1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HDTV Modular-Anlage mit grossem PC-Monitor 1900x1200

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Knalltüte, 2. September 2009.

  1. Knalltüte

    Knalltüte Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo, wer hat Erfahrungen mit dem Betrieb von grossen PC-Monitoren ab 24 Zoll 1900x1200 über HDMI als TV?
    Hintergrund:
    Ich betreibe momentan folgende Anlage:
    Technisat Digit S2 + Harman-Kardon Anlage mit sehr hochwertigen Surround-Lautsprechern (Bowers+Wilkins) + Alter Fernseher + Beamer mit Leinwand.
    Vorteil: Aus dem Technisat-Kästchen bekomme ich sowohl digital-optisch Dolby Surround Radio+Audio auf die Harman Kardon Anlage.
    Ausserdem läuft per S-Video Analog TV auf dem Beamer und per Scart auf dem Fernseher aus dem Technisat Digit S2. Der Digit S2 hat als einer der wenigen vor allem optisch bzw. Coax-Audio.
    ###############
    Nun will ich die Anlage auf HDTV aufrüsten. Die Dolby-Surround-Anlange soll bleiben, u.a. für Klassik-Radio-Stationen mit Surround-Qualität u.ä.

    Entscheidend ist, dass der Empfänger einen unabhängigen digital-optischen bzw. Coax-Ausgang für Audio bietet!
    Ausserdem sollten 2 HDMI Ausgänge für TV und Beamer vorhanden sein.
    Ausserdem sollte auch noch möglichst S-Video und Scart vorhanden sein, denn den HDTV-Beamer will ich später zukaufen und solange erst mal den alten Beamer betreiben.

    Als HDTV-tauglichen Satelliten-Empfänger der diese Forderungen erfüllt, sehe ich momentan nur Technisat DigiCorder HD S2 Plus oder den Humax PR-HD1000.
    ###############
    Dann brauche ich eigentlich gar keinen LCD-HDTV, sondern nur einen HDMI-fähigen PC-Monitor mit mindestens 1900x1080 Pixel ab 24 Zoll. PC-Standard ist aber 1900x1200.

    Ich erwartete eigentlich, dass die PC-Monitore billiger sind, als die LCD-Full-HD-Fernseher, weil die ganzen Fernseh- und Audio-Komponenten fehlen. Zum Teil stimmt das auch. Aber Eizo ist mit über 1500 Euro wieder teurer als ein guter LCD-HDTV z.B. von Phillips.
    Fragen:
    1.Hat jemand Erfahrungen, welche 1900x1200(bzw.1080) PC-Monitore ab 24 Zoll preisgünstig und gut geeignet sind?
    2. Kann jemand was zum Vergleich der beiden Empfänger sagen: Technisat DigiCorder HD S2 Plus gegen Humax PR-HD1000?
     
  2. Lutz_RE

    Lutz_RE Neuling

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HDTV Modular-Anlage mit grossem PC-Monitor 1900x1200

    Ja ich habe recht gute erfahrungen mit den Samsung 24 zoll Monitoren gemacht bei mir laufen 2 am Videoschnittplatz auch unter HD recht gut.
    Vieleicht schaust du mal bei Samsung rein wichtig ist dabei nur das der Monitor recht schnell sind.Preislich tun sich in dem Segment die Monitore und Fernsehgeräte nicht viel da auch die Monitore meist mit vielen Eingängen ausgestattet sind

    gruß Lutz
     
  3. Knalltüte

    Knalltüte Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HDTV Modular-Anlage mit grossem PC-Monitor 1900x1200

    Danke.
    Meine Anlage enthält in dieser Zusammenstellung natürlich auch einen DVD-Spieler.
    Der soll in Zukunft Blu-Ray sein. Die spielen 1080p24 ab. Andererseits will ZDF in Zukunft 720p50 senden, siehe aktuelle Meldung zur IFA http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/823604?inPopup=true unter technische HDTV-Formate.

    Zusatzfrage:
    Können die 1920x1200 Monitore insbesondere von Samsung diese beiden sehr unterschiedlichen HDMI-Signale direkt verarbeiten und liefern dann ein entsprechend gutes Bild? Denn das eine Signal kommt ja dann vom HDTV-Sat-Receiver und das andere von Blu-Ray-DVD.

