1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Höherer Rundfunkbeitrag für Kampf gegen Populismus nötig?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 31. Mai 2019.

  1. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    27.901
    Zustimmungen:
    9.859
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4400H, Teufel Viton 51, Fire TV Stick 4K, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon 3xHeos1 + 1xHeos7
    Anzeige
    "Höhere Rundfunkbeiträge für Kampf gegen Populismus", das ist wie
    mehr Waffen gegen Gewalt,
    schnellere Autos gegen Raser,
    mehr Essen um Abzunehmen,
    mehr Geld um die Inflation zu bekämpfen
    ...

    Die merken wohl gar nicht was sie da machen beim ÖR? Mit ihrem Kampf gegen den Rechtspopulismus, sind sie selbst Teil des Linkspopulismus geworden. Von Neutralität kann da längst keine Rede mehr sein.

    Ich bin für höhere Rundfunkbeiträge, um eine wirklich unabhängige Kontrollinstanz einzuführen!
    Nicht sowas wie diese pseudounabhängigen Rundfunkräte.
     
  2. grummelzack

    grummelzack Gold Member

    Registriert seit:
    11. September 2008
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    3.556
    Punkte für Erfolge:
    213
    Rechtspopulismus wird von Lorenz Wolf (BR) in dem Beitrag gar nicht erwähnt. Er spricht von Populismus und das kann Links-,Rechts, Liberalpopulismus bedeuten Er meint sehr wahrscheinlich den Populismus aller coleur. Und da die ÖR generell tendenziös sind, werden sie auch beim Kampf gegen Populismus tendenzíös sein. Kampf ist aber nicht ihr Auftrag. Ihr Auftrag soll umfassend neutral und objektiv berichten.

    Pressefreiheit 1933, die Ähnlichkeiten sind nicht zu übersehen.
     
  3. Netprix

    Netprix Gold Member

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    1.415
    Zustimmungen:
    985
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich wäre dafür, erstmal den aufgeblähten Apparat zu verschlanken u. die Rundfunkgebühren auf unter 10 € im Monat zu senken.
    Man braucht keine 20 öffentlich-rechtliche TV-Sender, 10 würden auch reichen.
     
    Telefrosch, kabelanschluss und FilmFan gefällt das.
  4. a.k.a.moznov

    a.k.a.moznov Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2018
    Beiträge:
    3.388
    Zustimmungen:
    2.438
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sat Astra 19,2 °
    Hotbird 13,0 °
    Humax PDR iCord HD
    Kabel Vodafone Sagemcom - Receiver
    DAZN
    Fire TV Stick 4k
    mit E - Adapter
    Amazon Prime
    Richtig, gestern war ja Freitag..:D:LOL:
     
  5. kÖPENiCKER

    kÖPENiCKER Junior Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2019
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    468
    Punkte für Erfolge:
    63
    Selbst diese 10 Sender wären mir persönlich noch zu viel.
    Für die Grundversorgung wären meiner Meinung nach zwei Fernsehsender (ARD + ZDF) und ein Radiosender Deutschlandfunk völlig ausreichend.

    Alles was der ÖR darüber hinaus an Sendern sowohl für Fernsehen als auch Radio betreiben möchte, darf dann auch nicht mehr durch den Rundfunkbeitrag finanziert werden. Der ÖR müßte dann selbst zusehen wie er sein "privatvergnügen" der unnötigen Sender finzaniert.
     
  6. Netprix

    Netprix Gold Member

    Registriert seit:
    22. April 2015
    Beiträge:
    1.415
    Zustimmungen:
    985
    Punkte für Erfolge:
    123
    In Zeiten von Streaming u. Internet würde für mich eine "erweiterte" Grundversorgung mit 5 bis max. 10 öffentlich-rechtlichen TV - Sendern völlig ausreichen. Als erstes würde ich z.B. die ganzen dritten Programme streichen, diese ganze lokale Berichterstattung ist unnötig u. gehört nicht zur Grundversorgung. Ich muss nicht sehen, wie ein 500 Seelen Dorf im niedersächsischen Weserbergland Schützenfest feiert etc., damit werden nur meine hohen Gebühren verschwendet. Man könnte z.B. die Anzahl der TV-Sender von 20 auf 5 reduzieren, dafür aber die Qualität der Inhalte erhöhen und die Gebühren auf maximal 10 € monatlich begrenzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2019
    Insomnium und FilmFan gefällt das.
  7. kÖPENiCKER

    kÖPENiCKER Junior Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2019
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    468
    Punkte für Erfolge:
    63
    Meiner Meinung nach müßte man als erstes an den Personal- und Pensionkosten des ÖR arbeiten und diese reduzieren.
    Ich habe vor kurzen irgendwo gelesen, dass alleine die Personal- und Pensionkosten des ÖR 50% der Gesamteinnahmen ausmachen.
    Demnach also ca. 4 Millarden Euro pro Jahr. Zudem soll es wohl ein Finanzierungsloch beim ÖR geben weil schon mit dem jetzigen Rundfunkbeitrag die zukünftigen Pensionansprüche nicht mehr finanziert werden können.
     
    DCKevelar und Patrick S gefällt das.
  8. Ingo78

    Ingo78 Gold Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    266
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    2,5m Schüssel
    drehbar mit Jaegermotor
    Digicorder HDS2 Plus von Technisat
    diverse Abos international
    jupp so ist es
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2019
  9. Ingo78

    Ingo78 Gold Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    266
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    2,5m Schüssel
    drehbar mit Jaegermotor
    Digicorder HDS2 Plus von Technisat
    diverse Abos international
    besser kann man es nicht ausdrücken.
     
    Sky Beobachter gefällt das.
  10. kabelanschluss

    kabelanschluss Board Ikone

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    3.636
    Zustimmungen:
    476
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    2x Samsung 4k (75) Zoll oled.
    Statt höhere Gebühren erstmal die hohen Gehälter der ARD und ZDF Bosse halbieren. Das ist sonst nicht mehr zu ertragen
     
    Patrick S gefällt das.