1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Gute Sender zum Englisch lernen

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von eifelman, 3. Mai 2008.

  1. eifelman

    eifelman Silber Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    796
    Ort:
    bei Bitburg/Trier
    Anzeige
    Da Englisch in der Schule nie mein Paradefach war, bin ich gerade dabei per Langenscheidt-Selbstlernkurs meine Kenntnisse aufzufrischen. Schaue auch ab und zu bei CNN oder BBC World rein und hör BBC Radio 1 per Netz. Allerdings versteh ich zur Zeit noch nur Bruchstücke davon.

    Werde jetzt meine Sat-Schüssel auf 28.2 aufrüsten, was gottseidank relativ leicht ist, da ich direkt an der luxemburgischen Grenze wohne und keine Megaschüssel notwendig ist.

    Jetzt frage ich mal die Kenner, welche Sender, die dort FTA senden, gut geeignet sind, für Englisch zu lernen bzw. Kenntnisse zu verbessern. Gibt es dort so etwas wie Lernfernsehen oder Sender, auf denen etwas langsamer gesprochen wird?

    Danke im voraus für Antworten.

    Schönes Wochenende @all.
     
  2. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: Gute Sender zum Englisch lernen

    Wenn es nicht unbedingt TV sein muss, dann BBC World Service. Dort wird klar und langsam gesprochen und im Web solltest du auf der BBC WS Seite auch Sprachkurse finden. Wenn es TV sein soll probier es mit diversen Sendern und blende dir die Untertitel ein. Ich bin sicher, dass dir das am Anfang enorm helfen wird. Viel Erfolg!
     
  3. Mantle7

    Mantle7 Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2005
    Beiträge:
    3.086
    Ort:
    161st & River Ave.
    AW: Gute Sender zum Englisch lernen

    BBC WS ist sicher ein guter Tipp. Ansonsten ist deine Frage nicht sehr leicht zu beantworten.
    Such dir vielleicht einfach Sachen im Programm die dich interessieren (Serien, Filme, Dokus...) und zeichne sie (wenn möglich) auf. So kannst du zum Beispiel, wenns mal gar nicht geht, die Pausetaste drücken und ein Wörterbuch zu Hilfe nehmen. Wenn du zB eine Serie schon in der deutschen Fassung kennst und somit Handlung und Sinn für dich schon bekannt sind, ist´s am Anfang sicher leichter....

    Ich bin gerade dabei Italienisch zu lernen und machs eigentlich genauso...

    Good luck!:winken:
     
  4. eifelman

    eifelman Silber Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    796
    Ort:
    bei Bitburg/Trier
    AW: Gute Sender zum Englisch lernen

    Vielen Dank für die Tipps.

    Aufzeichnen ist dank PVR kein Problem und wenn einige Sender Untertitel haben, ist das natürlich optimal. Hab im Netz gesehen, dass einige Filme auf FILM4 mit UT laufen.

    Werde jetzt nächste Woche alles zum Aufrüsten der Satanlage bestellen, dann kanns bald losgehen :) .
     
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.545
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Gute Sender zum Englisch lernen

    Am besten lernt man Englisch wen man sie die Teletubbies auf 28,5 ansieht.

    Da sind die Dialoge nicht so dämlich wie die Deutschen.
     
  6. hepp

    hepp Senior Member

    Registriert seit:
    22. Juni 2003
    Beiträge:
    361
    Ort:
    NRW
    AW: Gute Sender zum Englisch lernen

    mittels TV-Sendungen fremdsprachen lernen? illusorisch...
    dieses medium kann sinnvoll nur in geringem umfang und allenfalls unterstützend eingesetzt werden.
     
  7. whn

    whn Junior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Bremen
    AW: Gute Sender zum Englisch lernen

    Geeignete Programme für Deinen Zweck findest Du am ehesten auf BBC 1-4 sowie auf itv 1-4.
    Hier laufen eine ganze Reihe klassischer Serien mit richtigen Schauspielern, die durch ihre klare und akzentuierte Aussprache problemlos verständlich sind.

    Zum Beispiel fällt mir spontan ein:
    - Murder, she wrote (trotz US Englisch perfekt für Einsteiger geeignet, ebenso Star Trek TNG, Voyager etc.)
    - Agatha Christies Poirot
    - Cadfael (läuft gerade:) )
    - Robin of Sherwood
    - The Avengers

    für Einsteiger etwas schieriger aber immer noch sehr gut geeignet:
    - Midsomer Murders
    - Rosemary & Thyme
    - Heroes

    Falls in der Anfangsphase alle Stricke reissen, kannst Du Dir bei allen Serien und Filmen über Videotext 888 englische Untertitel einblenden lassen. Auf diese Weise können auch Einsteiger aktuelle Serien wie Dr. Who, Torchwood, Pushing Daisies, Bionic Woman und Dexter, in denen schneller und nachlässiger gesprochen wird, problemlos verstehen.

