1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HDTV Aufnahme vom TV wie auf AVCHD???

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von HDTV38, 18. März 2009.

  1. HDTV38

    HDTV38 Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Hallo...


    Zur Erklärrung: Man hat jetzt eine HDTV Aufnahme vom TV in Form von 720p oder 1080i vorliegen zum Beispiel ein Spielfilm der 6GB groß ist wie spielt man das auf DVD ab?
    So Jetzt kommen einige auf die Idee(ich auch) das in Form von AVCHD(miniBD) auf DVD9 zupressen um es dann abzuspielen Problem geht nicht warum geht nicht?
    Die üblichen Kandidaten(Programme wie Studio12 oder Nero9) wollen natürlich nach Standard wandeln und was passiert? Die fertige Datei ist größer als die DVD also Problem nicht gelöst.
    So und jetzt kommen andere Programme zum Einsatz die nicht wandeln das heißt sie binden die Datei ohne Qualität Verlust in die AVCHD(miniBD)Ordner Struktur mit ein so das sie auf DVD9 problemlos passen würden und da liegt jetzt das richtig Problem sie lassen sich einfach momentan leider nicht auf mein Panasonic BD50 Player abspielen.

    Das Problem ist folgendes die Programme die ich habe(Studio12/Nero9/Cyberlink/Sony) können sehr gut HD-Kamera Aufnahmen wandeln womit ich auch zufrieden bin, zumindest wird die Qualität nicht schlechter soweit so gut.
    Aber wenn ich HD vom Fernsehen mit dem genannten Programme wandle wird erstens die Qualität schlechter und zweitens die Datei größer das nützt es auch nichts wenn man splittet.
    Man bräuchte ein Programm was die HD-Datei ohne Qualitätsverlust heißt ohne neu zu wandeln in AVCHD(miniBD)implementiert nur welches das ist die spannende Frage???


    Grüße HDTV
     
  2. Satsehen

    Satsehen Board Ikone

    Registriert seit:
    26. August 2008
    Beiträge:
    4.414
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: HDTV Aufnahme vom TV wie auf AVCHD???

    muss es denn eine DVD9 sein ?

    hab bisher noch nie eine DVD9 gebrannt, weil mir die Rohlinge zu teuer waren.

    Warum splittest denn nicht einfach auf mehrere DVDs ? Einfach mit bisschen Puffer zwischen, also eine Szene mehr jeweils nehmen.

    Hab mir auch schon öfters DVD-RWs für die PS3 gebrannt, aber bei mir hat immer alles auf eine Scheibe gepasst, meist Ausschnitte aus Musik-Konzerten oder nur Ausschnitte aus Spielfilmen nur zum Testen oder Vergleich mit der Kauf Blu-ray.
     
  3. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.690
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: HDTV Aufnahme vom TV wie auf AVCHD???

    Kann das an den 50p liegen?

    In der c't steht in der aktuellen (?) Ausgabe ein Test über Blu-Ray-Standalone-Player, die scheinen die europäische Wiederholfrequenz lt. DVB-Standard nicht zu unterstützen.

    Ich hab das auch schon mehrmals mit DVD-Rohlingen machen wollen, aber die Player des Fachhändlers konnten das auch nur als Ton wiedergeben ...

    Stimmt das?
     
  4. SchnittenGott

    SchnittenGott Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: HDTV Aufnahme vom TV wie auf AVCHD???

    Genau hiermit beschäftige ich mich auch gerade ;)
    Allerdings hab ich das, woran Du noch "knabberst", bereits gelöst und bin jetzt einen Schritt weiter (zu große Aufnahmen auf einen Double-Layer Rohling transkodieren, ist gar nicht so einfach wie es zunächst scheint...)

    2 Fragen noch:
    a) Von welchem Sender hast Du die Filme aufgenommen?
    Das ist wichtig, weil bei Sendern, die nur MPEG-Ton ausstrahlen und kein Dolby (wie z.B. arte HD!) ist noch ein Zwischenschritt erforderlich.
    b) Hast Du die Sendungen direkt am Computer mitgeschnitten (DVB-S2 Karte) oder mit einem Festplattenrecorder?
    Hier gibt es bei HD teilweise auch abweichende Formate (bei Technisat z.B. .TS4), die teilweise erst ins Standard-ts Format gewandelt werden müssen, um sie weiter verarbeiten zu können.

    Naja, lange Rede, kurzer Sinn:
    Das Programm, was Du brauchst ist "TsMuxeR":

    SmartLabs tsMuxeR

    Die damit erstellten AVCHDs sind auch kompatibel mit Panasonic-Standalones. (aber erst seit Version 1.8.35!)

    Im Reiter "Input" (gleich der erste, wenn Du das Programm gestartet hast) oben rechts auf "add" klicken und die Datei einfügen, die Du umwandeln willst.
    Dann werden Dir im mittleren Fenster die verschiedenen Video- und Audiospuren angezeigt.
    Du wählst nur die Videospur und die ac3 Spur aus.
    Wichtig: Keine MPEG-Tonspur, die sind nicht Blu-Ray/AVCHD kompatibel!!!
    Unten bei Output "AVCHD disk" auswählen und den Ordner, wo er die fertige Datei reinschreiben soll.
    Dann "Start muxing" klicken.
    Da kein Transkodieren erfolgt, geht das Ganze recht fix, in ca. 2-3 Minuten ist alles erledigt :)

    Später dann beim Brennen der Ordner (z.B. mit Nero oder Img Burn) darauf achten, daß das UDF-Format ausgewählt wird und unter manuelle Einstellungen "UDF 2.50", sonst kann Dein Panasonic die AVCHD nicht erkennen...
     
