1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

iesy und Preissenkungen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von rotti58, 9. August 2005.

  1. rotti58

    rotti58 Junior Member

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    34
    Anzeige
    Nur mal so...

    Seit 10 Monaten sind wir umgezogen und haben seitdem keine Satschüßel mehr, weil bei uns im Haus jetzt Kabel (iesy) liegt. Na erst mal habe ich es halt genommen und mich brav bei iesy angemeldet, aber jetzt nach 10 Monaten ist es langsam genug. Wozu jeden Monat 15 Euro zahlen, wo es einen DVB-T Receiver nebst Antenne für unter 100 Euro gibt?

    Na, ich dachte mal fragen schadet ja nicht und so habe ich bei iesy angerufen und so halb scherzhaft/halb ernst gefragt wie es denn mit Gebührensenkungen :) in nächster Zeit aussieht :eek:

    Klar, ich habe auch nicht ernshaft damit gerechnet das man mein Angebot in Zukunft nur noch 50% zahlen zu wollen ernsthaft annehmen würde - ?auch nicht auf meinen Hinweis hin, das ich dann eben kündigen werde und mit DVB-T und ein paar weniger Programmen durchaus leben kann (und werde).

    Was mich nur wundert, kann ein Kabelbetreiber sich so ein Verhalten angesichts der (viel günstigeren) Mitbewerber wie Sat und DVB-T eigentlich noch lange leisten. In meinem Bekanntenkreis haben sich jedenfalls schon ziemlich Viele für DVB-T entschieden, denn hier im Rhein Main Gebiet klappt das eigentl. (von Ausnahmen abgesehen) ganz gut.
    Auch wenn gel. mal Farbklötzchen durch´s Bild eilen und spez Sat und DSF ab und an ein wirklich nicht so tolles Bild liefern, aber wenn ich mir die jährliche Ersparnis von immerhin knapp 200 Euro (!) so anschaue, dann kann ich (u. offensichtlich nicht nur ich...) damit ganz gut leben.

    Warum bleibt iesy dennoch in Hnsicht auf seine Preisstruktur so stur - weiß Jemand von euch Zahlen über die Abwanderung zu DVB-T seit Einführung desselben?
    Also ich jedenfalls verstehe iesy da nicht - aber mir kanns ja jetzt egal sein :winken:
     
  2. mossox

    mossox Neuling

    Registriert seit:
    13. August 2005
    Beiträge:
    8
    AW: iesy und Preissenkungen

    Joa.. mal ganz abgesehen davon, dass man selbst mit ner DBox über DVB-C nur Schei*e reinkriegt. Fehlende Privatsender hin oder her, wenn die keine Einigung finden, sehe auch ich es nicht länger ein, monatlich knapp 15 Eur zu zahlen. Aus diesem Grund werde ich mir die DEC2000T von Hauppauge bestellen und künfig ein nettes Angebot an allen wichtigen Sendern digital genießen *g*.

    MfG
     
  3. Mesh

    Mesh Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.195
    AW: iesy und Preissenkungen

    Bei Lidl oder bei Aldi gibt es mometan ein tolles Komplettangebot für alle die auf Satellit umsteigen wollen. Recivier, Schüssel, Wandmontage, Kabel uvm. für unter 90 €. Einmal ausgeben und schon hat man nach 6 Monaten das Geld wieder drin.

    Wie ist denn das Gesetzlich für Mieter? Ohne Zustimmung des Vermieters darf ich doch keine Schüssel benutzten, oder? Aber was ist denn mit diesen 60 cm Schüsseln für den Balkon. Habe mal geschaut, 2 Löcher in die Wand, Schüssel mit der Wandmontage an die Wandbefestigen und das wars. Von Außen sieht man nichts. Wenn man das nicht groß an die Glocke hängt, merkt das doch niemand, oder? Ich kann es aber vergessen, wohne im ersten Stock und der Vermieter hat sein Garten neben an und sieht alles. Aber ab den zweiten Stock ideal.

