1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HDTV im Kabel, wer ist zuständig ?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von »»-MiB-««, 28. Juni 2009.

  1. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    Ich habe mal eine eMail an Premiere/sky geschrieben wann denn damit zu rechnen ist das die HDTV Sender bei Unitymedia eingespeist werden.
    Die Anwort war für mich sehr überraschend.

    Laut Premiere haben sie da keinen Einfluß drauf und ich solle mich an den Kabelanbieter wenden um dort zu erfahren wann die HDTV Sender eingespeist werden.


    Warum sollte aber Unitymedia ein Interesse daran haben Sender, sozusagen von der Konkurrenz , einzuspeisen ?

    Die Kabelanbieter bringen doch lieber ihr eigens Programm an den Mann.

    Da die Kabelanbieter ja quasi ein Monopol haben können sie sich so doch der lästigen Mitbewerber entledigen denn sie brauchen ja nicht zu fürchten das der Kunde zu einem Anbieter wechselt der mehr der HDTV Sender anbietet.

    Meint ihr eine Mail an UM lohnt sich , oder werden die eher antworten ich soll mich mit dieser Frage an Premiere wenden ?
     
  2. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.949
    Zustimmungen:
    3.906
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: HDTV im Kabel, wer ist zuständig ?

    Die Mail an Premiere hättest Du Dir auch sparen können da die dafür nicht verantwortlich sind.
     
  3. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: HDTV im Kabel, wer ist zuständig ?

    Die war auch hauptsächlich dazu gedacht Premiere aufzuzeigen wieviele Kunden ihnen praktisch durch die Lappen gehen. Ich kann mir halt nicht vorstellen das die da gar keinen Einfluß ausüben können.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.949
    Zustimmungen:
    3.906
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: HDTV im Kabel, wer ist zuständig ?

    Sie könnten ja einfach so weiter einspeisen wie bisher, wollen sie aber ganz offensichtlich nicht. (oder warum belegen sie den Transponder um?!

    Das ist nur ein Druckmittel damit die kabelzuschauer auf Sat umsteigen.
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.317
    Zustimmungen:
    1.731
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: HDTV im Kabel, wer ist zuständig ?

    Die Kunden können ja auf Sat umsteigen. das bietet Ihnen ja Sky D an.
     
  6. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Liebe Community,

    MiB fragte:
    Dein Vermieter ist zuständig.

    Das hat Mischobo aber schon oft geschrieben.

    [​IMG]

    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...eter-verweigert-satschuessel-wegen-dvb-t.html

    Lies es Dir mal in Ruhe durch – insbesondere die Sache mit dem “das Leben erheblich angenehmer machen” - und dann erklär mir noch mal in Ruhe, warum Du angeblich keine Parabolantenne haben darfst.

    Mischobo hat vorgeschlagen, im Zweifelsfall soll man die Wohnung wechseln. Man muss ihm zugute halten, dass er selbst diesen Ratschlag befolgt hat: Seine neue Wohnung ist so ausgestattet, dass er sich problemlos eine Parabolantenne auf den Balkon stellen kann.

    Jetzt ist bloss die Frage, wann er das endlich macht. [​IMG]
     
  7. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.949
    Zustimmungen:
    3.906
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: HDTV im Kabel, wer ist zuständig ?

    Wenn sie denn können! (dann hätten sie es ja schon). Dürfen tut eigentlich fast jeder eine Schüssel, nur wird das nicht immer billger als Kabel. (Mietkosten für Aufstellung auf dem Dach und installation die man ja nicht selbst machen darf)
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.317
    Zustimmungen:
    1.731
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: HDTV im Kabel, wer ist zuständig ?

    Ja ja immer diese Heulerei der Kabeluser.
    Ich heul hier im Forum auch nicht stunden lang rum , das es bei uns kein DSL und kein Kabelfernsehen gibt.
    Und das kann ich mir ( anders als Sat Empfang) nicht einfach selber auf dem Balkon aufbauen.
     
  9. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Re: HDTV im Kabel, wer ist zuständig?

