1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Guter Receiver für DXer

Dieses Thema im Forum "andere Receiver" wurde erstellt von Julian98, 9. Juni 2019.

Schlagworte:
  1. Julian98

    Julian98 Junior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe jetzt bereits einige DVB-S Receiver getestet, diverse Technisat und China-Kübel und bisher fehlten mir bei jedem mehr oder weniger immer essentielle Funktionen, da die Software einfach nie durchdacht zu sein scheint. Das Problem ist, man weiß zuvor einfach nicht, wie gut die Software ist.
    Meine Anforderungen wären:

    - AV-Ausgang (mindestens FBAS) in Form von SCART oder Composite
    - DVB-S und DVB-S2 fähig
    - schnelle Umschaltzeiten
    - zuweisen mehrerer Satelitten auf eine DiSEqC-Position (warum? Parabolantenne mit manuellem Stellmotor an Position 3)
    - Blind Scan
    - manuelles Einstellen von Parametern Frequenz, Symbolrate, Polarisation, etc...
    - Suchfunktion innerhalb der Programmliste (warum ist das so schwer? Das hat bisher nur 1(!) Receiver den ich getestet habe)

    Hat jemand ein Gerät im Einsatz, das das kann?
    Vielen Dank!
     
  2. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.392
    Zustimmungen:
    807
    Punkte für Erfolge:
    123
  3. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    6.440
    Zustimmungen:
    2.005
    Punkte für Erfolge:
    163
    Edision Mio hat keinen AV-Ausgang und nur HDMI!

    Zgemma H7S/H7C hat eine 4-polige 3,5mm Klinken-Buchse für die AV-Signale, muss man aber ein passendes Adapter-Kabel für SCART oder Cinch finden oder selber basteln.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    124.132
    Zustimmungen:
    9.823
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Nur mal so als Idee:
    Ich denke mal der AV Ausgang ist für einen "Testmonitor" gedacht. Wie wärs mit einem (vorhandenen) Tablett dieses einfach über das Webinterface zu nutzen? ;)
     
  5. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.392
    Zustimmungen:
    807
    Punkte für Erfolge:
    123
    Geht nicht > gibts nicht => zusätzlich einen HDMI-Splitter und einen HDMI zu Scart Konverter einsetzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2019
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    124.132
    Zustimmungen:
    9.823
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Umständlicher gehts wohl nicht?!
    Da hast Du dann ein schönes gebamsel und das ganze kostet so viel wie der Receiver selbst. (n)
     
    DVB-T2 HD gefällt das.
  7. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Talk-König

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    6.440
    Zustimmungen:
    2.005
    Punkte für Erfolge:
    163
    Discone ist eben ein „Umstandskrämer“. Wenn dann Krämer gleich Kaufmann ist, bekommt er vielleicht auch eine Provision von den Verkäufern, deren Produkte er an den unmöglichsten Stellen unüberlegt empfiehlt. Aber das denke ich nicht wirklich, ist wohl nur zu Allem was zu posten oder zu fragen und nicht wirklich jemandem mit eigener Erfahrung helfen zu wollen.

    Warum denkst du das??? Das kann man aus den aufgestellten Anforderungen so nicht herauslesen wollen, nichtmal zwischen den Zeilen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2019
  8. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    16.392
    Zustimmungen:
    807
    Punkte für Erfolge:
    123
    Es ist immer gut diverse Spezialhardware zu besitzen, um nebenbei auch den DRM-Quatsch zu beseitigen.
     
    Rheinberger gefällt das.
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    124.132
    Zustimmungen:
    9.823
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Richtig, ist eine Vermutung weil es in den Anforderungen nicht auftaucht.
    Das ist hier ja nun überhaupt nicht nötig zumal DRM noch nie ein Problem war.
     
  10. Julian98

    Julian98 Junior Member

    Registriert seit:
    29. Mai 2019
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ruhig, ruhig :D
    Nur kurz zur Erklärung, warum ich AV brauche: Ich habe ein paar Museums-Color-Fernseher aus den 70ern (mit Delta-Bildröhre) im Einsatz, da brauchte ich logischerweise einen analogen Videoausgang.
    HDMI-Konverter habe ich auch im Einsatz, allerdings nur für das AppleTV, da es sich da nicht vermeiden läßt.
    Übrigens die Konverter für 20,00 EUR habe ich schon mal getestet, die sind totaler Schrott, die kommen anscheinend irgendwo aus China aus einer Fabrik und werden dann umgelabelt. Machen aber weder Bild, noch Ton.
    Der Einzige funktionierende ist der von Ligawo, hat aber auch seinen Preis, 50-60 EUR.
    Aber das nur am Rande.

    Zum Beispiel habe ich folgende Receiver aktuell im Einsatz, von denen keiner wirklich zufriendenstellend ist:

    HB-Digital HD250S, Rund 20 EUR:

    + schnelle Umschaltzeit
    + findet alle Sender
    + Blind Scan
    + Satelitten-Liste, DiSeqC 1.0 und 1.1 Position frei und mehrfach zuweisbar
    + läuft stabil
    0 SCART, aber nur FBAS, kein RGB, kein SVIDEO
    - keine Suchfunktion in Programmliste
    - keine manuelle Sender/Transponder-Suche nach einzelner Frequenz
    - Brummton im Audioausgang
    - Billige China-Einheitsfernbedienung


    Technisat HD-S 221 Rund 40 EUR:

    + schnelle Umschaltzeit
    + Blind Scan
    + Satelitten-Liste, DiSeqC 1.0 und 1.1 Position frei und mehrfach zuweisbar
    + SCART, FBAS und RGB
    + Suchfunktion in der Programmliste (so nützlich!!!)
    + Netzteil integriert
    - keine manuelle Sender/Transponder-Suche nach einzelner Frequenz
    - findet nicht alle Programme, z.B. auf Hotbird RAI 1,2,3 fehlen ohne erkennbaren Grund
    - Stürzt oft ab bei Programmwechel und Suchlauf
    - Schaltnetzteil pfeift

    Die Software bei den zwei o.g. Receivern ist IMHO eine Standard-OEM Software aus China, sie ist sehr ähnlich aufgebaut, Hersteller legen nur ihr Template darüber.


    Technisat Technistar S2, rund 100 EUR

    + schnelle Umschaltze
    + SCART, FBAS und S-Video
    + manuelle Sender/Transponder-Suche nach einzelner Frequenz
    + meist zuverlässige Pegel-Anzeige bei Suche
    + läuft Stabil
    + gute Fernbedienung
    - kein Blind Scan, nur vordefinierte Transponder
    - Nur Diseqc 1.0, mehrere Satelitten auf eine Diseqc-Position abspeichern nicht möglich
    - keine Suche in der Programmliste