1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Humax PDR-S 9700 - Festplattenprobleme

Dieses Thema im Forum "Humax" wurde erstellt von the_real_mad, 12. September 2006.

  1. the_real_mad

    the_real_mad Junior Member

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    34
    Anzeige
    Hallo!
    Ich besitze seit zwei Monaten den PDR 9700 für Sat. Vor einem Monat hatte ich einen Festplattendefekt: Das Gerät schaltet sich plötzlich aus und versucht vergeblich, neu zu starten. Dann kann man nur noch den Stecker ziehen und wieder einstecken. Ich habe die Box von Humax reparieren lassen, die haben die Festplatte ausgetauscht. Jetzt läuft das Gerät seit ein bis zwei Wochen wieder, bis eben wieder das gleiche Problem auftrat. Ich habe wieder den Stecker gezogen und seit dem läuft es - fragt sich nur wie lange.
    Ist das normal bei Humax, dass die so schlechte Festplatten einbauen, oder kann das eventuell an meinen Einstellungen liegen?
     
  2. Willhelm

    Willhelm Gold Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.719
    AW: Humax PDR-S 9700 - Festplattenprobleme

    Bewegst du den Receiver wenn die Festplatte läuft? Hast du irgendwelche abartigen Ci Module vorne reingesteckt? Hast du einen kurzen auf dem LNB oder in der Leitung? Hast du die Antenne selbst installiert wie alt ist sie? Ist sie nach Vorschrift geerdet? Wieviele Kabel sind am Humax angeschloßen? Der Fehler mit dem vergeblichen neustarten kann nicht von einer defekten Platte kommen das ist eine Fehldiagnose! Es ist in der Regel die Elektronische Sicherung des Gerätes die bei Kurzschluß anspricht. Kurzschluß im CI Schacht durch Module, im Phillips TDA10093HT Tunerchip, oder in den LNBs über die Anteneneingänge sind erst mal die häufigsten. Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2006
  3. the_real_mad

    the_real_mad Junior Member

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    34
    AW: Humax PDR-S 9700 - Festplattenprobleme

    Die von Humax haben das Gerät doch getestet und dann den Festplattendefekt festgestellt. Das hieße doch, dass die auch eine falsche Satellitenanlage haben müssten?
    Also den Receiver bewege ich nicht. Ich habe das TechniCAM CW von Technisat drin, an Kabeln ist das Satellitenkabel, das Durchschleifkabel und ein Scartkabel angeschlossen. Bevor ich den PDR schonmal zur Reparatur geschickt hatte, ist das Problem auch ohne das CI-Modul vorgekommen, das würde ich also ausschließen. Die Satellitenanlage könnte älter sein, wir sind vor 2 Jahren umgezogen und haben die Anlage vom Vormieter übernommen.
    Wie kann ich denn feststellen, ob ich einen Kurzen im LNB habe? Heute läuft das Gerät einwandfrei, das würde ja dafür sprechen, dass die Festplatte zumindest nicht permanent defekt ist.
     
  4. Willhelm

    Willhelm Gold Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.719
    AW: Humax PDR-S 9700 - Festplattenprobleme

    Hi the_real_mad was willst du denn hier wenn es nun einwandfrei läuft? Festplatten gehen manchmal kapput, aber nicht mit diesen mehrfachen Einschalt Phänomen.Wegen der Festplatte versucht er niemals vergeblich mehrfach neu zu starten, die ist dann einfach nicht mehr da. Eingestellt hast du hoffentlich nicht Dual Astra mit zwei Antennen Leitungen und dennoch hinten durchgeschleift. Was macht dein Timeshift läuft der immer 100% fehlerfrei? Falls der Tuner oder das LNB beim anstecken der Antenne mit eingesteckem Netzstecker, an einer ungeerdeten Antenne etwas abbekommen hat, wirst das Problem bald wiederhaben! Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2006
  5. the_real_mad

    the_real_mad Junior Member

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    34
    AW: Humax PDR-S 9700 - Festplattenprobleme

    Der Receiver läuft bis jetzt einwandfrei. Das heißt aber nicht, dass er nicht jeden Moment wieder abstürzt. War vor einem Monat auch so: Abgestürzt - neu gestartet - dann hats mal ne Stunde funktioniert - beim nächsten mal läufts vielleicht nen Tag lang...
    Die Einstellungen mit dem Durchschleifkabel sind richtig und der Timeshift läuft meiner Meinung nach auch normal. Nachdem ich das Programm pausiert habe und dann weiterlaufen lasse habe ich kurze Tonaussetzer, so fünf Sekunden lang. Dann gehts aber normal weiter.
     
