1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hispasat Spiegelgröße Österreich

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von mkon, 1. November 2001.

  1. mkon

    mkon Senior Member

    Registriert seit:
    14. August 2001
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Burgenland (Österreich)
    Technisches Equipment:
    3.7m Mesh Antenne
    Echostar AD 3600
    FortecStar Lifetime Ultra
    Anzeige
    Hallo

    Hat jemand Erfahrungswerte für die minimale Spiegelgröße zum Empfang von Hispasat 30°W in Österreich (oder Süddeutschland, ...)

    Bitte um Antwort

    mfg mkon
     
  2. Roger 2

    Roger 2 Guest

    Hi !

    Kommt leider keine Antwort, aber vielleicht hilft das: http://www.hispasat.es/esp/satelites/images/graf2.html

    Das Bild zeigt die Ausleuchtzone der älteren Hispasat 1A/B-Satelliten, die nächstes Jahr durch einen leistungsstärkeren Satelliten ersetzt werden sollen,also müssten 80-90cm für einen störungsfreien Empfang ausreichend sein.

    Alles Roger
     
  3. Roli

    Roli Platin Member

    Registriert seit:
    22. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.181
    Ort:
    Saarbrücken
    Technisches Equipment:
    Echostar DSB-707FTA; Fortec Star Lifetime Ultra; DVB-S Karte SS2 mit ProgDVB und Blindscan-Tool by ALTX
    GI-50-120 Rotor von Golden Interstar Moteck Blechgröße 120 cm Laminas OFC-1200
    MTI LNB
    Empfangsbereich 62°Ost bis 45°West
    Hispasat kommt in Süddeutschland bzw. Österreich mit ca. 47 dBW herein.Da dürfte bei eienm LNB mit Rauschmaß zwischen 0,8 und 1.0 dB eine Schüssel in der Größenordnung von 80 cm reichen. Desto weiter südwestlich du wohnst desto besser sind die Chancen.
    Im August 2002 startet Hispasat 1 D an Bord einer Atlasrakete in den Orbit.
    Laut Hispasat ist die Ausleuchtzone größer als die von Hispasat 1 A, 1B und 1C. Die Sendestärke ist dementsprechend höher. in Österreich ist das Teil mit 51,5 dBW zu empfangen hier reicht dann eine 60er Schüssel.
    http://www.hispasat.com/esp/satelites/coberturas1d.htm[/url]
     
  4. mkon

    mkon Senior Member

    Registriert seit:
    14. August 2001
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Burgenland (Österreich)
    Technisches Equipment:
    3.7m Mesh Antenne
    Echostar AD 3600
    FortecStar Lifetime Ultra
    Hallo

    Vielen Dank für die Antworten. Ich habe einen Spiegel mit 95 cm Durchmesser, die Position bekomme ich nicht rein ... dann ist wahrscheinlich irgendetwas im Weg

    Nochmals danke

    mfg mkon
     
  5. Roger 2

    Roger 2 Guest

    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>
    <strong>... dann ist wahrscheinlich irgendetwas im Weg

    </strong><hr></blockquote>

    ...durchaus möglich,möchte aber auch nochmal darauf hinweisen,dass der LNB in der Halterung verdreht werden muss,das ist generell so bei Satelliten weitab von der südlichen Richtung:
    30°W: Drehung im Urzeigersinn,ca.20°

    Alles Roger
     
  6. mkon

    mkon Senior Member

    Registriert seit:
    14. August 2001
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Burgenland (Österreich)
    Technisches Equipment:
    3.7m Mesh Antenne
    Echostar AD 3600
    FortecStar Lifetime Ultra
    Die Drehung des LNB hatte ich berücksichtigt. NSS K auf 21.5 West bekomme ich (noch) ohne Probleme rein ... vielleicht steht Hispasat auch "zu tief", dh ich habe einen kleineren Hügel in Richtung Süden ...

    Danke nochmals

    mfg mkon

    [ 10. November 2001: Beitrag editiert von: mkon ]</p>
     

Diese Seite empfehlen