    Bei Blue-Ray erwarte ich eigentlich für eine optimale Bilddarstellung die Reduktion auf 1920x1080 mit kleinen schwarzen Rändern oben und unten.
    Bei dem 720p50 weiss ich nicht, wie die 1200er Monitore das hochrechnen. Eigenlich würde ich auch da kleine Schwarze Ränder erwarten, denn 1080=1,5*720.
    Insofern wären wahrscheinlich die neuen 1920x1080 (16:9 statt 16:10) Monitore noch besser geeignet.
    Wie sieht es da mit Samsung aus?
    Für die Nutzung als grosser Notebook-Monitor wäre das egal, denn meine NVIDIA GeForce 8400M GS kann auch 1920x1080 liefern.
    Also:
    Wie sieht es mit den Erfahrungen bei den Samsungs aus insbesondere beim abwechselnden Betrieb mit 720p50 aus HDTV und 1080p24 aus Blu-Ray-DVD? Besten Dank im Voraus ...

    NB: Ich habe erst heute gesehen, dass Technisat neuerdings auch einen HDTV-Empfänger ohne Festplatte den Digit HD8-S anbietet.
    Der scheint i.a. gut zu sein, hat aber im Detail versteckte Probleme mit der RGB-Farbtiefe und nur FBAS-Scart siehe
    http://www.hdtv-pro.de/testberichte/technisat-digit-hd8-s-testbericht/comment-page-1/#comments
    die Kommentare von bigbambu vom 17.6.09
     
  4. thorum

    thorum Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juni 2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: HDTV Modular-Anlage mit grossem PC-Monitor 1900x1200

    Kauf dir einen PC Bildschrim der ein Full HD logo hat bzw HD ready 1080p

    zB der Hp w2448h ist ein 24" Bildschirm und zugleich FullHD, sofern kann er die Formate gerecht wiedergeben.
     
  5. skei

    skei Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HDTV Modular-Anlage mit grossem PC-Monitor 1900x1200

    Was ist eigentlich ein großer 24 Zoll Monitor?
    Ist das was größeres als der unerträglich-kleine 30-Zöller, den ich in der Arbeit nutzen muss? Es kommt mir immer vor, als würde ich durch ein Schüsselloch gucken. Warum gibt es eigentlich keine brauchbaren Monitor-Größen??? Dauernd muss ich irgendwelche Fenster nach vorne holen weil sie nicht nebeneinander Patz haben.
    Es wird mir wohl für immer ein Rätsel bleiben, wie man auf noch kleineren Monitoren etwas erkennen kann.
     
  6. thewho

    thewho Junior Member

    Registriert seit:
    17. Februar 2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HDTV Modular-Anlage mit grossem PC-Monitor 1900x1200

    Kann dir nur eine Kaufempfehlung für folgendes Modell von LG geben:

    LG Electronics M237WD-PZ 23 Zoll Widescreen TFT Monitor: Amazon.de: Elektronik

    Hab das Gerät hier seit ca. 2 Wochen in meinem Arbeitszimmer in Verbindung mit einem Opticum HD 9500, angeschlossen über HDMI, in Betrieb.

    Spitzenbild sowohl im TV Betrieb, als auch angeschlossen an mein Macbook über DVi als zusätzlichen Monitor. Sind zwar "nur" 23 Zoll, was für mich bei einem Sitzabstand von 2-3 Metern allerdings mehr als ausreichend ist.

    Die Anschlussvielfalt und Bedienung lassen keine Wünsche offen.

    Einziger Kritikpunk für mich ist der etwas mickrige Sound über den eingebauten Lautsprecher. Hier kann man allerdings durch anschliessen einer Soundanlage relativ leicht für Abhilfe schaffen (hab das Edifier 2.1 Sound System MP300 Plus dranhängen).

    Fazit: Top Gerät zu einem guten Preis, den Kauf hab ich bis dato nicht eine Sekunde bereut.:winken:
     
  7. Knalltüte

    Knalltüte Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HDTV Modular-Anlage mit grossem PC-Monitor 1900x1200

    Wie siehts mit direktem Anschluss von Blu-Ray aus bei diesem LG also Wiedergabe von 1080p24?
    Sound im Monitor war eh kein Thema, da die bei mir ja sowieso die zentrale Anlage ist und digital-optisch gespeist wird. Der Monitor soll ja auch nur das Alltagsfernsehn abfertigen, denn bei Sport und Film kommt sowieso der Beamer, momentan noch über SCART-SVideo-Adapter, später über HDMI.
     
