1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HDTV weiterbearbeiten

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von dr_dolor, 2. Januar 2005.

  1. dr_dolor

    dr_dolor Senior Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    406
    Anzeige
    Hi,
    habe von HD1 ein wenig HDTV Material aufgenommen und möchte damit jetzt ein wenig rumexperimentieren. Vor allem will ich das interlaced vorliegende MPEG2 in progressives MPEG4 umwandeln. Ob das jetzt AVC oder Xvid usw. ist, spielt eigentlich keine Rolle. Ich denke, dass mein Rechner für AVC sowieso etwas schwach auf der Brust ist, also kann`s auch ein Xvid/DivX5 Video sein. Kennt jemand eine Freeware mit der ich den Stream umwandeln kann? Vor allem das deinterlacen sollte gehn...
     
  2. satman702

    satman702 Wasserfall

    Registriert seit:
    28. April 2001
    Beiträge:
    8.302
    AW: HDTV weiterbearbeiten

    Windows Media Encoder Series 9 wäre eine möglichkeit. Das ganze kann man sich kosenlos irgendwo auf der Microsoft Seite runterladen. Dauert aber extrem lange. Ich wollte mal die Pride umwandeln, dass sollte aber über einen Tag dauern.
    MfG
    satman702
     
  3. dr_dolor

    dr_dolor Senior Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    406
    AW: HDTV weiterbearbeiten

    Danke, aber das Programm habe ich schon und aus den von Dir genannten Gründen auch nicht weiter getestet. Es kann keine getrennte Video- und Audiospur bearbeiten und kennt kein DD 5.1. Stattdessen erstellt es eine eigene Surround-Tonspur. Ist also alles ziemlich unhandlich und dauert - wie schon von Dir erwähnt - extrem lange. Habe schon mit DVD2Avi testweise ein Xvid mit 1280x720 Pixel erstellt. Sieht soweit ganz gut aus. Nur ist eben noch interlaced! Und das ist genau das Problem, weil ich die Kammeffekte bei horizontalen Bewegungen als sehr störend empfinde. Muss doch ein Tool zum deinterlacen geben?
     
  4. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: HDTV weiterbearbeiten

    Das dürfte allerdings auch die gleiche Zeit beanspruchen, da du den Stream komplett konvertierst, da hat die Software nur einen geringen Einfluß.

    Versuch doch mal einen anderen Decoder.
    Ich hatte das gleiche Problem, nach einem Wechsel war es besser, wobei ich nichts aufgenommen habe sondern nur 'live' gesehen habe.
     
  5. dr_dolor

    dr_dolor Senior Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    406
    AW: HDTV weiterbearbeiten

    Habe jetzt mal Nero Recode getestet. Da kann man MPEG4 Videos mit und ohne AVC erstellen. Jedenfalls lautet der Dateiname .mp4 - was ich bisher gar nicht kannte. Auf jeden Fall kann das Programm deinterlacen und die kleine Sequenz, die ich encodet habe, sieht schon mal nicht übel aus. das Problem ist die Dateigröße. Hochgerechnet wären das 4GB pro Stunde! Und das bei nur 720p. Muss mal eine geringere Qualitätsstufe bei gleicher Auflösung testen.
     
  6. JC_Denton2002

    JC_Denton2002 Junior Member

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    40
  7. dr_dolor

    dr_dolor Senior Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    406
    AW: HDTV weiterbearbeiten

    Vidomi ist nicht schlecht, wenn auch langsamer als alle anderen Tools von mir. Bekommt aber den Kammeffekt tatsächlich weg. Ich denke aber nicht, dass er deinterlaced. Wie kann ich denn herausfinden, ob der Film denn dann progressiv ist oder nicht?
     
  8. Eric el.

    Eric el. Gold Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    1.771
    Ort:
    Mühlhausen/Thür.
    AW: HDTV weiterbearbeiten

    Ich weiß zwar nicht mit welchen Soft-Player du die Sachen anschaust aber es gibt einige Progs die de-interlacen mittels Bob oder Weave. Das selbe Problem besteht auch bei DVD und dort wird mittels Bob oder Weave das Bild optimiert. Eine weitere Möglichkeit ist D-scaler welcher mit verschiedenen Filter arbeit. Hier noch ein Link zu Halbbildern und seinen Tücken

    http://members.aon.at/neuhold/dvd/dvd_pc.html
     
  9. Eric el.

    Eric el. Gold Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2004
    Beiträge:
    1.771
    Ort:
    Mühlhausen/Thür.
    AW: HDTV weiterbearbeiten

    Und vielleicht das beste daran, Link: https://www.siemssen-resale.de/shop/
    hab ihn mir mal spaßeshalber bestellt, glaube zwar nicht dran das er die tm-Dateien mit höherer Auflösung als Pal abspielt, aber man kann nie wissen.:eek:
     
  10. dr_dolor

    dr_dolor Senior Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2004
    Beiträge:
    406
    AW: HDTV weiterbearbeiten

    Ich glaube nicht, dass er höhere Auflösungen unterstützt. Aber wenn Du sowas suchst, dann nimm doch den Yamakawa 375, der kann 720p mit DivX, Xvid, MPEG4 und normalen DVDs (natürlich hochskaliert) und hat noch jede Menge Ausgänge. Den gibt`s auch schon knapp über 100 Euro...
     

Diese Seite empfehlen