1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hilfe bei der Kündigung von Teles SkyDSL

Dieses Thema im Forum "Internet über Sat, Kabel, Mobilfunk und Festnetz" wurde erstellt von heiniheimer, 18. Juli 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. heiniheimer

    heiniheimer Neuling

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo DSL-Gemeinde,
    ich brauche eure Hilfe und habe mich mit diesem Thema schon in einigen anderen Foren eingeloggt.
    Mein Problem:
    ich habe mich nach 14 Monaten einigermaßen erfolgreicher Nutzung von Teles SkyDSL entschlossen meinen Vertrag zu beenden, da es nun "Kabel-DSL" bei mir gibt.
    Das Problem ist: Ende Mai 2005 schloß ich den Vertrag über die Mindestlaufzeit von 12 Monaten. Ich finde leider meine Vertragsunterlagen, Prospekte und die vor allem die AGB von damals nicht mehr. Ich glaube mich aber zu erinnern, daß man nach der Mindestlaufzeit von 12 Monaten jederzeit mit einer Kündigung von 1 Monat zum Monatsende aus dem Vertrag wieder herauskommt.
    Teles hat in der Zwischenzeit die AGB geändert. Sieht man nun auf deren Website, ist da etwas von 6 Monaten Mindestlaufzeit mit automatischer Verlängerung um jeweils 6 Monate geschrieben. Die alten AGB, aufgrund derer ich meinen Vertrag Ende Mai 2005 geschlossen habe sind nicht mehr sichtbar!!!!!
    Jedenfalls behauptet Firma Teles, da der Vertrag nicht rechtzeitig zum 28.05.2006 gekündigt worden sei, hat er sich in meinem Fall automatisch bis zum 28.06.2007 verlängert. Ich glaube jedoch das ich ein monatliches Kündigungsrecht habe.
    Hat jemand von Euch noch die alten AGB aus dem Jahr 2005 bzw. irgendewelche Vertragsunterlagen, die beweisen, daß die Verträge die damals im Mai 2005 geschlossen wurden nach Ablauf der ersten 12 Monate jeweils monatlich kündigbar sind.
    Ihr würdet mir sehr helfen, gegen die anscheinend sehr dubiosen Machenschaften von Teles vorzugehen.
     
  2. aleris

    aleris Neuling

    Registriert seit:
    2. August 2006
    Beiträge:
    1
    AW: Hilfe bei der Kündigung von Teles SkyDSL

    Hallo,
    auch wenn ich mit Teles im "Kündigungskrieg" bin und den Verein für das Allerletzte halte so muss ich denen Recht geben. Ich habe im Mai 2005 einen Vertrag geschlossen, die alten ABGs habe ich noch ausgedruckt hier liegen. Der Vertrag verlängert sich jeweils um 12 Monate, sofern nicht einen Monat vor Ablauf gekündigt wird.
    Mein momentanes "Problem" ist, dass ich letzten November auf die Flatrate umgestiegen bin. Seit diesem Zeitpunkt steht in den Vertragsdaten des Kundenbereichs "Vertragsbeginn 11.2005". Nun habe ich fristgerecht nach diesen Daten zum November 2006 gekündigt, jetzt heißt es auf einmal Vertragsbeginn wäre der, der in der "Willkommensmail" gestanden hätte und eine Kündigung wäre erst für Juni 2007 möglich.
    Das gibt´s für mich nur Eins: Ab November wird das Konto für Teles gesperrt und der Rest wird notfalls vor Gericht geklärt.
    Der Witz ist vor Allem: Ich habe Anfang des Jahres den Support angerufen und mich nach einer Kündigung zum Juni diesen Jahres gefragt. Da wurde mir gesagt, Vertagsbeginn sei November und deshalb sei die Kündigung erst zum November 2006 möglich.
    Vielleicht liest das hier Jemand mit ähnlichem Problem. Hat vieleicht jemand auf einen höheren Vertrag gewechselt und würde sich mal bei mir melden ?
    aleris@online.de
     
  3. doclektor

    doclektor Silber Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2006
    Beiträge:
    613
    AW: Hilfe bei der Kündigung von Teles SkyDSL

    Kleiner Tip für's Leben

    Eine Kündigung immer so Aufsetzen...

    hiermit kündige ich den mit ihnen Geschlossenen Vertrag Fristgerecht.
    Ich bitte um Bestätigung.

    Also kein Datum angeben.

    per Einschreiben mit Rückschein...

    Also kein Datum angeben, Rückantwort Abwarten ( steht dann drin ab wann die Kündigung gilt ), sollten dann Differenzen entstehen sofort zum Anwalt.:)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen