1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

IFA `03 offizeller Startschuss für HDTV in Deutschland

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von CableDX, 24. August 2003.

  1. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    Anzeige
    Hallo,

    in der Zeit vom 29.08.-03.09.03 wird auf der IFA in Berlin das HDTV Zeitalter in Europa und somit auch in Deutschland eingeleutet.
    Namenhafte Firmen stellen während der Austellung HDTV Receiver vor, meist in Kombination mit HDTV-ready TVs. Aus Erkenntnissen aus den USA weiss man das eine Anfangsausstrahlung über Antenne zu aufwendig und kurzfristig ist, maximale Ausgaben für ungefähr ein halbes Jahr Laufzeit sind zu viel. Da in Europa Satelliten TV gerade in Bezug auf DTV sehr hoch gehandelt wird, bleibt die Verbreitung von HDTV über satellit erstmal primär. Diese Überlegungen betreffen auch Bundesländer die bereits über Antenne digitale Programme empfangen, dieser Ausbau wird ins stocken kommen und eventuell abgebrochen werden.
    HDTV in Europa startet nicht ohne Konzept, auch wenn es den Anschein erwecken könnte. Es steht ausser Frage das noch keine richtigen HDTV Satzungen stehen in denen geregelt ist wei ein Regelbetrieb aussehen sollte. Doch der Vorteil gegenüber den USA zum Beispiel ist das Deutschland schon lange vor Amerika das digitale Fernseh entdeckt hat und somit auf den Erfahrungsschatz und die DTV Satzungen zurück greifen kann. Für Deutschland geplant ist die Verbreitungsform 1080i, sozusagen die Königsform von HDTV, 720p die zweite Form des hochauflösenden TVs wird erstmal nicht zum Einsatz kommen. Der GRund für diese Überlegung ist das man einen Kundenstamm gewinnen muss und 720p ist zwar eine günstigere Variante, jedoch Qualitativ nur im Sport besser als 1080i.
    Der Start wird über 2-4 Jahre laufen, private Sendergruppen sprachen sich schon für Primetimeelemente in HDTV aus. Im Gegensatz zu den USA bleiben dort jeweils Serien aussen vor, vorerst. Der Grund dafür liegt in der anderen Fernsehstruktur zu den USA.
    Geplant sind Sportereignisse in HDTV, sowie Filmereignisse.
    Die Einführungszeit von 2-4 Jahren ist ziemlich schnell erklärt. Aus Umfragen ergab sich das ein durchschnittlicher Europäer wenn er eienn Fernseher käuft damit rechnet das dieser mind. zehn Jahre halten wird, was heisst sollte der fernseher innerhalb der zehn Jahre nicht kaputt gehen wird er sich auch keinen Neuen innerhlab dieser Zeitspanne zulegen. Wenn er jedoch dann zu einem neuen Gerät greift nimmt ein Europäer immer ein hochwertigeres Gerät, auch wen dieses minimal teuer ist (100-300 Euro Spanne). HDTV-ready TVs werden ca. 200-400 Euro über einem Standard TV liegen. Die Verteilung von HDTV Receivern die HDTV beherrschen und die Hauptarbeit verrichten (Zeilenberechnung d.R.) sollen zum grössten Teil über PayTV Anbieter verteilt werden. So könnte man in 4 Jahren einige Haushalte erreichen. Bis auch nur annähernd eine gewisse Anzahl von HDTV Nutzern vorhanden sein wird, wird eine gewisse Zeit vergehen.
    Als Vergleich in den USA haben momentan knapp über 4 Millionen Haushalte HDTV, das entspricht 4-5%.


    CableDX
     
  2. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    nur was nutzt mir ein HDTV-Receiver/Fernseher, wenn vielleicht im Jahr 5 Sendungen in diesem Format senden? PAL Plus war ja auch als tolle Erfindung gedacht. Auch ADR und DSR waren super tolle Dinge, die auf irgendeiner IFA mal als "die Zukunft" angepriesen wurden.

    Ich glaub nicht, dass HDTV sich durchsetzen wird. Dann hätte sich schon PAL Plus durchgesetzt ... oder ADR ... oder DSR ...

    <small>[ 24. August 2003, 17:31: Beitrag editiert von: Michael ]</small>
     
  3. und da war doch auch noch d2mac! war das nicht schon einen norm für hochauflösendes fernsehen?

    bin nun schon seit 1997 besitzer eines 16:9 fernsehers und der anteil an 16:9 sendungen ist noch immer ziemlich gering!

    johannes
     
  4. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    stimmt. Einen D2-MAC-Receiver hatte ich auch mal. Hab ihn leider nicht lange genug nutzen können.

    All das sind Dinge, die vielleicht in unseren Freak-Augen nützlich und wertvoll sind, aber die Masse will nur den billigen Quelle- oder Otto-Fernseher einschalten und Deutschland-sucht-den-Supertrotte1 oder diese bekloppten Richter-Shows sehen. Da wird HDTV niemals ein Erfolg. Zumindest nicht in Deutschland entt&aum

    <small>[ 24. August 2003, 17:50: Beitrag editiert von: Michael ]</small>
     
  5. ehrlich gesagt ich werde es nicht wirklich nutzen können.

    wirklich interessant ist hdtv doch nur bei grossen (über 90cm durchmesser) fernseher.

    bereits jetzt bin ich in meiner kleinen wohnung mit meinen 36 zoll fernsehen (sony trinitron. absolut superbild) am obersten ende des sinnvollen.

    frage mich auch wo die kapazitäten für hdtv herkommen sollen? soweit mir bekannt könnte derzeit nur ein hdtv programm pro tp senden (sowie derzeit die analogen).

    johannes
     
  6. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    hi,

    HDTV ist bei einem kleinen Fernseher genauso gleich wie bei einem grossen. Der Unterschied ist die Größe des Bildes bei zunehmender Größe des Fernsehers.


