1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Hardware Encoding?

Dieses Thema im Forum "HDTV, 3D & Digital Video" wurde erstellt von frischei, 30. Dezember 2003.

  1. frischei

    frischei Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Großefehn
    Anzeige
    Hi
    Ich hab folgendes Problem: mit meinem Athlon mit 1300MHz dauert es ziemlich lange, einen Film, den ich über meine Skystar2-Sat-Karte mit B2C2-Chipsatz aufgenommen habe, ins "reine" und "echte" MPEG2-Format zu wandeln. So 2-3 Stunden...
    Würde das schneller gehen, wenn ich mir eine TV-Karte zulegen würde, die einen MPEG2-Hardware-Encoder-Chip besitzt?
    Wenn ja wieviel, würde das ausmachen und welche (günstigen) Möglichkeiten gibts da?
    Und wenn nein, mit welchem/n Programm(en) kann man das schneller und einfacher machen (wenns eins gibt) als Project X (nach MPEG2 wandeln) und Vidomi (Werbung rausschneiden)?
    Außerdem kommt VirtualDub nicht mit den von Project X erzeugten Dateien klar (Fehlermeldung: Pack synchronization error). Woran liegt das?

    Ich hab Windows XP Pro, das Elecard Decoder Package V2.0 installiert, den Player auch (V2.1), DivX 5.0.3 Pro, TMPGEnc, Vidomi und Project X.

    Außerdem hab ich 384MB Ram und eine UDMA-5 Festplatte mit 80GB und 7200 Umdrehungen.
    Danke schonmal im Voraus
    Stephan
     
  2. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Du hast vorstellungen läc Ich konvertier gerade "Romeo Must Die" mit TMPGEnc. Bin bei 85%, hab vor 2 Tagen damit angefangen, und wird morgen früh wohl fertig. Und das mit 2600 MHz und 1 Gig RAM.

    Die Art deiner TV Karte bringt AFAIK gar nichts.
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.399
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Was wandelt ihr denn da um? Ich habe meine DVD´s innhalb 45min nach dem Filmende fertig. winken
    Und falls ich doch mal was runterrechnen will dauert das 1-2 h.
    Gruß Gorcon
     
  4. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Tjo, aber sobald ich anfangen muss mit Werbung rausschneiden, ist das nen elendes hin-und-her convertiere, da ich keine Software zum mpeg-2 schneiden & speichern hab.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.399
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Convertieren brauchst Du da aber nichts wenn Du schneiden willst. Es gibt genügend Software zum schneiden die das in ein paar Minuten erledigt und auch Muxen und demuxen und zusammenfügen kann.
    Kostenlos ist mpeg2schnitt (habe ich aber nicht getestet) ich verwende mpeg2vcr. AC3 ist auch kein Problem. Für 600MB braucht das teil etwa 1min.
    Gruß Gorcon
     
  6. Drachenauge

    Drachenauge Senior Member

    Registriert seit:
    26. August 2002
    Beiträge:
    421
    Ort:
    Bremen
    Ich drehe selber Videos. Sicher nicht professionell, aber es reicht läc
    Wichtig ist Ram, Ram und nochmal Ram. Als zweites: CPU-Leistung.
    Dritter Punkt: Ne schnelle Platte.
    Das alles, und zwar in der Reihenfolge (Gewichtung) macht das neukodieren schneller.
    Falls Du Lust, Zeit und Geld... Schau Dir mal die Trialversion vom Ulead Media Studio 7.0 an. Das ist ein professionelles Programm, kostet so um die 350 Ohren und macht ne Echtzeitvorschau des Videos.
    Weils aber so viele Optionen hat, braucht man Zeit zum einarbeiten...

    http://www.ulead.de/msp/trial.htm
     
  7. frischei

    frischei Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Großefehn
    Naja also ich hab das bis jetzt so gemacht: Stream mit DVBViewer aufnehmen (MPEG2) dann mit Project X ins "echte" MPEG2 umwandeln (dauert ca 5 Minuten) und dann mit Vidomi Werbung rausschneiden und nach DivX coden (dauert so 2-3 Stunden).
    Jetzt hab ich mir gedacht: Hey es gibt ja TV-Karten mit integriertem Hardware-MPEG2-Encoder. Könnte man mit Vidomi oder einem ähnlichen Prog (VirtualDub) auf diesen Chip zugreifen und die CPU damit deutlich entlasten? Ist schon klar, dass ich DivX damit vergessen kann...
    Es geht nur darum, ob man den evtl. vorhandenen Software-DivX bzw. MPEG2-Encoder gegen den Chip eintauschen und trotzdem aus dem Videoschnittproggie darauf zugreifen wie auf einen normalen Software-Codec?

    @Gorcon: Wie kann man denn die gespeicherten Streams ohne umcoden auf DVD brennen? DVD-Standard ist doch MPEG4 und gesendet wird MPEG2? durchein

    @BlackWolf: In Bezug auf MPEG2 schneiden ist Vidomi wirklich klasse. Aber nur, wenn alle möglichen Codecs installiert sind. Ich hatte das Problem, dass der Ton plötzlich total weit vorneweg gerast ist... Aber dann hab ich formatiert und jetzt geht alles wieder winken

    @Drachenauge: Ich hab 384MB Ram, nen AMD Athlon 1600+ und ne 80GB Maxtor mit 7200 Umdrehungen und UDMA Mode 5. das wird doch reichen oder? Außerdem hab ich Adobe Premiere Pro und Pinnacle Studio 8 zur Verfügung (finds aber beider unheimlich kompliziert).
     
  8. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    ..aus der den programmen für die SS2 kommt doch schon reines und echtes mpeg raus winken

    Vidomi braucht keine encoder zum schneiden ..ausserdem ist der geschnittene stream nicht ganz ok, da der 1. system header fehlt, was häufig wieder andere programme nötig macht.

    Am besten investiert etwas zeit, um sich auf spezialboards schlau zu machen breites_

    ps. 2 platten sind wichtiger als die geschwindigkeit einer einzelnen winken
     
  9. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    Mein player spielt auch einfaches auf DVD gepreßtes reines mpeg ab.

    <small>[ 31. Dezember 2003, 01:50: Beitrag editiert von: Lechuk ]</small>
     
  10. frischei

    frischei Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Großefehn
    1. In den MPGs aus dem DVBViewer sind noch Fehlerkorrekturdaten, EPGs und Werbung enthalten.
    2. Muss man in Vidomi was umstellen, damit der das nich umkomprimiert? Normalerweise muss man doch DivX oder was andres als Codec wählen...?
     

Diese Seite empfehlen