1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

H.266 soll H.265 bei DVB-T2 ablösen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von transponder, 4. September 2019.

  1. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    2.570
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige
    Naja wenn man ein zappelndes D2MAC auf einem PAL-Gerät gesehen hat, dann hat man links in 2/3 Bildbreite den Luminanz- und rechts im Drittel den Chominanzanteil gesehen, statt der Austastlücke sah man Rauschen, was aber tatsächlch die digitalen Daten waren. "MAC" stand für "Multiplexed Analogue Components", was das sequenzielle Übertragen von Luminanz und Chrominanz beschrieb. Bei PAL war die Farbe eben auf einen Hilfsträger auf die Luminanz gelegt, was zu hohen Videopegeln führt und eben auch aufgrund der Preemphase zu hohen FM-Hüben geführt hat.
    Bei PAL-Übertagungen waren im Basisband bis etwa 8 MHz noch FM-Tonträger oder ADR, D2MAC füllte die gesamte Bandbreite.
    PAL hatte gegenüber z.B. NTSC nur die halbe vertikale Chrominanzauflösung, da bei PAL (weswegen auch die Verzögerungsleitung) die Chrominanz zeilenweise gegenphasig übertragen und im Empfänger gemittelt wurde und sich so die "Weglaufeffekte" des Hilfsträgers gegenseitig aufhoben (PAL = Phase Alternating per Line, was die Ameriakaner als "Pay for Additional Luxary" bezeichneten; dagegen wurde NTSC wegen der Farbprobleme gern als "Never The Same Color" bezeichnet).
     
  2. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    17.114
    Zustimmungen:
    1.582
    Punkte für Erfolge:
    163
    Richtig, so war das damals, soweit ich mich erinnern kann. Ich habe nicht behauptet dass das Bild in sehenswerter Qualität dargestellt wurde, aber es waren Bilder auf dem TV-Gerät zu sehen.

    Die halbierte Farbauflösung von PAL war bis in die 1990er Jahre für die meisten TV-Zuschauer kein wirkliches Qualitätsmanko. Zumal die meisten damaligen in Konsumer-TV-Geräten verbauten Bildröhren eine höhere Auflösung ohnehin nicht ordentlich darstellen konnten.
    Und so ist das meist nur bei eingeblendetem Text auf dem Bildschirm aufgefallen.
    ______________________________________________________________

    Noch eine Bemerkung zum eigentlichen Thema:
    Es wird für Ende 2020 nicht nur H.266/VVC erwartet sondern auch der fertige EVC Videocodec (Essential Video Coding).
    Die Effizienz von EVC soll zwischen AVC und HEVC liegen, der Vorteil von diesem ist dass dieser lizenzgebührenfrei genutzt werden kann.
    Bedeutet: Ein weiterer Videocodecs welcher Gerätehersteller in die Geräte implementieren können oder müssen wenn Inhalteanbieter Videos mit diesem Codec verbreiten.

    Ich vermute mal dass die Lizenzgebühren für die Nutzung von H.266 recht heftig werden, und auch recht leistungsfähige Hardware für die Nutzung von H.266 erforderlich sein wird.
    In diesem Zusammenhang bezweifle ich ernsthaft dass TV-Anbieter auf H.266 wechseln werden; jedenfalls nicht innerhalb der nächsten 4 bis 5 Jahre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2019
  3. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    14.277
    Zustimmungen:
    2.417
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ist die Frage, ob das überhaupt die TV Anbieter entschieden.
    Liegt es nicht mehr in der Macht von Freenet wie die Sender senden ?
    Und warum sollte Freenet umstellen ?
    Würde nur verärgerte Kunden bedeuten, die nix mehr sehen ;)
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  4. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    17.114
    Zustimmungen:
    1.582
    Punkte für Erfolge:
    163
    Die ÖR entscheiden unabhängig welchen Codec diese nutzen, da hat Freenet keine Entscheidungsbefugnis. Die ÖR sind nicht Mitglied bei der Freenet-Plattform und senden nicht über diese.
    Und auch bei den Privaten werden die Inhalteanbieter entscheiden was den Videocodec betrifft.

    Freenet entscheidet nur über die Sendetechnik und die verwendete Verschlüsselung, aber nicht über die verwendeten Codecs.
    Und ja, ich sehe da keinen Grund weshalb auf einen anderen Codec gewechselt werden sollte.
    Möchten überhaupt weitere TV-Programmanbieter dass deren Inhalte über DVB-T2 verbreitet werden?
     
  5. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    14.277
    Zustimmungen:
    2.417
    Punkte für Erfolge:
    163
    Du hast natürlich bei den DVB-T Öffi sender recht, die sind ja nicht Teil vom Freenet Paket.
    Irgendwie verbindet man DVB-T2 irgendwie automatisch mit Freenet.

    Aber ich denke nicht das .h266 so schnell kommt.
    Aktuell überwiegt ja der Elektro Schrott (Kimabilanz ganz böse :D) Nachteil :)
     
  6. NFS

    NFS Institution

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    16.216
    Zustimmungen:
    1.129
    Punkte für Erfolge:
    163
    Solange sie nicht dazu gezwungen werden, werden sie es nicht tun.
     
  7. Radiowaves

    Radiowaves Silber Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    966
    Zustimmungen:
    655
    Punkte für Erfolge:
    103
    Ich nicht. Ich verbinde es mit der Möglichkeit, ohne Kabelanschluss und Satschüssel die Öffis in recht guter Qualität sehen zu können - ohne weitere Zahlungen, was ja bei den "Free"net-Programmangeboten nicht der Fall ist.
     
    Discone gefällt das.
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    124.201
    Zustimmungen:
    9.855
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Aber nicht alle.
     
  9. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.403
    Zustimmungen:
    808
    Punkte für Erfolge:
    123
    Die wichtigsten ÖR- Programme sind in DE via DVB-T2 frei verfügbar, manchmal reicht dafür sogar eine Zimmerantenne. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2019
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    124.201
    Zustimmungen:
    9.855
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Für mich sind alle wichtig, von daher...(n)