1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

How I Live Now

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 26. Mai 2014.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.204
    Zustimmungen:
    963
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    Die 15-jährige Elizabeth (Saoirse Ronan), genannt Daisy, wird von ihrem Vater zur Verwandtschaft auf eine Farm im ländlichen Norden Englands geschickt. Dort organisieren ihre Cousins und Cousinen den Alltag praktisch komplett alleine, da ihre Mutter Penn (Anna Chancellor) auf Geschäftsreise ist. Zunächst hat New Yorkerin Daisy Schwierigkeiten sich in die neue Umgebung einzufinden. Doch dann verliebt sie sich in ihren ältesten Cousin Eddie (George MacKay) und mit seiner Hilfe findet sie langsam zu sich selbst und beginnt das Leben auf dem Hof zu genießen. Als ein unbekannter Feind London angreift und plötzlich ein Krieg ausbricht, wird die neue Freundschaft und Liebe auf die Probe gestellt. Nach einigen Tagen nehmen Soldaten die Farm ein und trennen die Jungen von den Mädchen, um sie auf andere Farmen zu schicken. Daisy beschließt von der Farm zu fliehen, um Eddie zu finden und an seiner Seite den Krieg zu überstehen.


    Eine Buchverfilmung ist immer ein schwieriger Grad, auch diese hier. Der Film fängt an wie ein Familiendrama um Freundschaft und Liebe und wechselt im zweiten Drittel in ein schreckliches Kriegszenario. Er stellt keine Fragen und serviert auch keine Antworten. Saoires Ronan spielt anfangs ein zickiges Girlie und wandelt zum tapferen, taffen Mädel. Schon in Peter Jacksons '' In meinem Himmel '' begeisterte Sie mich und auch hier liefert sie eine tolle Performance ab, die den Film unheimlich trägt. Kevin Macdonald (Der letzte König von Schottland) kreiert im ersten Abschnitt wunderschöne Bilder der friedlichen Natur und einen gut passenden Soundtrack, um danach Bilder zu zeigen, die einen bewegen, trostlose, menschenleere Orte. Den einzigen Vorwurf den ich dem Regisseur mache, daß es in einigen Szenen zu schnell umschwängt, aber im Buch ist einfach dafür mehr Zeit als in 97 Filmminuten. Das schockierende ist, daß so ein Szenario zu jeder Zeit passieren kann und das kann einen schon Angst machen. 7/10 für einen etwas anderen, besonderen Film übers Erwachsenwerden und der Suche nach der großen Liebe, vor dem Hintergrund eines plötzlichen, gewaltigen Terroranschlags.


    [​IMG]

     
  2. genekiss

    genekiss Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    4.717
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Panasonic - LED TX-L42EW6 +Conax Modul , Panasonic - LED TX-40DSW404 ,
    Panasonic - LED TX-L32C4E , 3 Panasonic - DMREX96C , ,Poppstar - MP 100 ,
    Poppstar - MS30
    AW: How I Live Now

    Ich habe den Film gestern gesehen . Für mich sowas von Langweilig , das man den zu Ende schauen muß . :rolleyes: Aber fragen über Fragen .

    Hemmungsloser Sex , obwohl man Verwand ist :eek:

    Wer hat England Überfallen .

    Wer hat die Kinder ( Jungs ) erschossen .

    Warum wurden Mädchen von den Jungs getrennt . :winken:
     
  3. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.204
    Zustimmungen:
    963
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: How I Live Now

    Diese Fragen stellen viele, die von Hollywood von vorn bis hinten alles erklärt wissen wollen. Ein Film muß nicht immer werten, er sollte auch Fragen stellen und man sollte auch selber mitdenken. Viele wollen den ganzen Film erklärt und erläutert haben, es muß alles vorgegeben werden bis zum perfekten Ende und genau deshalb hat der Film mir gut gefallen, er ist kein typischer Mainstream Kram. Und wenn es nicht jede paar Minuten Effekte und Action gibt, ist das dann langweilig. Bin echt froh, daß ich jedem Genre eine Chance gebe von Blockbuster bis Arthaus Kino, sonst würden mir solche Filme entgehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2014
  4. genekiss

    genekiss Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    4.717
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Panasonic - LED TX-L42EW6 +Conax Modul , Panasonic - LED TX-40DSW404 ,
    Panasonic - LED TX-L32C4E , 3 Panasonic - DMREX96C , ,Poppstar - MP 100 ,
    Poppstar - MS30
    AW: How I Live Now

    Mir hat der Film auch gefallen . Ich finds gut das es Filme gibt , wo vieles offen bleibt , sodas man selber seine Fantasie einsetzen muß . Bestes Beispiel , das Geheimnis der Muscheln bei Sly :D.

    Eine Frage......was ist Arthaus Kino .
     
  5. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.204
    Zustimmungen:
    963
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: How I Live Now


    Das Gegenteil von Mainstream, anspruchvolles Kino.;)
     
  6. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.970
    Zustimmungen:
    209
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    AW: How I Live Now

    :confused:

    Na was nun? Du widersprichst Dich innerhalb von 1,5h, nur weil Hoffi Dein erstes Statement berechtigterweise zerpflückt hat.

    Der Film steht beim verleihshop schon auf meiner Vorbestellliste. Werde mir dann selbst ein Bild machen.
     
  7. genekiss

    genekiss Gold Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2012
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    4.717
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Panasonic - LED TX-L42EW6 +Conax Modul , Panasonic - LED TX-40DSW404 ,
    Panasonic - LED TX-L32C4E , 3 Panasonic - DMREX96C , ,Poppstar - MP 100 ,
    Poppstar - MS30
    AW: How I Live Now

    Ich habe doch den hier :rolleyes: eingesetzt . Er ist Sehenswert , obwohl ich lieber Filme sehe , wo es heiß her geht . Mal was anderes . Und im nachhinein kann ich sagen , wirklich gut gemacht. :winken:
     
  8. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.970
    Zustimmungen:
    209
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    AW: How I Live Now

    ...alles klar. Den Smiley hatte ich ignoriert. Tschuldigung.
     
  9. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.970
    Zustimmungen:
    209
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    AW: How I Live Now

    Der etwas besondere Film. Im Mittelpunkt stehen Jugendliche, die nach einem nuklearen Terrorakt aus ihrem leichten und sorgenfreien Leben gerissen werden. Der Film hat mich echt berührt, zeigt er doch, dass bei einem Krieg vor allem die Kinder seelische Wunden davontragen. Saoirse Ronan als Daisy zeigt mal wieder, welch ein tolles schauspielerisches Können in ihr steckt. Neben Produktionen wie "Byzantium", "Wer ist Hannah?", "Seelen" oder "In meinem Himmel" überzeugt sie in How I live now durch ihre Wandlung zur willensstarken jungen Frau, die nur ein Ziel vor Augen hat: Zurück nach Hause (obwohl es nicht ihr eigentliches Zuhause ist). Auf dem Weg dorthin beschützt sie ihre Cousine mit aller Konsequenz und wächst über sich hinaus. Der Streifen hätte für mich noch ein wenig mehr Länge haben können, um ggf. doch mehr Hintergründe zu erfahren. Was bleibt ist ein zutiefst menschlicher Film, der die Grausamkeiten eines Krieges nur ansatzweise szenarisch rüberbringt, dies aber nachhaltig und einprägsam. Für mich tolle 8/10 Punkte.
     

Diese Seite empfehlen