1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hilfe bei Hausverkabelung : Multiswitch oder Octo-LNB ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Uncle Grandpa, 21. Juli 2017.

  1. Uncle Grandpa

    Uncle Grandpa Junior Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    8
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich bräuchte mal eure Hilfe und zwar wollen wir das komplette Haus neu verkabeln und brauchen deswegen in 8 Zimmern einen Sat-Anschluss.

    Nun wollte ich mal die Meinung der Experten hier erfragen, was da wohl der beste Weg wäre.

    1 Quattro LNB + Multischalter

    oder

    1 Octo-LNB

    Bei den Multischaltern hätte ich dann allerdings direkt noch eine Frage, worin liegt der Unterschied zwischen diesen beiden:

    Multischalter ANKARO 5/8 ECO Power eMS 58RP 8 Teilnehmer Multiswitch FULL HDTV | eBay

    Ankaro PMSE Multischalter 5/8 Multiswitch Switch SAT Verteiler 8 Teilnehmer HDTV | eBay

    außer das der eine mit Netzstrom gespeist wird und der andere über die angeschlossenen Receiver.

    Wo liegen da die Vorteile und wo die Nachteile ?

    Danke schonmal für eure Hilfe :)
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.303
    Zustimmungen:
    1.677
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Wenn es was vernünftiges werden soll kein Octo.

    Neben der Stromeinspeisung ist noch ein Unterschied aktive und passive terrestrische Signaleinspeisung.
     
    Uncle Grandpa gefällt das.
  3. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.910
    Zustimmungen:
    473
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    Mein Satshop hat die PSM MS schon lange aus dem Sortiment verbannt.
    Beim Kauf eines MS sollte man keine Billigware wählen.

    Dieser MS der Referenzklasse braucht keinen Stromanschluss:
    JULTEC JRM 0508T Multischalter Netzteillos 3 Jahre BFM Garantie - BFM Sat-Shop
    Heutzutage versorgt man in Bezug auf die Zukunft zumindest zwei Empfangsplätze mit 2 Anschlüssen.

    Falls es in deinem Haus ein vorhandenes Kabelnetz gibt, könnte eine Unicable Satanlage die Neuverkabelung überflüssig machen.
    BFM Sat-Shop
     
    Uncle Grandpa gefällt das.
  4. Uncle Grandpa

    Uncle Grandpa Junior Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    8
    Okay danke schonmal für die Infos :)

    Also spricht ja generell nichts gegeneinen LNB gespeisten Multischalter oder ?

    Denn terrestrische Signaleinspeisung hatte ich sowieso nicht vor.

    Unicable fällt leider weg, da über das vorhandene Kabelnetz weiterhin Telefon/Internet bezogen wird.
     
  5. Volterra

    Volterra Wasserfall

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    9.910
    Zustimmungen:
    473
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    Dazu sollten hier die Unicable Gurus Stellung nehmen.
    Ich habe zwar dutzende Satanlagen geplant / konzipiert und die Antennen justiert, aber noch keine Unicable Satanlage
     
  6. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.327
    Zustimmungen:
    1.509
    Punkte für Erfolge:
    163
    Mit den richtigen Komponenten und einer korrketen Planung steht der Verteilung von CATV inklusive Rückweg in Kombination mit einem teilnehmergesteuerten Einkabelsystem nichts im Wege.
    Es gibt übrigens auch voll receivergespeiste Einkabelmultischalter.
     
    Uncle Grandpa gefällt das.
  7. Kreacher

    Kreacher Junior Member

    Registriert seit:
    5. Januar 2010
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    8
    Soweit man mir das in einer Fachfirma gesagt hat, kann über Unicable trotzdem noch Internet/Daten übers normale Kabelnetz betrieben werden. Man kann, so sagte die Fachfirma mir das, sogar das bisherige TV-Kabel auch noch samt SAT-Signal und Internet mit einspeißen.

    Man hätte dann also das normale Hauskabel wie gewohnt, auf dem zusätzlich zum Kabel-TV dann noch die Sat-Signale (Unicable) plus Internet/Telefonie/Daten laufen. Alles in einem.

