1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Haupauge Win Nova T - Neue Software !

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Marja, 20. März 2004.

  1. Marja

    Marja Junior Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Potsdam
    Anzeige
    Hallo

    auf der Cebit habe ich die neuste Version erhalten. Version 2.16a.

    Auf der Homepage selbst habe ich nur die 2.16 oder 2.15a.

    Kennt jemand bereits die Neuerungen der 2.16a ?

    Habe Schiwerigkeiten bei *.ac3 Ton, er nimmt ihn auf, aber splitten kann man den Stream nicht, es gibt kein vernünftiges Programm welches den *.mpg Stream splittet incl. *.ac3 Ton !

    Laut Haupauge Cebit, hätte man die Möglichkeit einen PVA Datenstrom aufzunehmen, ich sehe aber nur *.mpg oder *.mp2.
     
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    *gähn* Die gibt's schon seit WOCHEN von der TechnoTrend-Webseite herunterzuladen. Sowas von kalter Kaffee...

    Spannend wird es erst, wenn TechnoTrend endlich die neue BDA-Software fertig hat, mit der die Karten dann auch Windows XP Media Center Edition tauglich sind. Aber das wird wohl noch mindestens bis Mai dauern...
     
  3. Marja

    Marja Junior Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Potsdam
    der alte Kaffee wurde aber leider hier noch nicht verschüttet !

    Statt einer Version für dieses Media Center Edition sollte lieber mal ne vernünftige Version raus kommen für den PVA Stream !

    Oder vernünftige Tools die den MPG Stream incl. AC3 Ton ordentlich schneiden ohne Fehlermeldung zwecks dem Header zubringen.
     
  4. sven2k

    sven2k Junior Member

    Registriert seit:
    9. März 2003
    Beiträge:
    25
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM8000 3xS2,S
    Die Software gibt's wirklich schon seit Ende 2003. Laut Einstellungen->Info ist es auch 2.16a. Die gibt's auf der TechnoTrend Homepage wie gesagt schon eine weile, bis auf den Namen gibt's auch keine erkennbaren Unterschiede.

    Nachdem klar ist, dass mit der Hauppauge DEC2000-t USB-Box mit aktueller Software 2.16 kein AC3 möglich ist, habe ich mir die Nova-t PCI zugelegt und nun der nächste Ärger.

    Zum Aufnahmeformat: Es kann nur zwischen MPG (PS Audio/Video) und mp2 (was wohl nur für DVB-t radio sinn macht !?) gewählt werden. Genau, was ist mit PVA?
    Nimmt man mit AC3 auf, sind die mpg-Dateien allerdings nicht ordentlich weiterzuverarbeiten. Richtig abspielen kann ich diese Dateien nur mit der Software selbst. Andere Software mit eigenen MPG2-Splittern und AC3 sowie MPEG-Decodern oder die bekannten DirectShow-Filter bekommen nur Tonstottern und Bilder-Slideshow hin (PowerDVD 5 stürzt sofort ab).

    Um die Dateien trotzdem weiterzuverarbeiten habe ich mir mal wieder diverse kleine Tools aus dem Internet zusammengesammelt:

    Ziemlich schnell kommt man dahinter, dass der AC3-Stream "nich ooginaal" ist. VirtualDubMod liefert nach demuxen einen "quietschenden" Sound (es wird wohl ohne Erfolg versucht den Fehler zu beheben), ist also schonmal nicht zu verwenden. TMPGEnc (File->MPEG Tools->De-multiplex) und DVD2AVI (Audio->Dolby Ditial->Demux all tracks) liefern einen inhaltlich gleichen AC3-Stream, welcher auch in diversen Playern sauber abspielbar ist. Diesen durch das Tool BeSplit mit der Option "fix file" jagen und es werden etliche 6byte-Stücke herausgeschnitten, die wohl das Problem sind. Danach müsste man irgendwie den Unterschied zwischen Video und Ton (Ton ca. 1 sek später) liegt irgendwie beheben. DVD2AVI liefert ja einen DELAY-Wert, aber der scheint nicht immer zu passen. Ansonsten kann man die AC3-Datei mit dem Tool "AC3 Delay Corrector" (http://farmi007.bei.t-online.de) bearbeiten, welches z.B. den DELAY-Wert automatisch übernimmt. Gibt's da verlässlichere Möglichkeiten??? Nach der Korrektur lässt sich die AC3-Datei zusammen mit der Video-Datei (welche vorher mit beliebigen Tools demuxt wurde: TMPGEnc, PVAStrumento...) auch wieder mit "MPEG2Schnitt" schneiden und z.B. als DVD-Dateien weiterverarbeiten.

    Wäre schön mal eure Erfahrungen speziell mit den MPG-AC3-Dateien zu lesen und Alternativen zum von mir beschriebenen Verfahren zu finden, möglichst mit Freeware. Habe gestern das erste mal DD5.1 (Speed, Final Destination) aufgenommen und teste daran noch weiter.

    PS: Alle genannten Tools findet ihr unter http://www.doom9.de.vu oder mit Google winken

    Tschö mit ö,
    Sven
     
  5. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Ja, MPEG2-Video ist generell der reinste Krampf. Ich weiß auch nicht, ob es daran liegt, dass dieser Standard für 99% der Programmierer zu komliziert ist, oder ob er einfach verhunzt ist. Aber letzteres kann ja eigentlich nicht sein, denn jeder DVB-Receiver frisst ja das Zeugs...

    Weiß jemand, ob man unter Linux weniger Probleme mit MPEG2-Streams hat? Gibt's da z.B. ein Schnittprogramm, bei dem man NICHT erst demuxen und hinterher wieder muxen muss, sondern direkt schneiden kann?
     
  6. Marja

    Marja Junior Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2003
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Potsdam
    Hallo

    ich habe es ausprobiert, mit pvastrumento rc4 liest er hervorragend den ac3 ton aus !
     
  7. sven2k

    sven2k Junior Member

    Registriert seit:
    9. März 2003
    Beiträge:
    25
    Technisches Equipment:
    Dreambox DM8000 3xS2,S
    Hallo!

    Das stimmt, RC4 erkennt noch den AC3 Stream, das soll aber irgendwann wieder in einer aktuellen Version aktiviert werden.
    Nur leider schneidet natürlich PVAStrumento bei kleinen Fehlern in der Aufnahmedatei die kompletten Frames heraus. Da bei mir die Dateien aber oft Fehler haben, bevorzuge ich die manuelle Methode. Wenn z.B. nur der Videostream defekt ist kann ich trotzdem den Audiostream an dieser Stelle hören oder andersrum. Ich habe keine Lust mir Filme mit fehlenden Stellen anzuschauen. (könnte natürlich Probleme bei diversen Playern verursachen)

    Gibt's eine Möglichkeit PVAStrumento die Streams nur synchronisieren zu lassen? "Drop complete GOP on video errors" und "Drop GOPs with incorrect time structure" zu deaktivieren reicht nicht.
     

Diese Seite empfehlen