1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Haftet YouTube für Urheberrechtsverstöße? - BGH verkündet Urteil

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. September 2018.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    103.750
    Zustimmungen:
    1.026
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Gerade gibt sich die EU ein neues Urheberrecht fürs digitale Zeitalter. Ein Hamburger Musikproduzent will YouTube schon heute dafür zur Verantwortung ziehen, dass Nutzer seine Werke ins Netz stellen. Nach zehn Jahren steht der Streit vor der Entscheidung.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.914
    Zustimmungen:
    447
    Punkte für Erfolge:
    93
    Der Schadensverursacher ist haftbar, sprich der Uploader. Da YT das aber auch mit macht, ist das juristisch betrachtet Beihilfe zur Urheber- und Lizenzrechtsverletzung.
     
  3. FilmFan

    FilmFan Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2002
    Beiträge:
    27.746
    Zustimmungen:
    10.650
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    1x VU+ Solo²
    2x Dreambox DM8000
    2x Topfield SRP-2401CI+ mit HD+
    2x Topfield SRP-2410 mit AlphaCrypt
    3x Topfield CRP-2401CI+ mit AlphaCrypt
    1x Topfield TF5200PVRc (R.I.P.)
    2x Nokia d-Box 1 Kabel (R.I.P.)
    Klar, mal wieder GEMA-Gebühren ohne Gegenleistung kassieren, so kennen wir Deine Industrie.
     
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    52.325
    Zustimmungen:
    10.278
    Punkte für Erfolge:
    273
    Herr Peterson scheint mir entweder blöd oder geldgeil. Im Content-ID Programm bei Youtube kann man einstellen, dass bspw. ein urheberrechtlich geschützter Song und/oder Video SOFORT nach dem Hochladen weltweit gesperrt wird und somit nicht angesehen/abgespielt werden kann. Aber klar..es macht mehr Sinn die Content ID Regeln für seinen vertretenen Künstler lasch einzustellen, damit man von Youtube kassieren kann. :rolleyes:
     
  5. NFS

    NFS Institution

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    16.714
    Zustimmungen:
    1.303
    Punkte für Erfolge:
    163
    Verursacher ist eher derjenige, der das Streitobjekt als erster in Umlauf gebracht hat.
    So herum wird eine Schweinerei draus.
     
  6. Pete Melman

    Pete Melman Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    2.614
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T765
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    Fernbedienung: Sony Tablet Xperia Z2
    Smartphone: LG V40 mit internem 32bit DA Wandler ESS Sabre.
    YouTube ist die beste Werbeplattform. Ich, als Künstler, würde mich freuen, wenn ich tausendfach dort vertreten wäre, dann würde ich auch reichlich Umsätze durch CD-Verkäufe etc. einfahren.
    Solche Ansichten, wie @UltimaT!V sie hat, sind einfach irreal und dümmlich. Aber gut, wenn man demnächst nichts mehr von den Urhebern bei YouTube, Wikipedia oder im ganzen Netz findet, wird sich die geldgeile Industrie wohl umsehen (müssen).
    Leider ist es jedoch zur Zeit normal, sich in seinem Sessel zu räkeln und Geld zu generieren.
    Selbst wenn ich Langzeitarbeitsloser wäre, würde ich solch einen "Job" ablehnen und wenn ich dafür vor Gericht gehen müsste. Einen ähnlichen Prozess hat übrigens ein Bekannter von mir gewonnen.
     
  7. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    29.929
    Zustimmungen:
    6.937
    Punkte für Erfolge:
    273
    Richtig, die Eigentümer von Google/YouTube räkeln sich im Sessel und generieren Geld mit dem geistigen Eigentum anderer Leute. Warum sollten sie dann nicht auch für Urheberrechtsverstöße geradestehen?
     
  8. Pete Melman

    Pete Melman Board Ikone

    Registriert seit:
    6. Januar 2016
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    2.614
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    TV: UE55D7090
    mit UM oder ACC Modul
    BD-Recorder:
    Panasonic DMR-BCT730
    mit ACC oder UM Modul
    AVR: NAD T765
    CD: Atoll CD100
    Cass: Alpine AL65
    Dreher: Transrotor Hydraulic mit Ortofon 2M Red an SME 3009
    Tape: Sony TC765
    Fernbedienung: Sony Tablet Xperia Z2
    Smartphone: LG V40 mit internem 32bit DA Wandler ESS Sabre.
    Die generieren Geld mit Werbung, die sie vorschalten oder einbetten. Da sind Kanäle von irgendwelchen Beauty Kanälen oder Lifestyle Idioten sicherlich einträglicher, als ein verwackeltes Handy-Video von Madonna o.ä.