    Was man dafür dann aber für einen Multischalter braucht für all diese Einspeisungen, da bin ich als Laie überfragt.
     
    Uncle Grandpa gefällt das.
  8. Uncle Grandpa

    Uncle Grandpa Junior Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2016
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    8
    Okay danke euch beiden. Aber ich befürchte das würde dann den finanziellen Rahmen sprengen, da ich das ja wahrscheinlich nicht selber machen kann, sondern von einer Fachfirma machen lassen müsste :unsure:

    In wie fern mindert so ein zwischen geschalteter Multischalter eigentlich generell die Signalstärke ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juli 2017
  9. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.542
    Zustimmungen:
    246
    Punkte für Erfolge:
    73
    Sehr pauschal gestellte Frage.

    Vorab: Signalstärke ist für reine Sat-Installationen mit Multischalter, also typischerweise nur einem Anschluss / einer Dose pro Port, kaum ein Problem. Die kleinste am Anschluss noch zulässige Leistung beträgt gerade einmal ein Tausendstel der höchsten! Das in der Praxis relevantere Kriterium ist die Signalqualität. Und die hat nicht per se etwas mit der Signalstärke zu tun.


    Für die Minderung der Signalstärke durch einen Multischalter muss man zwischen Sat auf der einen und Terrestrik bzw. Kabel-TV auf der anderen Seite unterscheiden. Stand-alone Multischalter sind für Sat selbst immer aktiv, d.h., den Verlusten, die sich durch die Aufteilung des Signals ergeben, wird durch Verstärkung entgegengewirkt. Das kann zwar bedeuten, dass sich die Signalstärke etwas vermindert und effektiv eine Dämpfung übrig bleibt. Diese Dämpfung fällt dann allerdings niedriger als mit rein passiver (= keine Verstärkung) Verteilung aus. Andererseits gibt es Multischalter, welche Sat im Durchgang zu den Teilnehmern verstärken. Grob verallgemeinernd: Die Teilnehmerverstärkung liegt je nach Modell (und Frequenz) etwa zwischen -10 db (negatives Vorzeichen = Dämpfung) und + 10 db. Qualitätsmerkmal ist hier eher, dass zum Ausgleich der mit der Frequenz zunehmenden Dämpfung des Kabels hohe Sat-Frequenenzen vom Multischalter in Relation zu den niedrigen verstärkt werden.

    Größere Unterschiede gibt es bzgl. Terrestrik bzw. Kabel-TV. Für diese Frequenzen sind Multischalter teils passiv und teils aktiv ausgelegt. Passiv bedeutet, dass Terrestrik ganz ohne Verstärkung verteilt wird. Dabei wird das Signal umso mehr abgeschwächt, je mehr Teilnehmerausgänge ein Multischalter hat. Die Dämpfung kann hier bis etwa 30 db betragen. Möchte man Terrestrik / CATV über einen in der Terrestrik passiven Multischalter verteilen, muss man das Eingangssignal i.a.R. verstärken. Diese Option bedeutet aber auch, dass eine passive Terrestik keine negative Eigenschaft eines Multischalters darstellt. Im Gegenteil erlaubt die Kombination von externem Verstärker für Terrestrik / CATV mit einem in der Terrestrik passiven Multischalter eine flexiblere / bessere Anpassung. Es gibt aber auch Multischalter, die nicht nur für Sat, sondern auch für Terrestrik / CATV aktiv ausgelegt sind. Wie für Sat kann das effektiv eine leichte Dämpfung, aber auch eine Verstärkung bedeuten. Wenn noch Kabelinterent ins Spiel kommt, muss man außerdem zwischen Verstärkung im Vorwärtsweg (= vom Eingang zum Ausgang und damit weiter zur Anschlussdose) und im Rückweg (= vom Ausgang des Multischalters zum Eingang) unterscheiden (> Rückweg braucht man für den Internet Upstream.).
     

Diese Seite empfehlen