1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Ich habe Netflix gekündigt weil...

Dieses Thema im Forum "Netflix" wurde erstellt von emtewe, 25. Januar 2019.

Schlagworte:
  1. Netprix

    Netprix Gold Member

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    724
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    - Amazon Fire TV 2. Gen. mit 4K Ultra HD, per WLAN
    - Samsung Smart-TV UE55K5659 + externe Festplatte 500 GB für TV-Aufnahmen
    - Samsung 340W 3.1Ch Flat Soundbar HW-K550
    - Samsung Smart-TV UE46F6270
    - LG Blu-ray Player
    Anzeige
    Also bei mir war es immer so, dass die Kündigung erst in Kraft tritt, wenn das Guthaben vollständig aufgebraucht ist, d.h. wenn das Guthaben 0€ beträgt.
    Z.B. Kündigung bei 15€ Guthaben. 11,99€ für 30 Tage, dann 3,01€ für ca. 8 Tage, nach ca. 38 Tagen ist das Guthaben bei 0€ und die Kündigung tritt in Kraft. Ich habe insgesamt mindestens 20 Netflix Gutscheinkarten gekauft u. es war immer so wie oben beschrieben.
     
  2. Redheat21

    Redheat21 Talk-König

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    6.098
    Zustimmungen:
    11.202
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TV:Phillips TV mit eingebauter Soundbar
    BD Player: Samsung BD F7500
    Apple TV 4
    Finde ich nicht in Ordnung. Was ich nicht nutze bezahle ich nicht.
     
    AlBarto gefällt das.
  3. simonsagt

    simonsagt Platin Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    2.451
    Zustimmungen:
    662
    Punkte für Erfolge:
    123
    Naja. Netflix ist halt kein Guthabendienst sondern ein Flatrateanbieter. Du kriegst ja auch kein Geld zurück, wenn du ne Woche nicht schaust oder währen der letzten Tage der Kündigung. Auch kostet es nicht weniger, wenn du weniger schaust.

    Bei den Karten kannst du eine "Einheit" Netflix kaufen. Aber die Karte kannst du nicht stückeln. Dafür bleibt aber auch kein Restbetrag auf den Karten.
     
  4. JoBaX

    JoBaX Neuling

    Registriert seit:
    25. Juli 2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    11
    Ich bin gerade zufällig auf dieses Forum gestoßen und wollte mich gerne daran beteiligen.
    In nicht allzu langer Zeit werden wir alle Netflix wie es ist, auch zu dem Preis, bitter bitter vermissen.
    Ich nutze Amazon Prime, Netflix und Maxdome. Und das seit Jahren. Ich mache jede Preiserhöhung von Netflix mit, weil es das wirklich Wert ist.
    Warum? Hier ein paar Gründe.

    1. Netflix
    Bündelt zu einen guten Preis Serien und Filme in einer Menge und Qualität die kein anderer bietet. Man hat alles an einem Ort und bezahlt auch nur einmal. Sicher fehlt der eine oder andere Film oder Serie. Letztendlich aber bietet Netflix das meiste für das Geld.

    2. Amazon Prime
    Viel weniger Prime Inhalte und das Angebot schrumpft nach und nach immer mehr. Für regelmäßige User ist das leicht erkennbar.
    Zwar sind noch sehr gute Filme und Serien in Prime enthalten, aber es wird nicht nur gefühlt immer weniger bis es bald nur noch olle Kamelen zu sehen gibt. Amazon Channels ist das was uns leider die Zukunft bringen wird. Man muss ein Abo für 3,99 bis 4,99€ abschließen um mehr Inhalte (die bei Netflix noch enthalten sind) zu bekommen. Und mit jedem Channel werden die Prime Inhalte weniger.

    3. Maxdome
    Sorry, das ist eine erweiterte Pro7/Sat1 Mediathek. Nahezu nichts das mich persönlich interessiert. Von einigen wenige Ausnahmen wie 100 mal abgesehen. Ich hatte ein billiges Abo für ein halbes Jahr zum (wiedermal) probieren und muss sagen das Niemand Maxdome braucht.

    Fakt ist. In ein paar Jahren schon werden wir für das was Netflix heute noch in einem Paket anbietet, sehr sehr viel mehr bezahlen müssen. Ich hoffe das es Netflix überhaup noch ein paar Jahre gibt aber ich glaube eher nicht.

    Leider wird die Zukunft ein Model bringen das sich, wie jetzt schon bei Amazon, Channels nennt. Mal Abwarten was Apple sich einfallen läßt, aber das wird wohl ähnlich sein. Man muss für einzelne Channels extra bezahlen. So wäre man bei Prime Video mit sagen wir mal Starzplay, Fimtastic und noch einen mehr usw bei 15€ monatlich. Die Inhalte dieser Channels sind mehr als spärlich und das was einen tatsächlich interessiert auch schnell konsumiert. Es werden sicher noch mehr Channels kommen, HBO, Disney usw ... für die man auch jedesmal extra bezahlen muss. Kündigt man einen Channel und zwei Monate später kommt ein interessanter Film muss man diesen Channel wieder buchen.