  5. HDTV38

    HDTV38 Junior Member

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: HDTV Aufnahme vom TV wie auf AVCHD???



    Es sind 1080i "ts" vom PC(Sat-Karte) Aufnahmen mit Dolby Digital 5.1 das ArteHD nicht geht habe ich schon länger mitbekommen wegen dem MPEG-Ton.
    "TsMuxeR" benutze ich schon lange danke für deinen Tipp erst die aller neuste Version hat AVCHD als Ausgang das hatte ich noch nicht gewusst DANKE!!!:winken:

    SchnittenGott>>> Hat die Beta-Version noch Kinderkrankheiten?? Die Ordner Struktur von AVCHD und Blu-ray scheint dieselbe zu sein??
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2009
  6. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.690
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: HDTV Aufnahme vom TV wie auf AVCHD???

    Das Programm ist irgendwie eigenartig und noch nicht ganz durchdacht (zB erscheint "Demux options" nicht beim Demuxen, sondern, wenn man eine zusätzliche WAV-Datei lädt, also unlogisch).

    Ich würde davon eher abraten, es hat noch sehr viele Bugs (AC3-Streams werden nicht immer erkannt, gelegentliche Buffer overflows, etc.)
     
  7. SchnittenGott

    SchnittenGott Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: HDTV Aufnahme vom TV wie auf AVCHD???

    Also in der aktuellen Version werden sowohl ac3 als auch dts Dateien fehlerfrei erkannt, Buffer Overflows und Abstürze gibt es auch nicht mehr.
    Und wozu sollte man eine .wav Datei laden?! *verwirrt*

    Ansonsten sag einfach welches Programm besser ist...
    Wenn man von ner HDTV-Aufnahme auf AVCHD in einem Arbeitsgang umwandeln will, ist TsMuxeR nunmal das perfekte Programm!
    Es fügt selbstständig die entsprechenden PCRs/PIDs/Timecodes und Seek Streams ein, d.h. man kann später auf der AVCHD auch vor- und zurückspulen ohne Hakler oder Störungen, das können alle anderen Programme nicht.
    Da kommt TsRemux, ts4np, mkv2vob und wie sie heißen nicht mit, hab alle wirklich zur Genüge ausprobiert!
    Evtl. kann man bei fehlerhaften Streams zusätzlich vorher noch mit TsDoctor arbeiten, ist aber eigentlich in den wenigsten Fällen erforderlich.
    Glaub mir, ich hab tagelang mit den verschiedensten Programmen gearbeitet und getestet, es gibt nix besseres als TsMuxeR!
     
  8. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.690
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: HDTV Aufnahme vom TV wie auf AVCHD???

    Ich habe natürlich die neueste Version (35) verwendet.

    Wave-Datei muss ich laden, da ARTE HD kein AC3 hat. Den Buffer overflow hab ich auch mit der neuen Version erhalten.

    Der TS-Reader zeigt zB in einer HDTV-Aufnahme (TS) eindeutig eine AC3-Spur (ich kann sie auch beim Abspielen anhören), aber das Programm erkennt sie nicht.
     
  9. AW: HDTV Aufnahme vom TV wie auf AVCHD???

    Ich will mich mal hier einklinken, mit einem Hinweis, aber auch vielen Fragen.

    Bei HDTV-Aufnahmen, die sehr groß sind, nehme ich gern den H264ts-Cutter.
    Der hat (warum auch immer) noch den Vorteil, dass er die ts-Datei dabei irgendwie harmonisiert (habe eine Technisat-HD-Karte), so dass sich die Sache danach besser bearbeiten lässt.
    Die Files lasse ich dann so auf der Festplatte oder wandle auch einige zusätzlich noch in AVCHD um (mit Nero). Das dauert aber Ewigkeiten, dafür meckert Nero nicht, wenn der Ton nur mpeg ist, sie werden - zumindest laut Angabe, wie auch immer das geht? - in AC-3-Ton umgewandelt.
    Die Bildqualität der neuen Dateien sind aber etwas schlechter, wohl ganz einfach, weil dieses Blue Ray schlechter ist als Mpeg2 HD.

    Fragen:
    1)Sind denn die entstandenen losen AVCHD- Dateien später auch einmal mit einem Blue-Ray-Player abspielbar, so wie ein neuerer DVD-Player ja auch lose mpeg2-Dateien und nicht nur solche im VOB.Container abspielen kann?
    2) Wäre es nicht doch am Ende sinnvoller sich für hochwertige Mpeg2 HD-Aufnahmen noch mit HD DVDs einzudecken, einen entsprechenden Brenner und Player zu kaufen, der zumindest auch HD DVD kann?
    Denn wenn man ein Mpeg2 HD-File mit 25 Mbps Datenrate in die maximalen 14 von AVCHD umwandelt, geht doch viel Qualität flöten.

    Wem das aber egal ist und wer sehr viel Zeit hat, da ist ja auch Nero in der Lage, Dateien ins AVCHD-Format umzuwandeln und das je nach Wunsch passgerecht auf die jeweilige Mediengröße (natürlich dann mit noch mehr Qualitätsverlust, so dass u.U. fast noch mpeg2 mit sehr hoher Datenrate besser aussieht, probierte es selbst aus)
     
  10. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.690
    Zustimmungen:
    28
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: HDTV Aufnahme vom TV wie auf AVCHD???

    Hm. Ich würde nie im Leben Videos neu encodieren, wenn sie eh konform sind.

    Außerdem darst du die Bitrate vo MPEG2 nicht mit MPEG4 vergleichen.

    Woher hast du eigentlich noch MPEG2-HD-Dateien? Das ist ja lange her, dass die über Astra zur Verfügung standen.
     

Diese Seite empfehlen