1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Grundig Plasma 42"

Dieses Thema im Forum "Plasma, LCD & Projektor" wurde erstellt von mjölnir, 17. Januar 2006.

  1. mjölnir

    mjölnir Neuling

    Registriert seit:
    17. Januar 2006
    Beiträge:
    13
    Anzeige
    Hallo, ich habe mir vor ein paar Tagen spontan einen Grundig Xephia 42 PXW 110-6615 REF HD Ready gekauft beim Media Markt für 1799 Euro.Nun lese ich in allen Foren immer wieder, Plasmas wären Stromfresser und hätten schlechtes Bild usw.Ich las da von 500 Watt, meiner hat 276 Watt und Standby 5 Watt.Ich hab mich beim Kauf einfach hingestellt und hab die Bildleistung verglichen. Daneben stand ein Gericom, der echt ein übles Bild hatte (200 Euro billiger).Auch liest man über Grundig so gut wie nichts, mein Modell ist im I Net fast gar nicht zu finden, schon gar kein Test oder Vergleich. Nicht mal auf der Grundig Homepage ist der zu finden, nur die 5505 und so.Kennt sich da einer aus oder ist das Gerät neu auf dem Markt ?Ich hab ihm im Moment nur an normalem Kabel hängen und bin sehr zufrieden mit dem Bild.Mein altes Röhrengerät Samsung 70 cm war da nicht besser und hat ausserdem nur 2,5 Jahre gehalten.Weiss jemand, welche Technik im Grundig steckt, die gehören doch sicher auch einem anderen Konzern an, oder?Das einzige, was mich im Moment noch beschäftigt ist, wie ich am besten externe Boxen+Subwoofer anschliesse, ist über die Chinch Audio Out Buchsen kein Problem, nur leider ist der Ton dann nicht über die FB regelbar.Vieleicht gibts hier ja nen Profi, der mir nen Tip geben kann.Daten vom Gerät sind:Beschreibung/Details: Plasma Fernseher / Bildschirmdiagonale: 106 cm / Auflösung: 1024 x 768 Pixel / Bildschirmformat: 16:9 / Kontrastverhältnis: 3000:1 / Helligkeit: 1.000 cd/m² / DVI-D mit HDCP / Abmessungen: 1250 x 750 x 100 mm / Gewicht: 43,40 kg Eingänge: TV-Antenne (DIN), Audio (3,5mm Klinke), 2x Scart, Cinch/RCA Jack (Composite Video), D-Sub 15pol., Hosiden/Mini-DIN (S-Video), DVI-D/ 1080i/ MfG, Jörg
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2006
  2. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: Grundig Plasma 42"

    Grundig ist nicht mehr die deutsche Qualitätsmarke die sie einmal war, sondern gehört dem türkischen Beko-Konzern an. Made in Germany ist da nichts mehr. Ich glaube gehört zu haben, dass nur noch das Marketing und die Entwicklung in Deutschland sind. Wenns denn wenigstens die Entwicklung ist, ist das ja schon mal was. Aber mein Eindruck ist, dass die Geräte deutlich an Qualität nachgelassen haben. Das sieht man schon, wenn man sich das Gerät nur äusserlich anschaut und mit einem ca. 5-10 Jahre alten Grundig vergleicht. Die Bildqualität im MM zu beurteilen, halte ich für ebenfalls problematisch. Wichtig ist hierbei darauf zu achten von welcher Quelle die Geräte gespeist werden. Ausserdem sollte man alle Bildparameter selber einstellen und nicht so hinnehmen wie sie von den Verkaufsstrategen des Marktes eingestellt wurden. Das Problem liegt meistens dann darin, dass man nicht alle (teilweise umständlich zugänglichen) Einstellungen der verschiedenen Geräte kennt und daher dann vielleicht unter unterschiedlichen Bedingungen testet. Bei unserem älteren Grundig ist z. B. RGB nur an einer Scart-Buchse möglich und diese lässt sich nur im Servicemenü (mit Code) einstellen. Speist man den TV also mit einem DVD-Signal und testet den einen mit Composite und den anderen mit RGB, so dürfte das Ergebnis nahezu eindeutig ausfallen.

    Im Übrigen lässt sich bei unserem "alten" Grundig einstellen, ob Cinch-Out regelbar sein soll oder nicht. Vielleicht findest du diese Option ja. Aber normalerweise dient dies nur der Anspassung an das HiFi-System und die Lautstärke sollte am letzten Glied der Kette (also dem HiFi od. Dolby Digital Verstärker) geregelt werden. Die Regelungen der Receiver und Fernseher dienen eigentlich nur der optimalen Aussteuerung.
     
  3. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.037
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Grundig Plasma 42"

    Ich denke die Entwicklungsabteilung von "Grundig" beschränkt sich auf das umbauen der Beko Chassis auf Grundig Menü und Fernbediencodes.
    Zumnidest die Geräte die in den letzten Jahren verkauft worden sind waren 100% Beko Entwicklungen. Ich schätze aber mal das dir Plasma und LCD Geräte nicht von Beko gebaut werden.
     
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.834
    Ort:
    Ostzone
    AW: Grundig Plasma 42"

    Von Grundig muss ich mittlerweile auch abraten.

    Ja, das meiste an TV, Plasma, LCD macht BEKO. Das hatte vorher (so bis ca. 2003) zu über 90% Grundig Austria gemacht.

    Allerdings würde ich die Tatsache, dass BEKO das zusammenzimmert, nicht automatisch mit Qualitätsverlust gleichstellen.