    Übrigens, 3 Kabelanbieter tun sich zusammen, es ist bald Herbst, in ein paar Tagen ist September und was ist bis jetzt passiert? Nichts!

    Hatte iesy per eMail angeschrieben und da kam auch sofort eine Antwort, ich sollte meinen Namen und Adresse bekannt geben, damit sie genau schauen können was sich für mich bald ändert. Gerade die neuen Sender wie Das Vierte & Co haben mich interessiert. Nachdem ich iesy mitgeteilt habe, dass ich nur Mieter bin und meine Gebühren im Betrag der Miete ist, habe ich von denen nichts mehr gehört. Ich verstehe es einfach nicht, 70 Km südlich fängt Baden-Württemberg an und die haben soviele tolle Programme. Wieso gibt es diese Aufteilung. Wieso ist man denn gezwungen? Strom, Gas, Telefon, Handy, Internet, jeder kann sich seinen Anbieter auswählen, nur nicht den Kabelanbieter. Könnte man das, dann würde sofort iesy was machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2005
  4. Mesh

    Mesh Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.195
    AW: iesy und Preissenkungen

    Habe eine eMail an iesy geschrieben und schon 1 Std. später kam die Antwort:

    Sehr geehrter Herr xxxx,

    [die Zusammensetzung der für unsere Kunden empfangbaren Sender hängt ist teils örtlich verschieden und wird bestimmt von den technischen Gegebenheiten des Kabelnetzes vor Ort bestimmt. Desweiteren sind wir von Absprachen mit den einzelnen Sendern und der Landesmedienanstalt abhängig und haben somit leider nicht die Möglichkeit selbstständig über die ausgestrahlten Sender zu entscheiden. Der für den September angekündigte neue Sender "Das Vierte" kann bis heute keine Aussage dazu treffen, ob und wie dieser Sender ausgestrahlt werden soll und kann.

    Mit freundlichem Gruß,
    Ihr iesy Team
     
  5. websurfer83

    websurfer83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    2.109
    Ort:
    Stuttgart; T-Com VDSL Ausbaugebiet; Kabel BW-Ausba
    AW: iesy und Preissenkungen

    Wer erwartet hier eigentlich Preissenkungen bei den Kabelanbietern? Wer bitte ist so naiv????
    Sollten erst mal froh sein, wenn der Preis stabil bleibt und nicht erhöht wird :winken: !
     
  6. dergiss

    dergiss Board Ikone

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    3.290
    AW: iesy und Preissenkungen

    Leider geht es nicht und selbst in den USA hat man meist nur die Auswahl zwischen 2 Anbietern.

    Wenn ich mir aber die Häuser in meiner Nachbarschaft (Neubaugebiet in Frankfurt) so anschaue, so haben 90% eine Sat-Anlage.

    Iesy hat einfach ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis und mit Abstand das schlechteste Angebot von allen (großen) Kabelanbietern, wenn man wählen könnte, so würde wahrscheinlich der ein oder andere Wechseln. Iesy bekommt es ja noch nicht mal hin, dass SWR ohne Schnee reinkommt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2005
  7. Mesh

    Mesh Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.195
    AW: iesy und Preissenkungen

    und wieso darf ich meinen Stromanbieter, meinen Internetanbieter, meinen Telefonanbieter (sogar bei jedem Anruf), meinen Gasanbieter (bin ich mir nicht ganz sicher) meine Freundin, meine Wohnung, sogar meine Partei selber wählen? Nur nicht meinen Kabelanbieter? gegen das sollte man klagen, ich werde gezwungen den hessischen Kabelanbieter zu nehmen und mein Vermieter verbietet Satellit und DVB-T bekomme ich nicht, weil ich direkt am Feldberg (Hessen) wohne und der Berg den Empfang stört. Wohne gerade mal 10 Km weg und kann es nicht empfangen. Man kann heute Chips erstellen, die gerade mal Fingernagel groß sind mit Speicher von vielen Gigabytes, aber sie sind nicht in der Lage so zu senden, dass jemand gerade mal 10 Km weg wohnt DVB-T empfangen kann.
     
