf Sky an. Die Krise in Hollywood liegt an schlechten Drehbüchern, nicht an Raubkopierern.
     

Diese Seite empfehlen