  6. Willhelm

    Willhelm Gold Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.719
    AW: Humax PDR-S 9700 - Festplattenprobleme

    Der 5 Sekunden Aussetzer wenn MPEG2 Ton ist nicht normal! Ich hoffe für dich das die Antenne nach Vorschrift geerdet ist und damit auch dein Humax mit Platte. Sehr sicher wirst du keine Freude am Humax haben ist das nicht der Fall. Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2006
  7. the_real_mad

    the_real_mad Junior Member

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    34
    AW: Humax PDR-S 9700 - Festplattenprobleme

    wie kann ich das denn sehen? Bin doch ein wenig besorgt jetzt...
     
  8. Willhelm

    Willhelm Gold Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.719
    AW: Humax PDR-S 9700 - Festplattenprobleme

    Jede Sat Antenne muß wenn oben drauf am Blitzableiter oder Hausmassepunkt mit einem dicken Erdungskabel angeschloßen sein. Ist der Halter des LNBs vorne an er Schüßel dann aus Metal ist die Antennenleitung zum Receiver bei Hochwertigen LNBs mit geerdet. Sicherheitshalber wird aber immer die Abschirmung des LNB Kabels mit Erdungsschelle am Mast mit befestigt falls der Mast tatsächlich geerdet ist. Bei mir läuft ein abisoliertes LNB Kabel durch die Fundamenterder Kabelschellen (Hausmassepunkt) reicht wenn Antenne unten angebracht. http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=122616. Der Betrieb ohne LNB Erdung bzw. Potenzialausgleich ist bei Humax und keinem anderen PVR Konsumer Gerät sonst auf dem Markt ausdrücklich, wegen größeren Schäden am Gerät und LNB nicht erlaubt. Die Größten Schäden verursachten bisher Geräte die eine zertifizierte Premiere Firmware aufgespielt hatten. Hier wurden öfters die Versorgungsspannungen aus Updategründen der Firmware und Karte das LNB im Standby nicht abgeschaltet. Der Kunsumer steckt aber fleissig währendessen Sat Antennenleitungen an. Spannungsspitzen von mehreren Hundert Volt können dann die Geräte zerstören, die fallen dann meist nicht gleich sofort sondern immer öfters sporadisch aus. Jeder kennt bestimmt heute schon persönlich die sporadischen Ausfälle von Halbleitern wurden sie mal zerschoßen. Schickt man solche Geräte dann zur Reparatur ein, kann nichts vernünftiges gefunden werden. Da sich nichts herausmessen läst sollange der Schluß nicht permannent da ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2006
  9. the_real_mad

    the_real_mad Junior Member

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    34
    AW: Humax PDR-S 9700 - Festplattenprobleme

    Na toll...
    Unsere Schüssel ist an der Hauswand angebracht. Ich sehe da nirgendwo ein Erdungskabel oder ähnliches, muss da aber mal genauer nachforschen. Danke schonmal für die Antworten.
     
  10. Willhelm

    Willhelm Gold Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.719
    AW: Humax PDR-S 9700 - Festplattenprobleme

    An der Hauswand braucht man den Mast meist nicht Erden, aber die LNB Leitung muß irgendwo wegen dem Potenzialausgleich mit dem Schutzerder des Hauses verbunden sein. Das ist ein sehr großes Problem heute, das dies in der Vergangenheit selbst von Fachbetrieben vergessen wurde. Die haben sich auch so Arbeit gesichert. Und Satfrequenzen werden nun einige auch erheblich gestört da die Abschirmung des Kabels unwirksamer ist. Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2006

Diese Seite empfehlen