1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Grundverschlüsselung via DVB-T / zunächst RTL Stuttgart

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Manfred Z, 14. Februar 2009.

  1. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.754
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Grundverschlüsselung via DVB-T: RTL Stuttgart + Leipzig-Halle

    Dieser Thread soll über die rechtlichen Grundlagen und technischen Details gebündelt und unabhängig von den einzelnen Versorgungsgebieten informieren.


    Am 11. Februar 2009 ist das neue Konzept von RTL auf einer Pressekonferenz bei der LFK in Stuttgart vorgestellt worden. Dass die behördenähnliche Anstalt LFK dies Konzept unterstützt, zeigt, dass es rechtlich geprüft worden ist und mit dem Rundfunkstaatsvertrag konform ist.


    Details zum Konzept:

    1) Ausstrahlung via DVB-T (kein DVB-T2) mit MPEG-4 AVC Codec (Bild) und Conax Verschlüsselung

    2) Programmangebot: RTL, VOX, RTL II, Super RTL (free-to-view*); RTL Crime, Passion (Pay-TV)

    3) Plattformbetreiber (für die technische und administrative Abwicklung) ist Eutelsat visAvision GmbH. Für das neue Angebot ist die Marke Viseo+ geprägt worden.

    4) Es werden spezielle Settopboxen benötigt, deren Verkaufspreis (ca 100 €) eine Grundgebühr für den Plattformbetrieb enthält. Lösungen für andere Gerätetypen (mit CI+) sollen folgen.

    5) Die 4 Basisprogramme von RTL werden mit dem Kauf der Box (incl. Smartcard) freigeschaltet (keine Registrierung nötig).

    6) Die 2 Pay-TV-Programme sind 1 Jahr free-to-view, aber nach 1/2 Jahr ist eine Registrierung notwendig. Nach einem Jahr wird eine monatliche Gebühr von EUR 2,99 erhoben.

    * free-to-air (FTA) = unverschlüsselt; free-to-view = verschlüsselt, aber ohne lfd. Gebühren (evtl. Einmalzahlung)


    Starttermin:

    Stuttgart: 15. Oktober 2009 (K 45, 50 kW, H ND)

    Halle/Leipzig: Dezember 2009 (K 28, L 50 kW, HAL 20 kW, V ND)


    Offizielle Info-Website: http://www.viseo.tv/startseite/


    Quellen:

    PM (11. Febr. 2009) von RTL (via LFK), die einige Fragen offen ließ:

    http://www.lfk.de/presseundpublikationen/pm/2009/09-05.html


    PM (11. Febr. 2009) von Eutelsat:

    http://www.eutelsat.org/deutsch/news/press/2009/dvbt.pdf


    Interviews (Febr. + April 2009) mit Martina Rutenbeck, Eutelsat:

    RTL-Gruppe plant DVB-T-Start in Stuttgart im MPEG-4-Standard / Ab drittem Quartal erstmals zwei Pay-TV-Programme über digitale Terrestrik - INFOSAT - Nachrichten - Digital-TV

    Eutelsat: Wir wollen uns neue Geschäftsfelder in Deutschland erschließen

    Eutelsat: RTL startet in Leipzig/Halle via DVB-T – MPEG-4-Codierung und Conax-Verschlüsselung


    Meldung von heise online zum Thema (12. Febr. 2009)

    heise online - 12.02.09 - RTL führt Pay-TV und H.264 beim digitalen Antennenfernsehen ein [Update]


    PM der MSA vom 30. April 2009:

    MSA - Medienanstalt Sachsen-Anhalt


    (Seite wird aktualisiert)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2009
  2. Terranus

    Terranus Moderator

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.153
    Zustimmungen:
    4.970
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Grundverschlüsselung via DVB-T / zunächst RTL Stuttgart

    ich wehre den Anfängen...keine Zankerei.

    @alle: Threads, die Infoüberblicke enthalten, schaden nicht.

    @Manfred Z: Foren sind auch zum diskutieren da...
     
  3. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.754
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Grundverschlüsselung via DVB-T / zunächst RTL Stuttgart

    Im Zuge der Entavio-Diskussion entstand eine
    Seite der Deutschen TV-Plattform zum Thema

    Verschlüsselung digitaler Dienste und Programme

    (Die Seite besteht nicht mehr)


    Workshop des FDM / BMWi und der Deutschen TV-Plattform (24. Oktober 2006)
    Verschlüsselung oder Adressierbarkeit?

    Statements der Teilnehmer der 4 Panels im Workshop:

    Panel 1: Forum der Netzbetreiber

    Panel 2: Forum der Inhalte-Anbieter
    Der Nutzer als Programmchef -
    Inhalteanbieter diskutieren Chancen und Grenzen der Verschlüsselung

    Panel 3: Rechtsfragen, Politik und Regulierung
    Bringt Digitalisierung mehr Wettbewerb? -
    Kleine Inhalte- und Plattformanbieter haben es nach wie vor schwer

    Panel 4: Schlussfolgerungen und Ausblick
    Schrittweise Annäherung - der Verbraucher im Mittelpunkt


    Was ist die Deutsche TV-Plattform?

