1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Höherer Rundfunkbeitrag für Kampf gegen Populismus nötig?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 31. Mai 2019.

  1. Ulti

    Ulti Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Juni 2010
    Beiträge:
    9.145
    Zustimmungen:
    4.911
    Punkte für Erfolge:
    213
    Anzeige

    Leicht gereizt hm?
     
  2. harry_G

    harry_G Silber Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2010
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    255
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Samsung GQ55Q7FN (55")
    DVB-S Astra 19,2°, Netflix, Prime, Rakuten
    Samsung HW-M450 Soundbar
    Xbox One X
    Sohn: Papa warum gibt es so wenig Frauenfußball?
    Papa: Finde mal 11 Frauen, die das gleiche anziehen wollen.

    Wie Du weiter oben lesen kannst: NEIN
     
    Patrick S gefällt das.
  3. MaxBaumann

    MaxBaumann Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2008
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    175
    Punkte für Erfolge:
    53
    "Qualitätsjournalismus" kostet Geld.
    Klar Friede Springer lässt sich für die Lobeshymnen auf die ewige Kanzlerin, auch nicht mehr mit einem Kaffeekränzchen im Bundeskanzleramt abspeisen.
    Schade das Karl Eduard v. Schnitz das nicht mehr erleben darf.
    Er wäre heute sicher Chefsprecher bei einer der ÖR Anstalten
     
    digitalguy gefällt das.
  4. brixmaster

    brixmaster Foren-Gott

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    11.273
    Zustimmungen:
    6.960
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Philips 50PUS6162/12 (349€-der Preis war der Überzeugungspunkt) , Sam.BD-H6500, Technistar K2 Isio+500Gb USB, Dabman I200CD
    Das die ÖR extrem grün links sind, ist genauso ein Schwachsinn, wie die Forderung des BayRindfunks für höhere Rundfunkgebühren.
    Teufel mit dem Beelzebub austreiben, wäre letzteres.
     
    Patrick S, Solius und Gorcon gefällt das.
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    126.139
    Zustimmungen:
    10.946
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Und ich dachte immer das wären Staatssender. :eek::ROFLMAO::D
     
  6. hdtv4me

    hdtv4me Gold Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    1.953
    Zustimmungen:
    1.114
    Punkte für Erfolge:
    163
    Ich glaube Broder hat mal die Frage gestellt ob man die Gebühr für die ÖR Sender als Wahlkampfspende für die Grünen absetzen kann. Der Spruch hat mir gefallen.
     
    Dagomir, digitalguy, Fakeaccount und 8 anderen gefällt das.
  7. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    14.675
    Zustimmungen:
    5.038
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    Gerade die Massenmedien, dazu zähle ich die ÖR-Rundfunksender genauso wie die Privaten Rundfunksender und die grossen, deutschlandweiten Tageszeitungen verbreiten gerade am stärksten Populismus, wie eben aktuell den Ökopopulismus mit der Dieselhysterie oder die Märchen vom Fachkräftemangel der durch Asylbewerber gedeckt werden soll.
     
  8. Richard D.

    Richard D. Silber Member

    Registriert seit:
    12. November 2010
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    1.165
    Punkte für Erfolge:
    143
    Technisches Equipment:
    Cable Tica CT-700 DVB-C Set-Top Box
    Huskee DTV-M4 ISDB-Tb Set-Top Box
    Tut mir leid, aber will uns der Bayerische Rundfunk auf den Arm nehmen, oder was soll dieses dumme Geschwätz von ihm? Eine höhere Rundfunkzwangsgebühr hat überhaupt keinen Einfluss auf den Journalismus und deren (ggf. fehlende) Qualität. Glaubt der feine Herr allen Ernstes, dass Geld die Allzweckwaffe gegen Fake News sei? Ich denke, er muss ein CSU-Mitglied und eines der Leute sein, der auf der Seite von AKK bei der Schwesterpartei ist was das Thema "Regulierung der Meinungsmache" sei, nachdem sie durch dieses Youtube-Video und ihrer fehlenden Sofortreaktion gehörig auf die Schnauze gefallen sind (zusammen mit der SPD).
     
    Patrick S, digitalguy, Insomnium und 4 anderen gefällt das.
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    126.139
    Zustimmungen:
    10.946
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Ganz im Gegenteil. Die haben viel zu lange geschlafen und nichts getan!
    Da ist das Problem aber das die Asylbewerber gar nicht Arbeiten dürfen!
     
    Patrick S und EinSchmidt gefällt das.
  10. kÖPENiCKER

    kÖPENiCKER Junior Member

    Registriert seit:
    27. Mai 2019
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    468
    Punkte für Erfolge:
    63
    Selbst wenn Sie arbeiten dürften, glaubst Du doch wohl nicht im ernst das die größtenteils ungelernten und ungebildeten Asylbewerbern ohne Schulabschluss den Fachkräftemangel beseitigen würden. Es scheitert bei den meisten Asylbewerbern ja schon am Deutschkurs sowie der Intregration an sich. Bis diese Asylbewerber als Fachkräfte eingestellt werden können, benötigen Sie eine entsprechende Schulausbildung sowie mehrjährige Berufsausbildung.

    Darüber hinaus müßten die Firmen die Fachkräfte suchen diese einfach nur entsprechend entlohnen. Wenn ich als Arbeitsgeber zu geizig beim Lohn bin, dann finde ich auch keine Fachkräfte. Siehe das Land Berlin wo ettliche Stellen seit Monaten unbesetzt sind weil Sie zu schlecht bezahlt werden.
     
    DCKevelar, Dagomir, digitalguy und 5 anderen gefällt das.