    Grundig würde ich aber nicht mehr kaufen. Erstens isses ja eh kein Grundig mehr und zweitens hat BEKO offenbar ein Ersatzteilproblem. Ich brauche für meinen Grundig TV (gebaut 2002) ein Ersatzteil und warte bereits geschlagene 2 Monate. Es ist im Katalog definitiv vorhanden, aber muss wohl erst hergestellt werden. Spitze. Zum Glück ist es keines, was die Funktion beeinträchtigt. Wäre bspw. die Feature Box (die 100 Hz Black Box :D) hinüber, stünde man schön doof da. Alle Lichter aus. Kurz nachdem ich meinen TV gekauft hatte, brauchte ich nen neuen Lautsprecher. Der war nach einer Woche da. Kam ja auch aus Nürnberg direkt aus dem Lager. Scheinbar sind die Wege von Ankara aus etwas unergründlich ;)
     
  5. Athlonpower

    Athlonpower Gold Member

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.965
    AW: Grundig Plasma 42"

    @mjölnir,

    ich für meinen Teil habe fast nur Grundig Geräte, 92er Tv, DVD-Player und meine 2. Satreciever, alles Grundig Geräte und hervorragend in den Tests abgeschnitten, laufen hervorragend, eben Wertarbeit,

    aber wenn du als Kontrastverhältnis 3000:1 angibst, dann ist das lt. neuester Videoausgabe nicht mal Durchschnitt, denn gute Geräte sollten von 5000:1 an aufwärts gehen.

    Aber maßgebend ist dein Eindruck vom Bild, nicht irgendwelche Standards aus dem Meßlabor.
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: Grundig Plasma 42"

    Gibt es da eigentlich irgendwo mal nachvollziehbare Testergebnisse mit BEKO-Geräten? Ich denke auch, dass BEKO nicht gleichzeitig "schlecht" bedeuten muss.
    Doch der BEKO-Fernseher in meinem Hotelzimmer beim letzten Türkeiurlaub war echt 'ne üble Gurke.

    Aber ich kann es mir nicht so recht vorstellen, dass die sich den Namen Grundig mit Ramsch kaputt machen. So dumm sind die Türken auch nicht.

    Gag
     
  7. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.037
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Grundig Plasma 42"

    Naja, ich deke schon das die hauptsächlich den Namen haben wollten. Die hätten ja z.B. das absolute Grundig Top-Chassis DIGI100 weiter bauen können (oder die anderen guten 50Hz Chassis). Haben sie aber nicht. Stattdessen lieber ihren eigenen Kram ins Gehäuse geschustert und die Produktionsanlagen bei ebay verscherbelt (kein Witz!).

    Beko baut nur Low- bis Mittelklasse Geräte. Top Geräte mit guter Ausstattung gibt es da nicht. Daher wird es auch nicht viele "Testsieger" von Beko geben. Es gibt bestimmt schlechtere Hersteller als Beko, aber Beko ist um längen schlechter als "Grundig".
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Januar 2006
  8. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.834
    Ort:
    Ostzone
    AW: Grundig Plasma 42"

    "Grundig" ist nur noch der Name, den sie draufpappen. Drinnen ist 100% BEKO. Wie sonst sollten sie in Deutschland verkaufen können? Unter "BEKO"? Datt kauft keiner. Watt der Bauer nich kennt, datt frisst er nicht ;). Also Grundig auf die Geräte draufpappen und schon steht man wieder vorne.

    Wer wirklich Grundig Topqualität sehen will, kann sich meinen Lenaro 92 anschauen :) Grundigs Meisterstück, kurz vor der Pleite

    http://www.areadvd.de/hardware/grundiglenaro92.shtml
     
  9. M.S.T.

    M.S.T. Guest

    AW: Grundig Plasma 42"

    @ Berliner! Gebe Dir Recht, hatte den Lenaro 92 auch, geiles Gerät. Hatte zwar eine Toshi Röhre drinn also auch nicht echtes MiG aber so was gibt es ja eh nicht mehr. Nur ich hatte ein permanentes Brummen was auch nach dreimaliger Reparatur nicht wegging. Mir und meiner Holden tat es sehr leid das Gerät wieder weggeben zu müssen. War auch genau in der Zeit, als Nürnberg dicht machte. Der Service von Grundig hat alles versucht ein Ersatzteil zu besorgen, ging aber nicht. Und zu Beko ja die stellen unter anderen für Toshi,Phocus,Medion,Grundig,usw. her. Und diese Namen brauchen sie auch zwecks Umlabelung. Gruss!
     
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.834
    Ort:
    Ostzone
    AW: Grundig Plasma 42"

    Meiner macht keine technischen Mucken. Hab den jetzt seit 3 1/2 Jahren.

    Bei Auslieferung hatte ein Lautsprecher vorne ne Macke. Der war schnell ausgetauscht.

    Grundsätzlich schiele ich ja auch in Richtung Plasma, vor allem der Größe wegen, aber wenn ich von so hohem Bildstandard wie beim Lenaro komme, dann fällt der Umstieg nicht leicht. Derzeit bin ich jedenfalls nicht bereit, den gegen einen Plasma zu tauschen, will mich ja nicht verschlechtern ;).

    Frühestens wohl 2007/2008, wenn die SED Panels kommen, könnte es für den Lenaro gefährlich werden ;). Problem ist ja auch, dass man für ne Röhre keinen guten Wiederverkaufspreis mehr bekommt, auch wenn es so ein hochwertiges Gerät ist. Und für nen Appel & Ei verkauf ich den definitiv nicht. Dazu ist er viel zu schade.
     

Diese Seite empfehlen