    Die Deutsche TV-Plattform ist ein Zusammenschluss von Programmherstellern und -anbietern, privaten und öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, Netzbetreibern und Industrieunternehmen, Universitäten und Forschungsinstituten, Bundesministerien, Landesregierungen und Medienanstalten sowie anderen, mit dem Fernsehen der Zukunft befassten Unternehmen und Institutionen.

    Mit dieser bereichs- und branchenübergreifenden Zusammensetzung ist die TV-Plattform die derzeit einzige von der Wirtschaft getragene Institution in Deutschland, in der Mitglieder aus allen Bereichen der Medienwirtschaft an einem Tisch sitzen.


    http://www.tv-plattform.de/index.php



    Forum Digitale Medien (FDM)
    beim Bundeswirtschaftsministerium (BMWi):

    http://www.bmwi.de/BMWi/Navigation/...gesellschaft/medienwirtschaft,did=223096.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2009
  4. Manfred Z

    Manfred Z Board Ikone

    Registriert seit:
    2. September 2005
    Beiträge:
    4.754
    Zustimmungen:
    77
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Grundverschlüsselung via DVB-T / zunächst RTL Stuttgart

    Der Workshop "Verschlüsselung oder Adressierbarkeit?" gibt den Stand von Ende 2006 wieder. Die Industrie hat versucht es allen recht machen und hat deshalb Fernsehgeräte mit integriertem DVB-T Empfänger entwickelt, die dank MPEG-4 Decoder und Common Interface (CI) zukunftssicher sein sollten, d.h. ohne zusätzliche Settopboxen nutzbar sein. Aber stimmt dies Anfang 2009 noch?

    Hier ein Statement von Martina Rutenbeck aus dem aktuellen DF-Interview:

    Der im Interview angesprochene Jugendschutz per CA-System wird von der Rundfunkregulierung für das sogenannte Free-TV (wie RTL, VOX, Pro7, SAT.1, Tele 5) gar nicht gefordert, sondern nur für das Pay-TV. Während beim Free-TV der Jugendschutz durch die Sendezeitvorgaben geregelt wird, können beim Pay-TV nicht jugendfreie Programme zu jeder Tageszeit gesendet werden, sodass hier ein zusätzlicher Zugangsschutz nötig ist.

    Noch eine Bemerkung zu den Diskussionen in anderen Threads in diesem und im News-Forum:

    Es gibt dort einige Beiträge von erbosten Usern, die ein Verbot solcher Verschlüsselungspraktiken gefordert haben. Solche Forderungen laufen ins Leere. Die Politik (EU-Kommission, Bundeswirtschaftsministerium) unterstützt diese schöne neue Medienwelt. Und Herr Langheinrich (LFK) ist nur der Erfüllungsgehilfe dieser Politik. Er hat ohne die Beteiligung der privaten Programmanbieter keine Alternative.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2009
  5. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.066
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Grundverschlüsselung via DVB-T / zunächst RTL Stuttgart

    Die Diskrepanz zwischen den Forderungen der Geräteindustrie nach nicht-propietären Zugangslösungen und den Planungen seitens der RTL-Gruppe sind nicht mal ansatzweise behoben. Insofern erschließt sich mir nicht der Sinn, warum Du hier alte Papiere aus dem Jahre 2006 einstellst, die einen tatsächlichen Realitätsbezug vermissen lassen. Wir schreiben immerhin 2009, das entavio-Projekt darf man ohne Bedenken als vorerst gescheitert betrachten.
     
  6. Red Dragon

    Red Dragon Junior Member

    Registriert seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Grundverschlüsselung via DVB-T / zunächst RTL Stuttgart

    Ach weisst du wir machen was wir wollen. Wir lassen uns von dir nicht vorschreiben was wir sagen. Na klar bin ich gegen verschlüsseltes DVB-T. Das gibts ja schon in Holland, das ist schlimm genug. Es kann doch keiner so naiv sein - hallo Manfred, hörst du mich? - zu glauben dass verschlüsseltes DVB-T kostenlos bleiben wird. RTL will abkassieren, das ist alles.

    Ich glaube das die Beteiligten lügen was das Zeug hält. Wozu braucht RTL eine Verschlüsselung mit Jugendschutz? Das ist doch alles Murks!
     
  7. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Grundverschlüsselung via DVB-T / zunächst RTL Stuttgart

    Das nenne ich Klartext. Der ist mir lieber als Historienmalerei um 2006.
     
  8. transponder

    transponder Gold Member

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    1.417
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Grundverschlüsselung via DVB-T / zunächst RTL Stuttgart

    Nachfolgend ein schöner Kommentar eines Insiders, der eindringlich darauf hinweist, dass RTL bundesweit sein DVB-T-Signal auf Codierung umstellen könnte. Wenn DVB-T durch ist, kommt DVB-S an die Reihe.....
    dehnmedia - Peter Dehn
     
  9. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.066
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Grundverschlüsselung via DVB-T / zunächst RTL Stuttgart

    Ins Leere laufen Geschäftsmodelle, die keine ausreichende Marktakzeptanz erfahren, siehe entavio. Einen klareren Klartext kann der Verbraucher nicht sprechen... :p
     
  10. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Grundverschlüsselung via DVB-T / zunächst RTL Stuttgart

    heise online - 12.02.09 - RTL führt Pay-TV und H.264 beim digitalen Antennenfernsehen ein [Update]
     

Diese Seite empfehlen