1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hilfe Spannung auf Aussenleiter!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von GodfatherTB, 8. Oktober 2011.

  1. GodfatherTB

    GodfatherTB Neuling

    Registriert seit:
    8. Oktober 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Forum! Ich bin umgezogen und habe in meiner neuen Wohnung einen Satellitenanschluss. Diesen wollte ich heute einweihen. Habe dem etwas kümmerlichem Kabel aus der Wand einen F-Stecker aufgesetzt und das andere Ende in den Receiver gesteckt. dann hab ich auch schon laut "Aua" geschrien! Mit ein paar Messungen mit geeigneten Erden habe ich herausgefunden, dass etwa 440V auf dem Außenleiter anliegen. (also auch auf der Drehmutter vom Kabel) Habe ich was falsch gemacht oder ist da ein Fehler in der hausverkabelung/der antenne? Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. KeraM

    KeraM Foren-Gott

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    11.705
    Zustimmungen:
    4.885
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Hilfe Spannung auf Aussenleiter!

    Am besten "Finger weg!" und Vermieter/Hausverwaltung melden!
     
  3. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    11.603
    Zustimmungen:
    970
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Hilfe Spannung auf Aussenleiter!

    440V kann eigentlich nicht sein.

    1. gibt es in Deutschland solch eine Spannung nicht (max 380 bei Drehstrom)
    2. ist das technisch nicht möglich, für Drehstrom (380V) braucht man 2 Phasen, es ist nahezuunmöglich, das zwischen Schirmung und Litze 380V anliegen, dazu müsste das Kabel quasi mit einem 5 Adrigen Starkstromkabel kurzgeschlossen sein

    3. bei einem Aua wäre das da wohl nicht geblieben

    Wie hast du das eigentlich gemessen ?

    Ich vermute mal, das Koax Kabel ist nirgends an einer Erdung angeschlossen, und du hast den Potentialunterschied, der so nicht ausgeglichen wird, gespürt ;)
    Also du hast die fehlende Erdung ersetzt.
     
  4. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.368
    Zustimmungen:
    193
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Hilfe Spannung auf Aussenleiter!

    Bei mangelhafter Erdung und/oder Potenzialausgleich der Anlage kann aus anderen Wohnungen Netzspannung verschleppt werden.

    Evtl. ist aber der Übeltäter auch unter deinen Endgeräten zu suchen!
     
  5. GodfatherTB

    GodfatherTB Neuling

    Registriert seit:
    8. Oktober 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Hilfe Spannung auf Aussenleiter!

    danke für die Rückmeldungen Ja, die 440 waren ein Ablesefehler es sind 220-230V Also ich habe ein Multimeter auf Wechselstrom gestellt. erst bei der skaleneinteilung "500" bekam ich einen messbaren ausschlag (davor immer über anschlag) der sich bei 220V eingependelt hatte. Auch komplett ohne Endgeräte (NUR das Kabel aus der Wand) ist diese Spannung messbar. Gemessen habe ich das mit einem Kontakt am Außenleiter und einem an einem geerdetem Teil (Erdungsstift der Steckdose z.B.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2011
  6. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Hilfe Spannung auf Aussenleiter!

    Deine Anlage ist ja nicht gerade vertrauenerweckend. Ich möchte mal behaupten, dass dieser Zustand nicht normal ist.

    Was hängt denn am anderen Ende des (Strom-)Kabels?
     
  7. GodfatherTB

    GodfatherTB Neuling

    Registriert seit:
    8. Oktober 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Hilfe Spannung auf Aussenleiter!

    da ich nur ein untermieter bin kann ich nur hoffen, dass am anderen Ende des Kabels eine Satellitenschüssel hängt. Leider kann ich darüber zur Zeit keine Auskunft geben. Es ist wie gesagt einfach nur das Kabel, dass bei mir aus der Wand hängt und worüber ich ein Satellitensignal empfange. Kann denn so ein Fehler durch einen Fehler bei mir auftreten? Falls sich außenleiter und Innenleiter berühren, die Isolation fehlerhaft ist oder so?
     
  8. _falk_

    _falk_ Platin Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2011
    Beiträge:
    2.287
    Zustimmungen:
    82
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Hilfe Spannung auf Aussenleiter!

    Das lässt sich durch Messen herausfinden. Ansonsten siehe Post #4 von Dipol.
     

Diese Seite empfehlen