1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hd S2 Feintuning

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von hschenk, 4. Oktober 2008.

  1. hschenk

    hschenk Board Ikone

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    3.460
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digicorder HD-S2 160GB, Viaccess, AlphaCrypt Classic, Hitachi 55PD9700C Plasma
    Anzeige
    AW: Hd S2 Feintuning

    Ich habe bei meiner WD10EACS sämtliche Jumper-Positionen ausprobiert, sogar undokumentierte. Aber mit der neuen Firmware geht sie nie mehr in den Spindown.
    Es ist sehr schwierig, beim HDS2 das Signal zu messen, man bräuchte schon ein mitschreibendes Osziloscop. Und da lohnt sich dann der Aufwand doch eher nicht.
    Kann am PC auch den Spindown simulieren, geht immer.
    Am Rechner angeschlossen und unter Vista in den Schlafmodus (suspend to RAM) versetzt, geht sie sauber runter.
    Das scheint mir doch ein Kompatibilitätsproblem zwischen HDS2-Firmware und WD-GP zu sein. Mit älteren SW-Versionen hats immer funktioniert. WDC konnte mir nicht weiterhelfen. Deren Tools melden aber alle, dass die Platte 100% OK ist.
    Der ELKO-Trick hat auch nichts gebracht (hat wenigstens fast nichts gekostet). Habe einen ganzen Nachmittag und Abend geopfert.
    Jetzt ist Schluss. Die WD-GP kommt raus und wird als Media-Container eingesetzt.
     
  2. gwe

    gwe Junior Member

    Registriert seit:
    21. August 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Hd S2 Feintuning

    Kauft euch doch endlich eine SSD, vom reinen Aufwand her, den ihr sowieso betreibt sicherlich nicht zu teuer, die ist absolut lautlos, dann hat diese, in meinen Augen lächerliche Diskussion endlich ein Ende. Aber dann könnte man doch auf einmal wieder Temperaturen zu messen anfangen, SSDsind nämlich kühler als HDD, dann müsste man ja das Kühlkonzept wieder überdenken.... hmmm?
    Nehmt ihr eigentlich auch mal was auf oder hockt ihr nur noch vor dem Gerät und lauscht? Ich bin mir sicher, daß hschenk doch noch ein Oszi anschließt!
    Also mit Hobby hat daß schon lange nichts mehr zu tun.....
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2008
  3. Dravenxxx

    Dravenxxx Senior Member

    Registriert seit:
    27. März 2004
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    BILD: Panasonic TX-P55STW60 (Plasma) • JVC DLA-HD100 (Beamer) • Technisat HD-K2 (Kabel-Receiver) • Marantz DV 9600 (CD) • Marantz BD 8002 (BluRay/DVD)

    TON: Rotel RSX-1560 (Bi-Amping/LF-Bereich) • Rotel RB-1080 (Bi-Amping/HF-Bereich) • Technics SL-1210MK2 (Phono)

    LS: B&W Nautilus 803 (Front) • B&W Nautilus HTM2 (Center) • B&W Preference 6 (Rear) • B&W ASW800 (Sub)
    AW: Hd S2 Feintuning


    Wie oft möchtest du denn jetzt dein Unverständnis hier noch posten?!

    Ist dir langweilig?
    Redet sonst keiner mit dir?

    Mein Tipp: Lies doch die Beiträge nicht und/oder setze Menschen wie "hschenk" auf >ignore<, dann musst du nicht mehr so leiden und ich muss mir deine "Lebensansichten" nicht mehr antun ... gelinde gesagt.
     
  4. gwe

    gwe Junior Member

    Registriert seit:
    21. August 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Hd S2 Feintuning

    :love:
     
  5. Bittergalle

    Bittergalle Platin Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.970
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Hd S2 Feintuning

    Ich meinte nicht die Software des HDS2. Pausiert Deine Platte wenn sie nicht mit dem Gerät verbunden ist? Dann muss kurze Zeit später Ruhe sein. Meine 1 TB WD-GP funktioniert im HDS2 auch in diesem Punkt einwandfrei. Gemacht habe ich nichts. Ich habe allerdings mitbekommen, dass die Platten auch bei fast gleicher Gerätebezeichnung, nicht gleich sind. An meiner Reelbox hängt in einem externen Gehäuse auch eine. Die pausiert auch nicht, weder über USB noch über e-SATA. Da sie leise ist, und wenig Strom braucht, juckt mich das nicht. Wenn ich die Box ausschalte, schaltet sich die Platte auch aus, per USB-Netzschalter.

    Das ist überhaupt nicht lächerlich. Falls Du einen HDS2 hast der still ist und gut steht kannst Du das nicht verstehen. Meiner ist auch still, deshalb glaube ich an echte Hardware Fehler bei den paar Leuten die sich beschweren. Da ist eine Reparatur fällig.
    Da ich in den letzten Jahren einiges an Geräten und Festplatten-Kombinationen durchprobiert habe, weis ich aber wie fürchterlich ein lautes Gerät nerven kann. Noch schlimmer wenn es im Schlafzimmer steht und nachts aufzeichnet. Das geht vom Brummen als wenn ein Laster vor der Tür steht bis zum Kreissägeähnlichem kreischen, je nach Festplatte, wenn dann noch ein heulender Lüfter dazu kommt........! Schließlich will nicht jeder den Wohn/Schlafraum nach dem Gerät gestalten, oder das Gerät aussen vor dem Fenster aufbauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2008
  6. hschenk

    hschenk Board Ikone

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    3.460
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digicorder HD-S2 160GB, Viaccess, AlphaCrypt Classic, Hitachi 55PD9700C Plasma
    AW: Hd S2 Feintuning

