1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Illegale Downloads machen Filmindustrie verstärkt zu schaffen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. März 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.038
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Den Filmstudios machen die illegal im Internet bereitgestellten Downloads aktueller Kino-Blockbuster zunehmend zu schaffen. Das Angebot wächst stetig, die Anbieter sind für die Industrie nur schwer zu fassen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. colipena

    colipena Guest

    AW: Illegale Downloads machen Filmindustrie verstärkt zu schaffen

    Oh mein Gott, die ach soo aarme Filmindustrie...die machen wirklich gaaaaar keinen Umsatz, ja fast bettelarm werden sie durch illegale Download im Internetz:LOL::rolleyes:;)
     
  3. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.769
    Zustimmungen:
    722
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Illegale Downloads machen Filmindustrie verstärkt zu schaffen

    Zeitnah und zu bezahlbaren Preisen und die Filmindustrie wird ihr dollargrünes Wunder erleben.
     
  4. madmaxx2

    madmaxx2 Senior Member

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Homecast S 8000 CIPVR / Sanyo PLV-Z4000 / Yamaha RX-V565 / ORF digital
    AW: Illegale Downloads machen Filmindustrie verstärkt zu schaffen

    Wie wäre es mit besseren legalen Alternativen? Diese sind oft, wenn überhaupt, nur US-Import-Blurays + dafür passender Player, und das gilt ja schon als halblegal. Da vergehen teilweise immer noch Monate zwischen US- und EU-Release.
     
  5. ElimGarak

    ElimGarak Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Illegale Downloads machen Filmindustrie verstärkt zu schaffen

    @docfred

    Amen to that brother!:D

    Ich sage ja schon lange das die Industrie mit ihrem irrationalen
    Kopierschutz und Regioncodes mehr Schaden anrichtet als sie
    Nutzen davon hat.

    Denn seien wir mal ehrlich, bisher hat kein absolut kein Kopierschutz
    ihre achso kostbaren Inhalte wirklich geschützt. Oft ist es sogar
    so das die ehrlichen Käufer durch diese DRM Massnahmen
    benachteiligt werden (Onlinezwang bei Computerspielen,
    Kompatibilitätsprobleme von Playern mit Original! Blu Ray/DVD
    um nur einige zu nennen).

    Und sie können schliesslich nicht die halbe Bevölkerung verklagen
    oder?

    Aber anstatt zu lernen und ihr Geschäftsmodell zu modernisieren
    (keine Regiocodes, schnelle Onlineverfügbarkeit zu moderaten
    Preisen, kein DRM das eh nicht funktioniert) jammern sie lieber
    weiter auf hohem Niveau.

    Ich würde gerne z.b aktuelle Serien aus den USA Online
    mieten/kaufen das aber will die Industrie nicht, ich soll
    warten bis es a) im werbeverseuchten deutschen Privat-TV
    in schlechter Synchro läuft oder b) noch länger warten bis
    irgendwann mal die deutsche DVD erscheint (2-4 Jahre
    später).

    In zeiten des Internet eine wie ich finde wahnwitzige und
    aus kaufmännischer Sicht dumme Idee!:winken:
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.914
    Zustimmungen:
    3.124
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Illegale Downloads machen Filmindustrie verstärkt zu schaffen

    Und als Bildbeispiel Avatar, wie passend. Der meistkopierte Film, der zufällig gleichzeitig der meistverkaufte Film, und der Kino Blockbuster schlechthin war. Gerade dieser Film beweist doch, dass gute Filme durch die Kopien keine Einbussen befürchten müssen. Wer den Film zweimal im Kino sieht, sich dann die Kopie zieht, und anschliessend die Bluray kauft, der schadet der Filmindustrie nicht. Macht einfach gute Filme und das ist kein Thema...;)

    Ich glaube wer wirklich Probleme mit kopierten Filmen hat, das sind die Hersteller schlechter Filme. Von daher haben kopierte Filme doch etwas gutes, sie trennen die Spreu vom Weizen, schlechte Filmemacher verhungern. :D
     
  7. ElimGarak

    ElimGarak Board Ikone

    Registriert seit:
    26. Dezember 2008
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Illegale Downloads machen Filmindustrie verstärkt zu schaffen

    War das nicht das Problem von Ang Lees Hulk?:D

    Der Film wurde im Netz verbreitet und schnell stellte sich raus
    wie grottenschlecht er war und kaum einer ging ins Kino!

    Ich sehe auch nicht wirklich das die Studios wegen "Raubkopien":eek:
    brankrott gehen. Eher haben sie genau wie viele andere Eliten
    das Problem das sie immer höhere Ansprüche an die Höhe
    der Gewinne stellen (genau wie andere Branchen).

    Genug ist ihnen nie genug!:eek:
     
  8. powerplay

    powerplay Gold Member

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    1.499
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Illegale Downloads machen Filmindustrie verstärkt zu schaffen

    Überhöhte Preise für Kinobesuche und DVD/Bluray machen den Kunden zu schaffen.
     
  9. Websl

    Websl Silber Member

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Illegale Downloads machen Filmindustrie verstärkt zu schaffen

    Für die Kinopreise können die Studios sehr wenig. Und ich weiß nicht was alle mit den DVD/Bluraypreisen haben. Ich hab knapp 200 DVDs und Blus zu Hause. 2/3 haben mich zwischen 7 und 12 Euro gekostet. Wem das zu viel ist, der sollte lieber warten bis der Film im TV kommt.

    Und selbst wenn die Preise zu hoch wären, ist es noch lange kein Grund eine Straftat zu begehen. Ich versteh eh nicht, warum hier soviele es als Kleinigkeit abtun. Ich kann ja auch nicht tanken und dann nicht bezahlen, weil mir das Benzin einfach zu teuer ist. Oder geht ihr in den Supermarkt und klaut euch die Sachen, die euch zu teuer sind? Glaub ich nicht.
     
  10. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Illegale Downloads machen Filmindustrie verstärkt zu schaffen

    Angebote überdenken wäre mal etwas.
     

Diese Seite empfehlen