1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

grundig svt 5/4 digital ????

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von kaffee, 29. Dezember 2002.

  1. kaffee

    kaffee Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Hückeswagen
    Anzeige
    Hallo zusammen

    ich stehe vor folgender Situation: Bisher schaut der Spiegel auf Astra und Eutelsat, vier Kabel gehen in den Grundig SVT 5/4, von dem kann dann ein Kabel an die Receiver gehen usw...

    Nun schließe ich einen digitalen Receiver an, die Vorgespeicherten Programme funktionieren nicht - stelle ich die LNB Frequenz auf 9,70 ghz findet der Receiver das ein oder andere Programm - aber nicht die, die er soll...

    Gibt es grundlegende Regeln die es bei dieser Konstellation zu beachten gibt? Gelten durch den SVT 5/4 ganz andere Frequenzen?
    Ein kleiner Schupps in die richtige Richtung würde mir sicherlich helfen...

    DAnke im Voraus!
     
  2. AndyO

    AndyO Senior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    412
    Für eine Kombination Astra/Eutelsat analog und digital benötigst du 8 Ableitungen vom Dach.
    Natürlich müssen die LNB's digitaltauglich sein. Das was du bisher berschrieben hast, deutet auf analoge Mehrteilnehmeranlage hin, welche nicht digitaltauglich ist.
     
  3. kaffee

    kaffee Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Hückeswagen
    8 leitungen, okay... bisher ist es ja auch eine analoge. Aber Grundig sagt der SVT 5/4 könne auch für den digitalen Empfang genutzt werden...

    verwirrend ist jedoch, dass ich viele Programme digital bekomme, nur eben nicht alle, weder Astra noch Eutelsat komplett...
     
  4. AndyO

    AndyO Senior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    412
    Hatten wir heute morgen im Forum:
    Mischfrequenz
    Sofern du Eutelsat auch analog benötigst,kannst du für den Umbau alles raus werfen.
     
  5. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Natürlich ist der Multischalter auch für eine Digitalanlage geeignet, aber eben nur für eine Sat-Position.
    Die Benutzung dieser Schalter für den Betrieb mit zwei LNB´s war eine "Zweckentfremdung" des 22kHz-Steuersignals um einfach Dualfeed-Anlagen in Zusammenhang mit analogen Receivern betreiben zu können.
    Um mit vier Receivern digitalen und analogen Emfang realisieren zu können benötigst Du einen Multischalter 9/4 und Quttro-LNB´s.
     
  6. kaffee

    kaffee Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Hückeswagen
    vielen dank für eure Antworten!

    Wie schaffe ich es also für meinen 5/4 astra bzw. eutelsat anzupeilen? Oder kann ich das gar nicht steuern? Über die "Mischfrequenz?" 9.70 ohne 22khz bekomme ich ARD, jedoch ohne extra und muxx. dann muss ich 10.0 mit 22khz nehmen für weitere programme?

    Vielleicht habt ihr ja einen link der mir da weiterhilft, will ja auch nicht nerven... google hilft irgendwie nicht
     
  7. AndyO

    AndyO Senior Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2002
    Beiträge:
    412
    In dem du auf den analogen Empfang verzichtest und die LNB gegen digitaltaugliche LNC ersetzt. Dann musst du noch die Luft anhalten, dass der Multischalter auf allen Ausgängen die 22 KHz zum hochschalten in das Digitalband raus gibt (nur geswitchte LNB)!
    TWIN-Digital-LNB sind mir nicht bekannt. Um Quadro LNB führt kein weg drum herum.
    Ansonsten wird ein 9/4-Multischalter fällig.
     
  8. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    @kaffee
    lassen wir mal die technischen Details, wie Mischfrequenz (?) usw aaußer acht. Du möchtest vier Receiver betreiben, davon sicher einige analog, andere digital. Dafür benötigst Du die Bereitstellung des gesammten Empfangsspektrums des oder der Satelliten. Das ist mit folgenden LNB´s möglich: Uni-Twin-LNB zu Anschluß von zwei Receivern, Quad-LNB bis vier Receiver, 8-fach-Switch-LNB bis 8 Receiver, Quattro-LNB mit Multischalter 5/x (4/x) bis zu x Receiver. Für den Empfang von zwei Satelliten (Astra + Hotbird) benötigst Du dieses für jeden Satelliten und dazu dem Receiver zugeordnet einen geeigneten Umschalter (DiSEqC oder 22kHz).
    Da Du vier Receiver betreiben willst, kommst Du also nicht um die Anschaffung wenigstens eines neuen LNB´s herum. Für jede Erweiterung der Anlage muß der Aufbau der Anlage entsprechend konzipiert werden.
    mfg

    <small>[ 29. Dezember 2002, 21:07: Beitrag editiert von: hans2 ]</small>
     
  9. kaffee

    kaffee Neuling

    Registriert seit:
    29. Dezember 2002
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Hückeswagen
    vielen Dank noch mal für die vielen Antworten!

    Aber noch einmal zum Anfang zurück --&gt;

    die bestehende Anlage ohne Änderungen liefert digitales Fernsehen paralell zum analogen. Kann es sein dass nur der gesamte Frequenzbereich abgeschnitten wird?
     
  10. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    @kaffee
    selbstverständlich kann ein Digitalreceiver auch an einer sogenannten "analogen" Anlage Programme empfangen, in diesem Frequenzbereich werden ja auch Digitalprogramme abgestrahlt, aber die für D interessanten Programme werden im High-Band abgestrahlt. Das Highband wird aber in Deiner bestehenden Anlage weder von Astra noch von Hotbird den Receivern zugeführt.
    mfg

    <small>[ 30. Dezember 2002, 11:22: Beitrag editiert von: hans2 ]</small>
     

Diese Seite empfehlen