    CableDX
     
  7. habe auch nicht behauptet, dass hdtv nur bei grossen tv funktioniert.

    nur zur wirkung kommt hdtv erst bei grossen geräten. zuvor ist der unterschied für den seher gar nicht oder kaum zu merken.

    johannes
     
  8. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    @CableDX: Johannes hat aber einen ganz besonders wichtigen Punkt angesprochen: Wieviel Platz braucht ein einziger HDTV-Sender pro Transponder und wird das dann auch im deutschen Durchschnittskabel umsetzbar sein, wo es noch keinen Ausbau gab? Hier liegt m.E. das große Defizit von HDTV in Deutschland.
    Ich glaube, amerikanische Kabelnetze sind viel besser und moderner aufgebaut als deutsche Netze, weil dort drüben sicherlich ein viel größerer TV-Konsum herrscht als hierzulande.
     
  9. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    hi,

    es stimmt schon das US-Kabelnetze besser ausgebaut sind (was aber auch auf den Anbieter ankommt) als Deutsche, aber HDTV ist im Kabelnetz auch in den USA noch sehr stark im Aufbau. Lediglich 3 von ungefähr 15 richtig grossen Kabelanbietern hat HDTV im Kabel, Comcast ist z.B. einer davon. Das Kabel ist ein schlechtes Medium für HDTV, du hast numal 19.2 mbits/s und weiter runter kompremieren geht kaum weil diese 19.2 schon von Gbps runter kompremiert wurde und das so ziemlich die Grenze ist wo das Bild noch keinen Schaden nimmt, alles unter 19.2 würde dem Bild schaden.
    Es steht ausser Frage das die Einführung mit sehr vielen Problemen behaftet sein wird, da ist es eben auch an den Elektrofachmarkten Aufklärung zu betreiben, genug Material werden sie bekommen.
    Der Konsum spielt dabei aber eine untergeordnete Rolle, es kommt auf die Kaufeinstellung drauf an. HDTV ist keine Konsumfrage, siehe auch oben gut 4 Millionen Haushalte haben HDTV, dass sind 4-5% der USA.
    Bis HDTV wirklich läuft vergehen sowieso 10-15 Jahre, schon aus dem Grund weil die harte Kundschaft erst nach 10 Jahren kommt, nämlich dann wenn ihr alter TV kaputt ist. Wenn sie dann rund 300 Euro mehr zahlen müssen um ein Zukunftssicheres Gerät zu bekommen, was Qualitativ hovhwertiger ist werden sie sicher zugreifen.
    HDTV hat keine Deadline wie vielleicht MHP. Hinter der Einführung gibts keinen Druck.


    Die Systeme die es früher mal gab waren alle nicht ausgereift, hier wird mittlerweile schon auf jahrelange Erfahrungen in Japan und den USA zurück gegriffen und alle diese Firmen die in Deutschland damit auf den Markt kommen machen das ja seit Jahren schon in Japan und den USA.


    CableDX

    <small>[ 24. August 2003, 20:02: Beitrag editiert von: CableDX ]</small>
     
  10. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    Ich gebe dem HDTV-Fernsehen Null-Chance! Hatten wir schon mal. Wie jemand schon schrieb wäre der Vorteil erst auf sehr großen Bildschirmen spürbar. Auch diese Entwicklung geht, wie bisher übrigens auch das digitale Fernsehen, an dem Verbraucher vorbei. Der kauft immer noch seinen 60-70 cm Diagonale TV und genießt an analogen verrauschten Kabelnetzen sein mit überzogen Helligkeits- und Kongtrastwerten quitschbuntes eingestelltes TV-Programm und freut sich über sein "bomben Bild"...
    Übrigens gibt es bislang nur eine TV-Röhre die diese Auflösung darstellen könnte. Eine von Panasonic. Alle anderen scheitern an der Schattenmaske. Schon die Bildröhre im PixelPlus Gerät von Phillips kann den Vorteil nicht voll zur Dartstellung bringen. Auch die Sender unterstützen dieses Vorhaben nicht. Ich finde auch man sollte erst mal das digitale TV, wenn es sein muß mit politischem Druck, durchsetzten. HDTV Träume verunsichern nur den Verbraucher.
    Das größte Problem aber ist die fehlende Kompatibiltät. Alle bisherigen Neuerungen Farbe, 16:9, 100Hz waren einführbar ohne das erst mal ein neues TV-Gerät fällig war. Diese Entwicklung konnte man also gleitend einführen. Bei HDTV ist völlig neue Technik nötig. Und die Sender müsste auch gleich in diesem Standart senden.
    Ob das nicht das Hauptproblem ist?
    Gruß Eike
     

Diese Seite empfehlen