  8. rotti58

    rotti58 Junior Member

    Registriert seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    34
    AW: iesy und Preissenkungen

    Die Kabelanbieter werden die Preise senken, wenn erst mal ein ordentlicher Prozentsatz der Kunden die wechseln könnten (!) dies auch tut - dann gehen die Preise ruck zuck runter. Jede Wette :winken:

    Auch wenn´s ein wenig o.t. ist, aber schau mal in den Internet Bereich.
    t-online hat mir noch vor 4 Monaten in einem Telefonat überheblich:mad: versichert, das man bei der Flatrate von 30 Euro bleiben würde, egal ob es jede Menge Mitbewerber gäbe die das flängst ür 10 Euro (u. weniger) anbieten. Eine Preissenkung habe man nicht nötig :mad: , bei den Kundenzuwächsen.
    Tja - und was sahen meine entzündeten Augen dann plötzlich vor 3 Wochen für ne Werbung - da bietet t-online "plötzlich" die Flat für unter 10 Euro an :D

    Ergo - wenn erst mal die Kunden (die nicht zwingend auf Kabel festgelegt sind) anfangen zu rechnen und entsprechend reagieren (kündigen), gehen die Preise ganz schnell nach unten - da werden auch die Kabelbetreiber (allen Sprüchen zum Trotz - siehe T-offline) nicht anders handeln (können) :winken:

    Ich jedenfalls ärgere mich nicht mehr mit iesy und deren Phatasiepreisen rum und kann nur jedem Raten sich mal genau zu informieren, ob es wirklich nicht ohne Kabel geht. Das Geld für ne Sat o. DVB-T Anlage hat man jedenfalls schnell wieder drin.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2005
  9. dergiss

    dergiss Board Ikone

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    3.290
    AW: iesy und Preissenkungen

    Es lohnt sich nicht darüber aufzuregen, da dir sehr wahrscheinlich kein Gericht Recht geben wird.
    Etwas OT, aber ich finde es z.B. auch eine Ungerechtigkeit, dass Beamte mit der Beihilfe eine quasi private Krankenversicherung unabhängig von ihrem Einkommen habe, ich aber gezwungen werde in der gesetzlichen Versicherung zu bleiben, so lange ich nicht das nötige Kleingeld verdiene. Da finde ich werden manche (die Beamten) gleicher behandelt.

    Aber nochmal zurück zum eigentlichen Threadtitel: Im Grunde liefert Iesy eine Schlechtleistung ab. Der Kanal mit SWR ist verschneit. Dafür sollte man eigentlich einen Teil der Kabelgebühren einbehalten und man hätte damit eine Preissenkung:winken:
     
  10. Mesh

    Mesh Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.195
    AW: iesy und Preissenkungen

    keine Ahnung aber wie kann das sein, das ich für 10 € im Monat ununterbrochen ins Internet kann und für 50 min satte 15 € fürs Handy zahlen muss (Vodafone) Jede SMS kostet 20 Cent. Die Bezinpreise steigen und steigen und sind jetzt bei 1,30 € und ich will gar nicht wissen wie hoch meine Nachzahlung für die Stromrechnung wird. Ich gehe von 200 € aus.

    Wie lange soll das noch gehe, Ich verdiene momentan genauso viel wie vor 12 Jahren und muss jetzt bestimmt für alles das dreifache zahlen. Ich lebe jetzt schon vom Minimum. Ihr werdet sehen bald können sich die Leute das nicht mehr leisten und dann wird was gemacht. Ich 50 € Bezinkosten jede Woche nur für die Arbeit. Das ist Wahnsinn...
     

Diese Seite empfehlen