1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hausneuinstallation

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Yeensii, 26. September 2007.

  1. Yeensii

    Yeensii Neuling

    Registriert seit:
    26. September 2007
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallöchen zusammen!

    Eins vorweg, ich bin ein totaler Noob hier, deswegen schon mal im vorraus Sorry, falls meine Fragen etwas dämlich sind.


    Im Oktober werde ich einen Anschluss von der KabelBW bekommen. Der HÜP im Keller existiert schon seit ca. 15 Jahren, wurde aber noch nie benutzt, da ich bisher mit meiner Sat-Schüssel aufm Dach gut ausgekommen bin. Den Kabelanschluss habe ich hauptsächlich zwecks Internet bestellt, da kürzlich unser Kabelnetz hier (Kreis Freudenstadt) rückkanalfähig gemacht wurde.

    Im Haus ist im Moment also gar keine Verkabelung vorhanden, weswegen ich nun eine komplette Neuinstallation der Hausverkabelung vornehmen möchte. (Es wird ein Techniker kommen, der alles anschließt und einpegelt, aber ich würde trotzdem gerne schon mal die Kabel überall verlegen.)
    Zu meinen Fragen:
    1.) Kabeltyp:
    Was für ein Koaxkabel soll ich da am besten verlegen? Ich weiß, 75 Ohm, OK, aber wenn ich mir das Angebot von Reichelt anschaue, dann bin ich völlig erschlagen und ziemlich ratlos. SAT- oder BK-Kabel ? Wo ist da eigentlich der Unterschied? Kann ich Kabelfernsehen (inkl. Kabel Internet) über SAT-Koaxkabel betreiben?
    Ich würde mir einen 100m Ring bestellen. Welches Kabel würdet Ihr mir empfehlen.
    http://www.reichelt.de
    SAT 75110AFZ-100
    SAT 75110/90-100
    75040 AFS-100
    IK AC48-100
    IK AC100-100
    IK AC89-100
    :confused:

    2.) Topologie:
    Welche Topologie verlegt man heute üblicherweise? Stern oder Bus?
    Kann man das miteinander kombinieren (zu den Etagen Stern, dort dann Bus)?
    Was empfehlt Ihr mir?

    Vielen Dank für Eure Mühe!
     
  2. Eifelquelle

    Eifelquelle Moderator Mitarbeiter Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.638
    Ort:
    Wattenscheid
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Hausneuinstallation

    Zu den Kabeln kann ich dir leider nichts sagen, aber die Verkabelung selbst solltest du im Hinblick auf die Internetnutzung auf jeden Fall als Stern machen!
     
  3. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Hausneuinstallation

    Wenn du bissher Sat genutzt hast, dann kannst du die bestehende Sternverkabelung weiternutzen.

    Ansonsten (beim neuverlegen) immer Sternverkabelung sofern es machbar ist (bei einem Einfamilienhaus ist es immer machbar).

    Ansonsten wie immer (Wenn machbar): Wenn möglich dabei gleich Leerohre legen. Zwei Kabel pro Dose vorsehen. Und die Netzwerkkabel nicht vergesen.

    Bei den Kabeln Sat Kabel nehmen. Darüber läuft Kabel TV problemlos (hat geringere Ansprüche als Sat) und du erhällst dir die Option später wieder auf Sat umzusteigen.
    BTW: Sat Kabel ist einfach besser als BK Kabel da bei Sat wesendlich höhere Frequenzen verwendet werden.


    Du kannst übrigens auch Sat und Kabel gleichzeitig nutzen. Dazu einfach das Kabelsignal am Multischalter einspeisen. Dann steht das Kabelsignal automatisch an allen Antennedosen zur Verfügung.
    Wobei ich nicht weiß ob der Rückkanal mit allen Multischaltern funktioniert. Da müsstest du dich nochmal extra schlau machen. Wobei das wohl eigentlich nicht relevant ist. Sinnvollerweise installiert man das Kabelmodem irgenwo wo es nicht stört und nicht im Wohnzimmer an der Antennendose.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2007
  4. Yeensii

    Yeensii Neuling

    Registriert seit:
    26. September 2007
    Beiträge:
    5
    AW: Hausneuinstallation

    Danke schon mal für die schnellen Antworten.

    >>Wenn du bissher Sat genutzt hast, dann kannst du die bestehende Sternverkabelung weiternutzen.

    Das ist bei mir leider kaum machbar/sinnvoll, da die bisherigen SAT-Kabel vom Dach bis ins Wohnzimmer führen und ich fürs Kabelfernsehen vom Keller zum Wohnzimmer muss, also sozusagen genau in die andere "Richtung".
     
  5. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Hausneuinstallation

    Ach, du hast nur einen Anschluß im Wohnzimmer (Direkt vom LNB zum Receiver)?
    Willst du dann für Kabel mehere Anschlüsse haben (Wohnzimmer, Schlafzimmer, Büro usw.)?

    cu
    usul
     
  6. Yeensii

    Yeensii Neuling

    Registriert seit:
    26. September 2007
    Beiträge:
    5
    AW: Hausneuinstallation

    Konkret sieht es bisher so aus:
    LNB mit intergriertem 4-fach Multischalter
    vom Dach gehen:
    - 2 Leitungen zum Fernsehzimmer im OG
    - 2 Leitungen zum Wohnzimmer im EG

    Zukünftig möchte ich folgende Kabel-TV-Dosen setzen:
    OG: 1x Fernsehzimmer und evtl. 1 weitere im Zimmer nebendran
    EG: 1x Wohnzimmer
    UG: 1x MM-Dose fürs Kabelmodem
     
  7. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Hausneuinstallation

    Und du möchtest zukünftig komplett auf Sat verzichten?

    cu
    usul
     
  8. Yeensii

    Yeensii Neuling

    Registriert seit:
    26. September 2007
    Beiträge:
    5
    AW: Hausneuinstallation

    Ne, die SAT-Anlage möchte ich so beibehalten wie sie ist.
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Hausneuinstallation

    Ja denn, wie wäre es mit einem Kabel vom Hausübergabepunkt zum Dachboden?
    Denn dort einen Multischalter der das Kabelsignal zusätzlich in die Sat Leitungen einspeist (Dann braucht die Schüssel natürlich ein Quattro-LNB).
    Ferner dann noch zwei zusätzliche Leitungen vom Dachboden zu den zwei zusätzlichen Antennendosen.
    Deine bissherigen Twin Sat Dosen in den beiden Räumen kannst du ja auch behalten.

    cu
    usul
     
  10. Yeensii

    Yeensii Neuling

    Registriert seit:
    26. September 2007
    Beiträge:
    5
    AW: Hausneuinstallation

    Hab mich jetzt für dieses Kabel entschieden:
    Interkabel AC48
    http://www.interkabel.de/Kunden/interkabel/Interneu.nsf/ca91a24c6171e2fdc1256826002c86a7/b99c55c1b18c5a3dc125699e00324221/$FILE/AC_Kabel.pdf

    Was haltet Ihr davon?

    Werde auch alles sternförmig verkabeln.

    @usul:
    Die Idee ist nicht schlecht, jedoch müsste ich dann ja noch einen neuen LNB und einen Multischalter besorgen. Daher lasse ich die Sat-Anlage wie sie ist. Allerdings ist diese Möglichkeit ja für die Zukunft nicht verbaut.
     

Diese Seite empfehlen