    Ja, tut sie. Auch im Standby des HDS2 schaltet sie ab. Auch beim Beenden einer Timeraufnahme. Nur nicht im Normalbetrieb des Receivers, da läuft sie einfach immer durch. Das ist seit dem vorletzten Update so. Bei uns wird die Platte stark beansprucht, mehr als 50% wird via Platte geschaut. Sie wurde in letzter Zeit auch immer wärmer und man hört die Heads arbeiten, weil sie nun eben doch defgramentiert ist. Neu formatieren ist angesagt.
    Der Inhalt ist bereits gesichert.
    Ich habe auch ein Diagnose-Tool von WDC, die Platte ist völlig OK. Auch am PC angeschlossen geht sie sauber in den Standby, wenn ich z.B. Vista in den Schlafmodus versetze.
    Offenbar ist das so bei diesem Plattentyp, kenne einen Fall, wo sie auch in einem Vista-PC im Schlafmodus nicht abschaltet.
    Spielt jetzt aber keine Rolle mehr, da ich sowieso eine zusätzliche grosse Platte als Media-Container benötige. Ich nehm dafür jetzt diese WD-GP und baue eine andere in den HDS2. Für mich ist das eine Sache von einer Viertelstunde.
     
  7. Bittergalle

    Bittergalle Platin Member

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.970
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Hd S2 Feintuning

    Reden wir eigentlich von der Internen oder von einer USB-Platte? Wenn die interne Platte (auch wenn nach extern verlegt)muss die doch durchlaufen. Ohne Dauerlauf ist das jetzige Timeshift (Pause) ja nicht zu gebrauchen, es würde ja immer ein Stück fehlen wenn man es nutzt z. B. wenn einer an der Tür klingelt. Schade nur dass dyn. Timeshift fehlt, das würde dem Ganzen mehr Sinn geben.
    Wenn die Platte voller wird muss die natürlich mehr arbeiten, das ist ja immer so. Meine externe 1 TB WD-GP schaltet jedenfalls nach `ner Weile ab, wenn kein Zugriff erfolgt. Diesbezüglich lässt sich bei einigen Platten, per Software, ja sogar die Zeit bis zum SpinDown einstellen.
    Evtl. greift Dein HDS2 ja immer mal wieder erauf zu, das könnte dann auch ein/e Hinweis/Erklärung für Deine Wärme- und Lüfterprobs sein, nämlich das ein Gerätedefekt vorliegt. Alles arbeitet ständig (und wird warm).
    An dem HDS2 hab ich es noch nicht versucht. Kann man dort nicht vielleicht inzwischen, mit der neuen Soft, eine Data-Station per Lan anschliessen? Das sollte doch alle Probs lösen. Allerdings wird der Stromverbrauch dabei auch nicht besser.
     
  8. deb10042

    deb10042 Junior Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Hd S2 Feintuning

    O.k., das habe ich jetzt geändert - hihi, schäm, gut dass nichts Schlimmeres passiert ist :rolleyes:

    Naja, das läuft jetzt seit eingen Tagen so herum....aber irgendwie kommt es mir so vor, als ob das Gehäuse nun sogar wärmer ist als mit der vorher falsch abgeklebten Seite. (Mag ja Einbildung sein....)

    Ich glaube, das mache ich demnächst auch so, was soll's :D
     
  9. hschenk

    hschenk Board Ikone

    Registriert seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    3.460
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digicorder HD-S2 160GB, Viaccess, AlphaCrypt Classic, Hitachi 55PD9700C Plasma
    AW: Hd S2 Feintuning

    @Bittergalle
    Die interne Platte ist gemeint.
    Meine ist jetzt raus und eine andere drin, die schaltet tadellos auf Spindown.
    Die WD10EACS hat was. Konnte sie zuerst auch am Computer nicht formatieren. Erst "full write zero" einer WDC Utility hat dann das Problem gelöst (low level format, hat über 4 Std. gedauert).
    Wahrscheinlich ist bei einem nächtlichen Stromunterbruch während einer Timeshiftaufnahme was auf die Platte gekommen.
    Nach dem lowformat konnte ich sie wieder normal formatieren. Ich benutze sie jetzt als Media-Container am PC.
     
  10. Moondiver

    Moondiver Senior Member

    Registriert seit:
    16. November 2005
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Hd S2 Feintuning

    So.. Ich hab heute endlich meinen Digicorder HD S2 gefeint tunet. Leider nicht mit Erfolg.
    Ein Problem lauf konnte ich noch machen, danach verabschiedete sich der HD S2 in den Digicorder Himmel (nach dem Aufsetzen des Gehäusedeckels). Es ist nicht erkenntlich woran es jetzt gelegen hat. Ich werden versuchen den HD S2 günstig bei Technisat reparieren zu lassen, ansonsten war es wieder mal Lehrgeld :(

    Achja.. Eine WD Green Power (WD5000AACS) hab ich auch noch rumfliegen, genauso wie das Blech inkl. Lüfter (mit original Molex-Stecker für die Technisat Platine) und Abstandshaltern. Wer interesse hat kann sie bei mir per PN melden.