1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hausantenne, was für ein Verstärker

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von fabrit, 22. November 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fabrit

    fabrit Neuling

    Registriert seit:
    22. November 2004
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo,
    ich hoffe, mir kann hier geholfen werden.
    Wir haben eine Hausantennenanlage aus den 70gern
    Der alte Verstärker hat einen Frequenzbereich, den wir nicht mehr nutzen können.
    Was benötige ich denn, um ca 8 Anschlüsse versorgen zu können (Mehrfamilienhaus)
    Wo bekomme ich einen passeneden Verstärker her?
     
  2. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
  3. pigga

    pigga Senior Member

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    247
    AW: Hausantenne, was für ein Verstärker

    Bist Du Dir sicher, dass die Antenne noch fit ist? Falls ja:
    Wie ist die verteilung aufgebaut? Gehen vom Dachboden 8 Stammleitungen ab? Wie viele Dosen sitzen in jedem dieser Zweige?
    Zunächst müssen alle Komponenten explizip bis 862MHz ausgelegt sein. Waren früher bei weitem nicht alle Bauteile.
    Im mindesten sollte der verstärker die Verluste, die in Kabeln und Verteilern auftreten kompensieren. So ein 8-fach Verteiler dürfte um die 12dB Dämpfung pro Ausgang haben. Rechne dann nochmal ganz grob 15dB Anschlussdämpfung und je nachdem ein paar dB Leitungsdämpfung....
    Ich denke nen 30dB Verstärker ist da schon angebracht. Mit 20dB wirds knapp....
    Aber wie gesagt: Für genauere Aussagen müsst man wissen, wie die Verteilung aufgebaut ist.
    Pigga
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen