1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Helmut Thoma: Quoten sind keine Wirklichkeit

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 14. Mai 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.810
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Immer wieder stehen die TV-Quoten wegen verschiedener Punkte in der Kritik. Ex-RTL-Chef Helmut Thoma hat die Erhebung der TV-Marktanteile nun als zu fern von der Realität kritisiert.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Helmut Thoma: Quoten sind keine Wirklichkeit

    Am einfachsten wäre es wohl wenn man die Sehgewohnheiten der Entertain Kunden auswertet.

    Dazu müßte es dort natürlich auch sky geben, aber zu gleichen Konditionen wie man sie als SAT - oder Kabelkunde auch erhält.

    Wie sieht das mit den Privaten in HD aus? sind die vertreten?

    Wer nicht dort aufgeschaltet ist hat dann halt Pech, dann gibts für ihn auch keine Wertung und er muß zusehen das er an das Geld der Werbeindustrie kommt.
    Die Quoten werden dann ja wegen den fehlenden Zahlen der HD Zuschauer geringer ausfallen.
     
  3. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Helmut Thoma: Quoten sind keine Wirklichkeit

    HA! Ich habs ja schon immer gesagt! Diese Zahlen haben (außer für die Werbewirtschaft) keinerlei Aussage!
     
  4. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    20.352
    Zustimmungen:
    4.707
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    AW: Helmut Thoma: Quoten sind keine Wirklichkeit

    Nur dafür sind sie ja auch gedacht. ;)
     
  5. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Helmut Thoma: Quoten sind keine Wirklichkeit

    Ja, aber viele (nicht nur hier) sehen sie immer als Gradmesser für den Erfolg einer Sendung! Leider wird sich das jetzt auch nicht ändern, weil diese Meinung so festgefahren ist, daß sie für die meisten Leute für immer wahr bleiben wird!
     
  6. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.427
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: Helmut Thoma: Quoten sind keine Wirklichkeit

    Muss mal den dicken lieben Onkel drücken [​IMG] denn er hat recht mit der Ungenauigkeit. Jedoch hat Herr Thoma unrecht, dass es keine genauere Alternative gibt. Es könnte sie geben, wenn die Forschung dort hardwaremäßig genau so vorangetrieben würde wie bei allen anderen Geräten auch. Seit bestehen der Messung hat sich kaum was verändert am Messverfahren, jedoch hat sich die Zeit, die Gesellschaft und das Medium, bzw. der Medienkonsum über die diversen Vertriebswege, die zum linearen TV dazu gekommen sind, geändert.

    Also "nur streiten" darüber hilft nicht beim Lösen der Messgenauigkeit bei den Quoten, sondern konstruktive Gespräche für Weiterentwicklung lieber Herr Thoma. Und für eine Weiterentwicklung zu viel mehr Genauigkeit und sogar besonderen Vorlieben der Zuschauer individuell zu ermitteln ginge auch. Eine Option habe ich mal vor ca 2-3 Jahren hier genannt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2013
  7. hendrik1972

    hendrik1972 Guest

    AW: Helmut Thoma: Quoten sind keine Wirklichkeit

    anstatt sich darüber gedanken zu machen,sollte der gute herr thoma sich besser mal auf seinen eigenen sender konzentrieren und endlich starten oder das noch ungerittene pferd begraben...
     
  8. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.069
    Zustimmungen:
    1.847
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Helmut Thoma: Quoten sind keine Wirklichkeit

    Ach man, der Thoma ist 74 Jahre alt. Das muss ihn nun nicht mehr zwingend kümmern, was und wie sich was hinsichtlich Quotenmessung konkret ändert und ob überhaupt.

    Hat der nicht noch sein "Steckenpferd "Volks-TV" am Start? Da soll er sich kümmern. Oder eben das Testbild abschalten und endgültig abtreten.
    Nicht falsch verstehen, "abtreten" im Sinne von "Gusche" halten und Ruhestand genießen. :D
     
  9. Datenwiesel

    Datenwiesel Talk-König

    Registriert seit:
    26. Juli 2009
    Beiträge:
    5.325
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VDSL 50 EntertainTV - SelfSat H50D4 auf 28,2°Ost
    AW: Helmut Thoma: Quoten sind keine Wirklichkeit

    Zumindest gibt es von ihm noch ein Lebenszeichen.
    Auch wenn es wieder seine typische Leier ist, mit dem es ihn in die Presse drängt.

    Volks.tv?
    ;)
     
  10. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.109
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Helmut Thoma: Quoten sind keine Wirklichkeit

    Der Thoma sagte auch

    Die Konsolidierung hat bereits stattgefunden. Die digitalen Reichweiten sind zu klein. Man muss sehen, dass in Deutschland überwiegend analog verbreitet wird. Das wird auch in fünf Jahren so bleiben, weil die Hauseigentümer kein Interesse haben, Leitungen für den digitalen Empfang zu installieren.
     

Diese Seite empfehlen