1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hilfe bei Dachinstallation gesucht

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Georg Windisch, 27. Februar 2005.

  1. Georg Windisch

    Georg Windisch Junior Member

    Registriert seit:
    1. August 2003
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Mayen
    Anzeige
    Hallo!

    Ich habe ein Haus gekauft, in dem ein Kabelanschluß liegt. Ich möchte aber gerne wieder per Sat Fernsehen schauen. Ich habe in meiner alten Mietwohnung die Satanlage unterhalb des Daches montiert, alles kein Problem.

    Die Situation jetzt ist aber etwas anders, da ich noch nie direkt auf dem Dach montiert habe, auch bezüglich Blitzschutz und Potentialausgleich.

    Folgende Situation:
    Der Dachboden hat nur 1,20 Meter (Kriechhöhe), aber man kommt bequem zum geplanten Installationsort. Es gibt kein Dachfenster, man muß also mehrere Ziegel entfernen und direkt aus dem Dachboden heraus montieren. Wie das mit der Dampffolie ist (durchschneiden, hinterher wieder dicht machen?) weiß ich auch nicht. Ich habe einen Dachsparrenhalter besorgt, dieser soll in der Nähe des Kamins angebracht werden. Parallel zum Kamin hat der Vorbesitzer ein ca. 5cm großes Kunstoffrohr bis in den Keller montiert. In dem betreffenden Kellerraum sind 1m davon entfernt die Zuleitungen vom Kabelfernsehen zu den Räumen, zum Wohnzimmer sind es vielleicht noch 2 Meter :)

    Potentialausgleich und Blitzschutz habe ich noch nicht gesehen, habe aber auch nicht so intensiv gesucht (bin gerade eingezogen und hatte noch sehr viel andere Arbeit). Könnte man notfalls die notwendigen Kabel mit durch das 5cm-Rohr ziehen? Im betreffenden Kellerraum ist die gesamte Hausinstallation, also müßte man dort alle notwendigen Anschlüße machen können.

    Wer Tipps hat kann sich gerne melden. Wer in der Nähe der PLZ 56727 wohnt und praktisch helfen kann (natürlich nicht umsonst) ist auch gerne gesehen.

    Ich habe es nicht so eilig, aber meine Frau hat schon Entzugserscheinungen :)

    Vielen Dank im voraus

    Georg
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Hilfe bei Dachinstallation gesucht

    Wenn es denn nur Astra sein soll, würde ich mir überlegen die vier vom Quattro kommenden Leitungen mit Minikabel in den Keller zu ziehen, und dort den Multischalter zu installieren. Potentialausgleich dürfte dann dort unten auch einfach zu realisieren sein.
    Den Mast solltest Du ziegelmittig stellen, das geht (ortsabhängig) leider nicht mit jedem Halter, daher nutze ich gerne Kathrein-ZTI´s. Banderdungsschelle, 16 quadrat geht auch außen am Mast zu befestigen und zum Staberder abzuführen. Die Folie ließe sich im einfachsten Fall zukleben.
     
  3. Georg Windisch

    Georg Windisch Junior Member

    Registriert seit:
    1. August 2003
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Mayen
    AW: Hilfe bei Dachinstallation gesucht

    Ich will sogar nur einen Twin-Anschluß fürs Wohnzimmer, um den Twin-Receiver mit Festplatte zu versorgen. Bis die Kinder Fernsehen auf dem Zimmer brauchen, gibts hoffentlich DVB-T :)

    Danke!

    Georg
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Hilfe bei Dachinstallation gesucht

    Bei einer Hausverteilung würde ich eine Versorgung via Sat eindeutig vorziehen. Die Frage ist, ob vier Leitungen durch das vorverlegte Leer-Rohr passen. Schau Dich mal dazu bei Technisat nach "Minikabel" um. Mit einem Multischalter hast Du neben seiner Betriebssicherheit die Option, jederzeit mehr als die momentan zwei benötigten Anschlüsse zu realisieren.
     
  5. pigga

    pigga Senior Member

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    247
    AW: Hilfe bei Dachinstallation gesucht

    Bei 120cm Dachbodenhöe ist die frage,ob man mit der konvemtionellen Mastmontage nicht etwas zu hoch hinaus kjommt. Vielleicht habt ihr hinter ner abgetrennten Schräge im Obergeschoss noch freiraum, der nen Masten aufnehmen könnte? Von dort kann man meist mit den leitungen auch hinter den Dachpfannen und dann "versteckt" an der hausecke/am Fallrohr bis auf Kellerhöhe und dann in den Keller gehn.
    Habt ihr ne Fklachdachgarage? Dann würd sich Balkonfuß zur Schüsselbefestigung anbieten.
    Falls DU gar nicht mehr weiter weißt müsst sich das einer live mal angucken. Komme aus Raum WAF.
    Pigga
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Hilfe bei Dachinstallation gesucht

    Ein Standardmast ist ca. 2m lang. Faustregel: 1/3 "drinne", 2/3 "draußen". Bedeutet: 65-70 cm für die Abspannung unter Dach. Mit einer ZTI und einem Mastschuh (und ggf. einem über die Schüttung geschraubten Brett) ist das keine große Nummer, ein Plätzchen dafür findet sich eigentlich auf jedem Dachboden.
     
  7. Georg Windisch

    Georg Windisch Junior Member

    Registriert seit:
    1. August 2003
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Mayen
    AW: Hilfe bei Dachinstallation gesucht

    Ja, abgetrennte (und zugängliche) Schrägen gibt es genug (alle 4 Zimmer unter dem Dach). Allerdings müßte ich dann die Kabel wieder "umständlich" nach oben in den Dachboden und von dort Richtung Keller legen. Außerdem ist die abgetrennte Schräge nur jweils einen halben Meter breit, was die Arbeiten ziemlich erschwerden dürfte. Deshalb habe ich einen Dachsparrenhalter gekauft. Bei dem ist gar kein Mast im Dachboden, sondern nur von der Dachsparre an aufwärts. Mastlänge ist 1 Meter.

    Ich habe ein freistehendes EFH mit Flachgarage. Allerdings wollte ich die Schüssel trotz allem aufs Dach montieren, wegen der Optik.

    WAF ist doch etwas weit weg von MYK, trotzdem Danke für das Angebot.

    Gruß

    Georg
     
  8. Georg Windisch

    Georg Windisch Junior Member

    Registriert seit:
    1. August 2003
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Mayen
    AW: Hilfe bei Dachinstallation gesucht

    Platzprobleme sehe ich auch keine, mir geht es darum das ich das praktisch noch nie gemacht habe. Die technische Seite ist kein Problem, eher die handwerklich auf der Hausseite. Bin nämlich haustechnisch völliger Laie.

    Was haltet ihr von den Dachsparrenhaltern? Dabei ist der Mast mit nur 1 Meter Länge direkt auf dem Sparren, man benötigt keinen langen Mast bin in den Dachboden.

    Gruß

    Georg
     

Diese Seite empfehlen