    Liebe Community,

    ich empfehle MiB, Eike und allen anderen, die sich hier aufregen, einen Blick auf folgende Webseite:

    [​IMG]

    Sky UK on Astra 2A/2B/2D & Eurobird 1 at 28.2°E - LyngSat

    Hier sieht man, wohin die Reise geht.

    Sky will nicht mit den Kabelnetzbetreibern zusammen arbeiten. Der Grund ist simpel, aber einleuchtend:

    Es besteht keine Chance, dass ein dermassen umfangreiches Angebot, wie Sky den Sat-Kunden per Individual-Antenne bieten kann, im Kabel ebenfalls realisiert werden kann.

    Die Trennung vom Kabel ist unausweichlich. Sky hat noch ganz viel vor – auch in Deutschland. Das geht nicht per Kabel. Es sei denn, die KNB steigen auf IP-TV um. Das klassische Fernsehkabel hat ausgedient.

    Wenn aber die Trennung vom Kabel unausweichlich ist, um die Zukunftsvisionen von Sky Deutschland zu realisieren, dann ist es durchaus sinnvoll, schon heute die Kundschaft zum Umstieg auf Satellit zu motivieren.

    Wenn ich auf die o.g. Webseite schaue, dann handelt es sich eben gerade nicht um Zukunftsvisionen: All das, was Christian L. dort aufgelistet hat, gibt es wirklich. Es ist unglaublich, aber wahr.

    Ich finde es richtig, jetzt ein klares Signal zu setzen:

    Das Kabel muss weg!.

    [​IMG]
     
  10. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Re: HDTV im Kabel, wer ist zuständig?

    Lieber Gorcon,

    das ist genau der Punkt. Du sprichst mir aus der Seele. [​IMG]

    Sky Deutschland wendet sich aber nicht an Leute, die den Pfennig dreimal umdrehen wollen, bevor sie ihn ausgeben. [​IMG]

    Das Sky-Sport-Fussball-Movie Abonnement kostret heute schon 60 Euro im Monat – in zehn Jahren kostet es das Doppelte. Sky will richtig Kohle machen.

    Wer sich das leisten kann, hat auch die 1500 Euro für eine professionell montierte Dachantenne.

    Sky will Geld verdienen. An armen Leuten haben die kein Interesse.

    [​IMG]

    Wir müssen das nicht gut finden. Niemand wird gezwungen, Premiere oder Sky zu abonnieren.

    Ich schaue viel (werbeverseuchtes) Free-TV. Mich stört die Werbung nicht.

    Ich habe eine Festplatten-Receiver mit Twin-Tuner und Kartenslot, wo immerhin die meisten (aber nicht alle) Smart Cards (mit entsprechenden CI-Modulen) hinein passen. Aufgenommen wird 100 % digital. Die Wiedergabe ist also absolut verlustfrei.

    Wenn ein Werbeblock kommt, drück ich 7x auf die blaue Taste, sechs mal auf die rote Taste, und schon ist der Werbeblock vorbei. Eine Sendung auf E 4 oder einem der anderen kostenlosen, unverschlüsselten Privatsender vom Satelliten Astra 2 D wird dreimal unterbrochen. Das Überspringen eines 4-Minuten Werbeblocks dauert mit 128-facher Geschwindigkeit incl. Beschleunigen und Abbremsen etwa 20 Sekunden. Das heisst: pro Sendung (45 Minuten) habe ich maximal eine Minute Werbung.

    Manchmal gucke ich Sendungen, die ich aufnehme, auch live an. Dann kommt der Twin-Tuner ins Spiel. Da die Werbepausen auf E 4 exakt vier Minuten dauern, habe ich dann Zeit, die Programme auf dem anderen Tuner zu sehen.

    Wer in der heutigen Zeit noch Fernsehwerbung schaut, ist es selber schuld. [​IMG]

    Es gibt so viel anderes nützliches und interessantes, was man in der Zeit machen kann. Ich vergeude meine Lebenszeit doch nicht mit Fernsehwerbung.

    Aber wer keine Fernsehwerbung mag, ist noch lange nicht auf Pay-TV angewiesen.

    Viele Wege führen nach Rom.

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen