1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

H.266 soll H.265 bei DVB-T2 ablösen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von transponder, 4. September 2019.

  1. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.320
    Zustimmungen:
    798
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Erstmal muss überall in Deutschland 4G nutzbar sein, wenn das so schleppend und total unvollständig auch mit 5G erfolgen sollte,
    dann wird 5G keine grosse Akzeptanz erzielen (die Kostenbelastung für die Nutzung von 5G ist noch unbekannt). DVB-T2 ist ohne Zusatzkosten (zumindest die wichtigen ÖR-Programme) mit befriedigender / guter Geländeabdeckung einfach und problemlos nutzbar, mehr Sender und höhere Sendeleistungen würden die DVB-T2 Empfangbarkeit noch vereinfachen / verbessern.

    Die deutsche Bevölkerung will keine weitere Kostenbelastung durch noch mehr Pay-TV oder durch die 5G Nutzung ertragen!
     
  2. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    17.008
    Zustimmungen:
    1.544
    Punkte für Erfolge:
    163
    5G-Broadcast hat nur bedingt etwas mit 4G oder Mobilfunknetzen allgemein zu tun.

    5G-Broadcast bedeutet dass Mobilfunktechnik für Rundfunkanwendung genutzt wird. 5G-Broadcast kann ohne SIM-Karte genutzt werden u. ist deshalb für Free-TV geeignet; das ist im Standard so vorgesehen.
    Ob es so umgesetzt wird ist eine andere Frage. Die Angebote der ÖR müssen jedoch weiterhin frei empfangbar bleiben.
    Die Privaten kann man rechtlich nicht dazu schzwingen dass deren Angebote frei genutzt werden können... das ist das Prinzip des Kommerzfernsehens.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2019
  3. DVB-T-H

    DVB-T-H Board Ikone

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.442
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky W+C+S+B+HD, Kabel Digital Home
    DVB-T2HD: Strong SRT 8540
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C (und DVB-T)
    Freenet-TV-Stick
    Ich meinte das auch anders: die ÖR könnten zumindest teilweise auf mobile Empfangbarkeit verzichten und eben nicht mehr Parameter mit 18,3 MBit/s verwenden. Denkbar wären hier 23,5 MBit/s (MDR, RBB) oder 26,1 MBit/s (PP2-Variante der Privatsender-Parameter) - und so dann mehr Programme.
     
  4. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    17.008
    Zustimmungen:
    1.544
    Punkte für Erfolge:
    163
    Es geht bei der Wahl der "robusten" Sendeparameter bei den ÖR (in D'land) nicht primär um den Mobilempfang sondern um den Empfang mit Zimmerantenne nicht unnötig schwierig zu machen.
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  5. DVB-T-H

    DVB-T-H Board Ikone

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.442
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky W+C+S+B+HD, Kabel Digital Home
    DVB-T2HD: Strong SRT 8540
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C (und DVB-T)
    Freenet-TV-Stick
    Aber mit dem Argument können doch die MDR-Parameter genausogut wie die ZDF-Parameter eingesetzt werden, aber es gibt einen Gewinn von 1,6 Mbit/s.
     
  6. Venom_INC

    Venom_INC Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2004
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    SEG FullHD LCD, Strong DVB-T Receiver, Panasonic SA-XR15 AV + Magnat Boxen, CAT DV-988 DVD Player, Universum HDD DVD-RW, Toshiba VHS, Sony BlueRay
    Hi,
    das ist doch wohl ein Aprilscherz!!! Was soll denn das? Verschwendung von Resourcen der Erde ist das!!! Also ich möchte mir keinen neuen Receiver anschaffen! Bin mal gespannt ob man die CPUs der Receiver mit dem neuen Codec, also mit der Firmware, updaten kann, habe wahrscheinlich einen Mstar Prozessor in der Box, genau weiss ich das nicht, diese CPUs sind auch in Fernsehern drin! Ich hoffe sehr für mein Gerät, dass ein Update möglich ist - habe mich gerade an das Gerät gewöhnt, hat alles was ich brauche. Bin sehr zufrieden damit und dann kommen die mir (uns) mit dieser Scheiße!!!
     
  7. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    6.245
    Zustimmungen:
    1.934
    Punkte für Erfolge:
    163
    Die ZDF-Programme sind aber mit Zimmerantennen schwieriger zu empfangen als die ARD-Programme. Das selbst bei uns, obwohl wir keine 10km vom Sender am Berliner Alexanderplatz wohnen und den Fernsehturm sogar vom Obergeschoss unseres Hauses sehen können. Aber im Mittelgeschoss diagonal quer durchs ganze Haus ist eben dann nicht eine wirklich gute Empfangssituation für eine Zimmerantenne.;)
     
  8. DVB-T-H

    DVB-T-H Board Ikone

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    1.442
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky W+C+S+B+HD, Kabel Digital Home
    DVB-T2HD: Strong SRT 8540
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C (und DVB-T)
    Freenet-TV-Stick
    Das ist ja merkwürdig! Eigentlich sollte doch da das ZDF besser dastehen. An einer höheren Frequenz kann es ja auch nicht liegen, denn das ZDF liegt zwischen den beiden ARD-Multiplexen.
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    123.703
    Zustimmungen:
    9.621
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Mit Sicherheit nicht. Warum sollte man etwas "Kostenlos" machen womit man viel Geld verdienen kann?!
     
  10. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    17.008
    Zustimmungen:
    1.544
    Punkte für Erfolge:
    163
    Naja, es kann ja auch der Anbieter der Inhalte für deren Verbreitung bezahlen, was bei den ÖR so der Fall wäre. (Die laufenden Betriebskosten für DVB-T2 HD würden dann wegfallen, da es wohl kein Simulcast DVB-T2 + 5G Broadcast geben wird. Bezogen auf die Anzahl der Nutzer ist DVB-T2 der kostspieligste TV-Verbreitungsweg.)
    Der Vorteil wäre die einfacher Versorgung von bislang funktechnisch schwierig erreichbaren Gebieten weil die Mobilfunkmasten zur Ausstrahlung mitgenutzt werden könnten.

    Aber wir reden hier von nach 2030, bis dahin werden sich die Mediennutzungsgewohnheiten ohnehin geändert haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. September 2019