    Ebenso gut zum Lernen eignen sich Quizsendungen wie:
    - Eggheads (täglich)
    - Who wants to be a Millionaire
    - The kids are allright

    Generell würde ich jeden Film, wobei das Angebot dem im deutschen TV sehr ähnlich ist, im Originalton ansehen, das erste mal vielleicht mit eingeblendeten Untertiteln. Da die Filme im britischen TV zeitnah wiederholt werden kannst Du dann beim zweiten oder dritten Mal die Untertitel weglassen, auf diese Weise kommst Du zügig voran.
     
  8. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.049
    AW: Gute Sender zum Englisch lernen

    Da kann ich dich bestimmt erfreuen: Es wird nahezu alles auf den meisten Sendern mit Untertiteln gesendet. Von Nachrichten über Sport bis hin zu Dokus und Filmen. Z.T. sogar die Werbung! Alles entweder über Videotext oder DVB wie bei BBC1 London z.B. anwählbar.

    Für den Anfang sind sicherlich Vorschulkinderprogramme das Richtige. Stichwort: CBeeBees, sendet täglich bis 20 Uhr.

    Und guck lieber nicht zu viel Amerikanisches, sondern richtiges Englisch. Finde ich viel leichter zu verstehen und hört sich IMHO tausend Mal besser an, aber da hat ja jeder seine eigene Meinung. ;)
     
  9. whn

    whn Junior Member

    Registriert seit:
    23. Dezember 2007
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Bremen
    AW: Gute Sender zum Englisch lernen

    Vom Wortschatz her natürlich genau das Richtige aber inhaltlich die ultimative Qual.;)
     
  10. canadian

    canadian Gold Member

    Registriert seit:
    30. August 2007
    Beiträge:
    1.212
    AW: Gute Sender zum Englisch lernen

    Da kann ich Dir aus meinen Erfahrungen nicht recht geben. Langfristig schult es sehr stark das Hören. Gering würde ich das nicht einschätzen. Ich gebe Nachhilfe in Englisch, und ein Schüler hat auf meinen Rat kein deutsches TV sondern nur englisches TV geschaut und Radio gehört und nach einem Jahr enorme Fortschritte gemacht. Logischerweise ist sein Verständnis im Hören nahezu perfekt und er hat dadurch ein sehr gutes Vokabular und besonders Redwendungen aufgebaut auf das er beim Sprechen zugreifen konnte, was sich dadurch auch stetig verbessert hat. Heute hat er nach mehr als zwei Jahren ein Level das ich als C1 einstufen würde. Man darf nicht vergessen, jeder von uns lernt die Sprache zu Beginn seines Lebens auch nur durchs Hören und dann durch Nachsprechen und nach und nach bekommt man ein Verständnis dafür. Meine Schwester hat z.B. italienisch gelernt per Assimil und konnte danach wirklich ohne große Probleme italiniesch. Hier und da wackelte es damals noch, aber inhaltlich verstand sie jede Diskussion und konnte sich selber ohne große Probleme verständigen. Eine Freundin hat ihr Kind täglich ins Bett geschickt mit englischen Geschichten/Liedern von CD, und wenn es TV schauen wollte, dann hat es englisch geschaut. Sie hat mit dem damals Kleinen Deutsch gesprochen, und heute mit zehn spricht es neben Deutsch auch sehr gut Englisch mit mir, weil die Sprache vertraut ist.
    Meiner Meinung nach ist das ständige (tägliche) Hören, Lesen und evtl. laute Nachsprechen sinnvoll und geht sprichwörtlich ins Blut über. Gering würde ich es in keinem Fall einsetzen, sondern schon als mächtig. Man kann mit dem TV sich berieseln lassen und verdummen oder man setzt es sinnvoll ein. In Deutschland merke ich immer wieder starke Defizite im englischen. Spreche ich aber mit meinen schwedischen Freunden ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht und dort laufen Sendungen im O-Ton. Und überlegt man das die Deutschen etwa 3Stunden pro Tag TV schauen, dann sind das drei Stunden die man schon bemerkt.
    Insofern kann ich eiffelmann nur bestärken seine TV-Gewohnheiten umzustellen. :) Es ist garantiert am Anfang schwer und anstrengend aber von Zeit zu Zeit wird es einfacher. Die Idee mit Untertitel einblenden, ist für die ersten sechs Monate sehr sinnvoll, sollte aber nach und nach eingestellt werden. Für den Anfang würde ich vorschlagen, sowas wie Boomerang oder NGC zu schauen. Sendungen für Kinder (jetzt nicht die im Grundschulalter) und sehr oft Dokumentationen sind oft der perfekte Einstieg. Wenn Du das dann mit der ein oder andere Serie kombinierst, wirst Du mehr und mehr verstehen und vorwärts kommen.
    Viel Spass dabei. :winken:
     

Diese Seite empfehlen