1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

HD Extrem bei den öffentlich-rechtlichen Programmen nach der Analogabschaltung

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von Martyn, 15. März 2012.

  1. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.445
    Zustimmungen:
    2.092
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Anzeige
    ch weis jetzt nicht mehr wo genau, aber vor einigen Tagen ab ich eine Kanalbelegungsliste gesehen was die öffentlich-rechtlichen Programme nach der Analogabschaltung alles in HD senden wollen. Und da sind ja quasi alle Dritten und alle Spartenkanäle dann in HD.

    Find ich schon extrem. Wenn es kostenlos wäre, dann wäre ja nichts dagegen einzuwenden, aber wenn man bedenkt das die Transponderkosten aus Gebührenmitteln bezahlt werden müssen, kommt da schon unmut auf.

    Ich meine bei Kika, Phoenix (für die Dokus nachsts) und ZDFneo macht HD schon Sinn. Aber bei Infokanälen und Dritten sehe ich keinen grossen Sinn in HD.

    Da wäre es doch wesentlich besser gewesen man hätte möglichst viele Transponder aufgegeben. Damit hätte man dann nicht nur direkte Transponderkosten gespart, sondern man hätte dadurch wohl auch das Preisniveau für Transponder auf 19.2° senken können. Und somit eventuell auch der Knebelplattform HD+ das Wasser abgegraben.

    Eigentlich hätten für die öffentlich-rechtlichen Programme ja zwei HD Transponder gereicht.

    Transponder1:
    ARD HD
    Phoenix HD
    arte HD

    Transponder2:
    ZDF HD
    ZDFneo HD
    Kika HD
     
  2. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: HD Extrem bei den öffentlich-rechtlichen Programmen nach der Analogabschaltung

    Fällt dir'n bisschen spät ein, dass man das neue ÖR-HD-Programmportfolio ja auf DEINEN persönlichen Geschmack begrenzen könnte, hmmm? ;)
     
  3. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.586
    Zustimmungen:
    704
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: HD Extrem bei den öffentlich-rechtlichen Programmen nach der Analogabschaltung

    Es werden doch Kosten gespart und zig Transponder an SES ASTRA zurückgegeben.


    Ich denke 3sat und zdf.kultur haben in HD ebenfalls eine Daseinsberechtigung.


    Das Thema neue HD Sender bei den ÖR wurde aber auch fast alles hier schon durchgekaut!

    http://forum.digitalfernsehen.de/fo...legung-hd-transponder-ab-30-april-2012-a.html
     
  4. tftking

    tftking Gold Member

    Registriert seit:
    27. August 2007
    Beiträge:
    1.868
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: HD Extrem bei den öffentlich-rechtlichen Programmen nach der Analogabschaltung

    Kika HD, soll das ein Witz sein?!
     
  5. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.754
    Zustimmungen:
    2.238
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: HD Extrem bei den öffentlich-rechtlichen Programmen nach der Analogabschaltung

    Tun die das wirklich? Meines Wissens nach wollen die ihre Transponder doch behalten? :confused:

    Ob meiner Tochter das wohl auffällt? Ich denke nicht. :D Vorallem wird wohl kaum was in HD vorliegen. Ob wohl wenigstens das Studioprogramm z.B. die Mit-Mach-Mühle in HD produziert werden kann? :confused:

    Na was solls, wenn schon Umstellen, dann alle Sender, warum sollte man Ki.Ka da aussen vorlassen? :winken:
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.843
    Zustimmungen:
    3.486
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: HD Extrem bei den öffentlich-rechtlichen Programmen nach der Analogabschaltung

    Nein, nur die dann für HD benötigt werden, die anderen werden abgegeben.
     
  7. satfreak24

    satfreak24 Junior Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2008
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: HD Extrem bei den öffentlich-rechtlichen Programmen nach der Analogabschaltung

    Von fast allen dritten und Spartensendern kann ja keine Rede sein.
    Z.B.: HR Fernsehen, rbb, mdr, einsExtra, einsFestival, einsPlus fehlen noch lange.
    Trotzdem muß man das zwangs Pay TV Zahlen obwohl man z.B. in Hessen wohnt und den HR nicht in HD bekommt. (Nicht das es jemand bräuchte) Nur aus Prinzip!
    Außerdem kann kein ZDF Sender laut Aussage von 3sat in nHD senden bis zum ersten Quartal 2013.
    Ganz schön arm!
    Erinnert mich an Sport1 HD.
    :winken:
     
  8. Martin_K

    Martin_K Platin Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    2.616
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DVB-S Astra 19,2°
    DVB-C Unitymedia Hessen
    DVB-T Hessen
    AW: HD Extrem bei den öffentlich-rechtlichen Programmen nach der Analogabschaltung

    Es werden auch einige zurück an Astra gegeben.
    Bei HD benötigt man nur einen Transponder wo vorher drei analoge Transponder benötigt wurden.
    Der SWR hat sogar vorher zwei analoge Transponder benötigt und benötigt jetzt zusammen mit Das Erste HD und Arte HD nur noch einen!

    Durch das Einstellen der analogen Parallelausstrahlung sparen die ÖR einiges an Transponderkosten.
    Die analoge Ausstrahlung hat vorher den größten Teil der Kosten für Sat verschlungen.

    Das spiegelt wohl ausschließlich deine persönlichen Interessen wieder.
    Andere Leute hätte andere Sender lieber in HD gehabt.
    Was nun? Man kann es wohl nur allen recht machen indem man alle Sender in HD ausstrahlt! Oder man geht nach dem Mehrheitsprinzip. Und ich glaube kaum, dass deine obige Auswahl der deutschen Mehrheit entspricht ...
     
  9. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.151
    Zustimmungen:
    1.393
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: HD Extrem bei den öffentlich-rechtlichen Programmen nach der Analogabschaltung

    Wen sie das Geld nicht in die HD Ausstrahlung stecken würden, würden sie das Geld woanders verpulvern. Da würde denen schon was einfallen. An der Börse spekulieren z.B.( MDR) oder die Kohle guten Kumpels durch fingierte Aufträge zuschanzen ( KIKA).;)
    Die geben nicht einen Cent an den Gebührenzahler zurück.
     
  10. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.399
    Zustimmungen:
    2.645
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: HD Extrem bei den öffentlich-rechtlichen Programmen nach der Analogabschaltung

    Wieso?
    HDTV ist nichts besonderes, das ist die ganz normale Weiterentwicklung des Fernsehens. Wer glaubt HD wäre etwas besonderes, der hat offensichtlich zuviel HD+ Werbung abbekommen.

    Erst war Fernsehen analog und schwarzweiß, dann wurde es analog und bunt, dann wurde es digital und bunt, dann kam 16:9, und nie hat jemand gefordert es würde doch reichen nur ein paar der Programme umzustellen, warum auch?

    HDTV ist einfach die ganz normale Weiterentwicklung des Fernsehens, wie sie seit 70 Jahren stattfindet! HDTV ist nichts Besonderes! Lass dir das nicht von der HD+ Werbung einreden...;)
     

Diese Seite empfehlen