    Fazit: In der Zukunft werden wir für weitaus weniger Inhalte deutlich mehr bezahlen und uns nach dem jetzigen Netflix schmählichst sehnen...

    PS: Es gibt sogar schon einen ZDF Channel. Ganz lustig weil man mit der Rundfunkgebühr deren Inhalte sowieso schon bezahlt. Hatte ich gerade lustig gesagt ... ? Nein eher eine Frechheit.
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    26.759
    Zustimmungen:
    7.864
    Punkte für Erfolge:
    273
    Das "müssen" wir nicht, wir können auch verzichten. ;)
    Ich erwarte im Grunde zwei Phasen in der näheren Zukunft. Zuerst wird sich das Angebot aufsplitten, jeder kocht sein eigenes Süppchen, und es wird teuer wenn man überall mitstreamen möchte. Die Kunden werden sich zurück ziehen, und dann werden sich die Angebote wieder bündeln.
    Wir als Verbraucher haben es mit unserem Verhalten in der Hand. Zum Glück "müssen" wir nicht alles buchen.
     
    Schnirps und AlBarto gefällt das.
  6. drgonzo3

    drgonzo3 Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    10.629
    Zustimmungen:
    7.884
    Punkte für Erfolge:
    273
    Richtig. Und dennoch war es bei Sky damals nie genug mit Drittsendern - natürlich kostenlos dazu im Rabattabo. Heute muss man für RTL Crime oder Living knapp 3 Euro im Monat zahlen. Das wiederum finden viele auch nicht okay?
    Die Zukunft wird eher so sein, dass du für das, was du möchtest, auch zahlen musst.

    Über Geschmack kann man streiten, ja. Aber gerade Prime hat durchaus gute Sachen, auch eigenproduzierte. Und ebenso Starzplay. Und ich habe das nicht schnell konsumiert - aber da ist halt jeder anders. ;)
     
  7. sanktnapf

    sanktnapf Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    9.654
    Zustimmungen:
    8.138
    Punkte für Erfolge:
    273
    Dazu muss man kein Prophet sein.
    Wir konsumieren neben den Öffis meist US Inhalte. Woher kommen diese? Meist von den Cable Networks, also den US PayTV Sender. Diesen brauchen Geld für die Produktion des Contents. Das kommt aus Werbung und den Abonnenten. Gut 100 Millionen Abonnenten gibt es dort. Falls die Zahl noch stimmt. Die Zahlen zwischen 100 und 400 Euro im Monat.

    Netflix und wie sie alle heißen können sich aktuell noch nicht selber tragen. Wir befinden uns im Kampfpreismodus. Sieht man auch bei DAZN. Die haben 670 Millionen Verlust gemacht. Netflix sitzt glaub ich auf 25 Milliarden Schulden.

    Wenn der Kampf Preis vorbei ist, und der Markt bereinigt, kann man davon ausgehen, daß die meisten Streamingdienste die Preise des US Cable annehmen werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2019
    Schnirps, Cumulonimbus und Redheat21 gefällt das.
  8. simonsagt

    simonsagt Platin Member

    Registriert seit:
    11. April 2014
    Beiträge:
    2.451
    Zustimmungen:
    662
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich hab nicht besonders lange danach gegoogelt, aber die Meldungen waren schon ein paar Jahre alt. Was da aber interssant war, die ganzen anderen Medienunternehmen, auch sowas wie Disney, sind auch alle "verschuldet". Wobei Schulden vielleicht etwas die falsche Formulierung ist. Es ist eher so, als ob man eine Hypothek auf sein Haus hätte. Das Haus ist ja noch da und hat einen Wert. Natürlich gibt es Risiken, aber in der Branche "Schulden" zu haben, ist offenbar keine Nachricht.

    Und so wie sich der Thread liest, positioniert sich Netflix schon ganz gut. Zwar wird gerne pausiert, aber für ganz kündigen scheint die Ausnahme zu sein.
     
  9. sanktnapf

    sanktnapf Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    9.654
    Zustimmungen:
    8.138
    Punkte für Erfolge:
    273
    Die stehen sicher sehr gut da, aber wenn sich immer mehr Dienste am Markt sammeln, verliert auch netflix Kunden, die pausieren werden mehr und länger, und dann wirds schwierig. Um das Niveau zu halten muss dann der Preis hoch. Ich glaub nicht das Netflix 100 Dollar kosten wird, aber so ein grosser streamingdienst kann schon mit 50 Dollar laufen, nimmt man dann 3 ist man auf dem Niveau seines alten kabelanschluss Preises.
     
    Redheat21 gefällt das.
  10. Volterra

    Volterra Foren-Gott

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    10.593
    Zustimmungen:
    876
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    Lächerlich, einfach nur lächerlich.....
    Für Filme aus der Grabbelkiste von Hollywood?
    Hat dich Netflix hier eingeschmuggelt?
     
    Redheat21 und Schnirps gefällt das.

Diese Seite empfehlen