  8. Knalltüte

    Knalltüte Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HDTV Modular-Anlage mit grossem PC-Monitor 1900x1200

    Mein Problem ist folgendes: Mit dem kleinen Digisat-Receiver-Kästchen und der Surround-Anlage brauche ich keinen Voll-Fernseher. Ausserdem nutze ich Beamer. Der Monitor soll eigentlich nur preisgünstiger Ersatz für das Alltagsfernsehen sein.
    Ich dachte in meiner Naivität nun, dass LCD-Monitore ohne Fernseh- und Audiobauteile günstiger als Voll-Fernseher sein sollten. Das stimmt aber nicht. Oder?
    Denn was kostet ein guter 1920x1080 34 Zoll Monitor, der auch noch HDMI hat, Sound ist nicht erforderlich.
    Der ist doch teurer als z.B. das Phillips 34Zoll LCD-TV.

    Bei der anschliessenden Suche waren24 Zoll das Minimum - das ist richtig.
    Denn leider werden die Preise für grösser Monitore sehr schnell unverschämt teuer, bzw. es gibt sie gar nicht im Einzelhandel - was ich echt merkwürdig finde, wenn auch nicht unerklärlich.
     
  9. Lutz_RE

    Lutz_RE Neuling

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HDTV Modular-Anlage mit grossem PC-Monitor 1900x1200

    Wie ich herauslese suchst du eher ein Fernsehgerät mit vielen Eingängen und zugehörigen Wandlern ,Als Monitoreingang ist mir eigendlich nur der Komponenteneingang wichtig darüber kann ich Bildtechnisch ja fast alles erschlagen und die meisten Geräte verfügen doch über einen Komponenten Ausgang. Wäre das vieleicht eine Alternative?
    gruß Lutz
     
  10. Knalltüte

    Knalltüte Neuling

    Registriert seit:
    2. September 2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: HDTV Modular-Anlage mit grossem PC-Monitor 1900x1200

    Das wäre zu überlegen. Ich denke also einfach mal laut:
    Im Zentrum steht bei mir die Surround-Anlage mit 5 Gross-Lautsprechern. Das kann kein Fernsehgerät bieten und diese Anlage ist auch kaum zu ersetzen - da kosten die 3 Front-Lautsprecher allein soviel wie ein guter LCD-Fernseher. Und der Harman-Kardon AVR2000 ist zwar schon etwas älter, aber die neueren Geräte bieten akustich kaum mehr. Hier wäre aber der ältere Harman-Kardon DVD Spieler durch einen neueren Blu-Ray modular ersetzbar.

    Seit ich mir die kleine Technisat-Box angeflanscht höre ich nur noch DigitalRundfunk, z.T. übertragen die ja sogar Dolby. Insofern ist der Harman Kardon mit Audio und Video-Teil jetzt zum reinen Verstärker degradier. Allerdings hängen an diesem Verstärker auch noch ein gutes Kassetten-Bandgerät und ein Plattenspieler dran. Insofern ist dieser Verstärker mit seinen vielen Eingängen schon sehr zentral - kann aber in Zukunft modular durch ggf. besseren Verstärker mit vielen Eingängen ersetzt werden.

    Beamer und Leinwand hatte ich ja schon installiert. Audio ging dann digital auf den Verstärker und Video auf TV oder Beamer.
    Da merkte ich, dass statt des guten alte Loewe mit integriertem Sat-Empfänger eigentlich "nur" ein Monitor erforderlich ist.
    Denn an dem kurios kleinen Digi-S-Kästchen hing dann der Fernseher dran und der Beamer + Leinwand.
    Da aber jetzt so langsam Blu-Ray und HDTV ein Thema wird kam die Idee der modularen Aufrüstung und ich stellte fest, ich brauche eigentlich gar keinen Fernseher sondern nur noch einen Monitor, wenn ich den kleinen Digi-S-Empfänger durch einen für HDTV ersetze.

    Dein Vorschlag würde also dann passen, wenn der Fernseher folgendes leisten würde
    1. Digitaler Satelliten-Empfänger auch für Radio (wie die kleine Technisat-Box)
    2. Surround-Verstärker mit min 40 Watt je Ausgang mit 6 Lausprecher Ausgängen (3 Front + 2 Rück + ggf. Subwoofer) - mit besserer Qualität als der Harman-Kardon AVR2000 (Wo gibts das?) Allerdings wären dann die evt schon etwas besseren und somit teuren Lautsprecher im Fernseher überflüssig.
    3. HDMI-Ausgang für HDTV-Beamer
    4. Evt. eingebauter Blu-Ray-DVD.

    Gibt es sowas?
    Das wäre dann natürlich eine sehr schöne und kompakte Lösung und würde mir den nicht kleinen Harman-Kardon Verstärker+DVD Spieler ersetzen.
     

Diese Seite empfehlen